CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungenNr. 308 / 2017

Pressemeldung Nr. 308/2017 vom 10.10.2017 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Ethische Fragen in der Medizin: Ringvorlesung im Wintersemester


Ob Sterbehilfe, Transplantationen oder Schmerztherapie – viele komplexe Themen beschäftigen die moderne Medizin täglich. Gerade ethische Aspekte rücken dabei in das Blickfeld. Aktuelle Fragen medizinischer Ethik behandelt die Ringvorlesung des Geschäftsbereichs Medizinethik des Instituts für Experimentelle Medizin, Medizinische Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). In der öffentlichen Vortragsreihe geben erfahrene Klinikerinnen und Kliniker Einblicke in ihre Entscheidungsfindung. Im Anschluss folgt jeweils eine moderierte Diskussion mit dem Publikum.

Zum Auftakt am 24. Oktober gibt Professorin Alena Buyx, Leiterin des Geschäftsbereichs Medizinethik, eine Einführung in das Thema. Im weiteren Verlauf der Ringvorlesung referieren Expertinnen und Experten über ethisch relevante Fragestellungen aus ihren jeweiligen Fachbereichen wie Neuropädiatrie, Psychiatrie oder Palliativmedizin. Die Vorlesungsreihe endet am 30. Januar mit einem Beitrag von Professor Wolfgang Lieb, Institut für Epidemiologie der CAU, über Bevölkerungsstudien und Ethik. Studierende aller Fächer, Mitarbeitende des UKSH sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Die Vorträge finden jeweils dienstags von 17:00 bis 18:30 Uhr im Hörsaal der Augenklinik, Hegewischstraße 2, statt. Der Eintritt ist frei.

Das Programm als PDF-Download:
www.uni-kiel.de/download/pm/2017/2017-308-rvmedizin.pdf

Das Wichtigste in Kürze:
Was: Ringvorlesung „Aktuelle Fragen medizinischer Ethik“
Wann: ab dem 24. Oktober immer dienstags, 17 bis 18.30 Uhr
Wo: Hörsaal der Klinik für Ophtalmologie, Hegewischstr. 2, Haus 27, 24105 Kiel

Kontakt:
Prof. Alena Buyx
Medizinethik
Tel.: 0431 500-30331
E-Mail: medizinethik@iem.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni, Instagram: ► www.instagram.com/kieluni
Text / Redaktion: Tobias Oertel