Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Pressemeldung Nr. 324/2017 vom 18.10.2017

Studentinnen der Kieler Uni organisierten zweitägiges Schülerlabor


Am Montag und Dienstag (16./17. Oktober) bekamen 19 Oberstufenschülerinnen und -schüler aus ganz Schleswig-Holstein die Chance, das Studium der Biochemie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) kennenzulernen. Neben theoretischen Vorträgen vermittelten zehn Studierende der Biochemie und der Molekularbiologie auch die praktische Seite des Studiengangs. Seit 2007 organisieren Masterstudierende der Biochemie an der CAU das Schülerlabor selbständig und eigenverantwortlich.

„Unsere Aufgabe ist es, den Schülerinnen und Schülern ein tatsächliches Bild unseres Studiums zu vermitteln und das macht mir persönlich wahnsinnig Spaß“, erklärte Organisatorin und Masterstudentin der Biochemie Jana Schmidt, die das Schülerlabor gemeinsam mit ihrer Kommilitonin Sarah Vollmers seit April präzise durchgeplant und vorbereitet hatte. Im Vorfeld mussten sie dafür Anschreiben an die Schulen verfassen, Sponsoren für die Chemikalien suchen und die Bewerberinnen und Bewerber in einem Losverfahren aussuchen. 17 Schülerinnen und zwei Schülern konnten die beiden Organisatorinnen eine Zusage für die begehrten Plätze zuschicken.

Einen dieser Plätze ergatterte Fabian Heinz vom Gymnasium Schloss Plön. Für den 18-Jährigen ist das Studium der Biochemie an der Landesuniversität mehr als nur eine Option; das Schülerlabor hat ihm bei seiner Entscheidung geholfen. „Ich habe einen guten Einblick bekommen, denke ich. Das war bisher eine sehr schöne Mischung aus Theorie und Praxis. Die Theorie braucht man ja schließlich auch, um das Ganze hier zu verstehen.“

Unter fachkundiger Anleitung der Studierenden reinigten die Teilnehmenden fluoreszierende Proteine und führten eine Polymerase-Kettenreaktion (PCR) mit DNA durch. Für Josefine Kark (17) und Maj Lührs (16) von der Alexander-von-Humboldt-Schule aus Neumünster eine ganz neue Erfahrung: „Man lernt hier so viel Neues dazu und vor allem der praktische Teil macht sehr viel Spaß.“

Für das Institut der Biochemie zahlt sich die Veranstaltung auf jeden Fall aus, weiß Jana Schmidt: „Jedes Jahr höre ich von ein bis zwei Erstsemestern, die an dem Schülerlabor teilgenommen haben. Das ist natürlich ein super Erfolg!“

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Die Organisatorinnen Jana Schmidt (links) und Sarah Vollmer (rechts) freuen sich über ein gelungenes Schülerlabor in der Biochemie.
Foto/Copyright: Nils Fischer, Uni Kiel

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2017/2017-324-1.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Fabian Heinz hofft, nach dem Abitur wieder mit Chemikalien pipettieren zu dürfen.
Foto/Copyright: Nils Fischer, Uni Kiel

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2017/2017-324-2.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Josefine Kark (links) und Maj Lührs (rechts) aus dem Sportprofil der Alexander-von-Humboldt-Schule lernten im Schülerlabor eine neue Welt kennen.
Foto/Copyright: Nils Fischer, Uni Kiel

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2017/2017-324-3.jpg



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni, Instagram: ► www.instagram.com/kieluni
Text / Redaktion: Nils Fischer