CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 358 / 2017

Pressemeldung Nr. 358/2017 vom 16.11.2017 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Dies ist das Archiv der alten Pressemeldungen (bis Mai 2018)
Zu den neuen Meldungen

Vortrag zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung


Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung hat jüngst sein Jahresgutachten veröffentlicht. Am Mittwoch, 22. November, stellt Isabel Schnabel, Professorin für Finanzmarktökonomie an der Universität Bonn und Mitglied des Rates, den Bericht an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) vor. Das Jahresgutachten zeigt die wirtschaftliche Lage auf nationaler und internationaler Ebene auf. Schwerpunkte sind dabei Geld-, Finanzmarkt- und Arbeitsmarktpolitik. Darüber hinaus wird auch die Situation der öffentlichen Finanzen in Deutschland und Europa analysiert. Der öffentliche Vortrag findet um 18 Uhr im Audimax statt. Der Eintritt ist kostenlos. Interessierte können im Anschluss Fragen zu wirtschaftlichen und politischen Themen stellen.

Das Wichtigste in Kürze:
Was: Öffentlicher Vortrag zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung
Wann: Mittwoch, 22. November, 18 Uhr
Wo: Audimax, Christian-Albrechts-Platz 2, Hörsaal H

Kontakt:
Prof. Dr. Till Requate
Dekan der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät
Tel.: 0431 880-3187
E-Mail: requate@economics.uni-kiel.de

Zur Person: Isabel Schnabel hat in Mannheim, Paris (Sorbonne) und Berkeley studiert. In 2003 promovierte sie über Makroökonomie und Finanzkrisen an der Universität Mannheim und wurde 2007 zur Professorin für Finanzmarktforschung an der Universität Mainz ernannt. Seit 2014 ist sie Mitglied des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und seit 2015 Professorin für Finanzmarktökonomie an der Universität Bonn. Zu ihren Forschungsgebieten zählen vor allem die Analyse von makroökonomischen Finanzmarktrisiken und Finanzmarktregulierung.



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni, Instagram: ► www.instagram.com/kieluni
Text / Redaktion: Tobias Oertel