Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Pressemeldung Nr. 389/2017 vom 08.12.2017

Philosophieren über Neuroenhancement


Am Mittwoch, 13. Dezember, bietet das Philosophische Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) in Zusammenarbeit mit dem Kino in der Pumpe die zweite Veranstaltung in der Reihe „Filmisches Philosophieren“ an. Am Beispiel des amerikanischen Films „Limitless“ steht an diesem Abend die Verbesserung kognitiver Fähigkeiten, genannt Neuroenhancement, im Mittelpunkt des an den Film anschließenden Kurzvortrags und Diskussion.

Eddie Mora ist ein erfolgloser, gerade von seiner Freundin verlassener Schriftsteller, dessen nächste Abgabefrist für ein Manuskript unerbittlich näher rückt. In dieser Situation trifft Mora zufällig den Bruder seiner Ex-Frau, der ihm eine Pille der Droge NZT-48 gibt. Plötzlich ist alles anders: Die Droge steigert Moras kognitive Leistungen um ein Vielfaches; schnell ist das Buch fertig, die Freundin zurückgewonnen und ein Vermögen an der Börse verdient. Aber bald fühlt sich Moran verfolgt und die Nebenwirkungen von NZT-48 setzen ein.

Verpackt in Form eines Thrillers thematisiert „Limitless“ das Phänomen des Neuroenhancements, der Verbesserung kognitiver Fähigkeiten wie Aufmerksamkeit, Konzentration und Erinnerungsvermögen durch Psychopharmaka wie beispielsweise Ritalin. Neben den im Film veranschaulichten medizinischen Nebenwirkungen sind mit Neuroenhancement zahlreiche ethische Probleme verbunden: Sollte alles medizinisch Mögliche auch erlaubt sein? Ist Neuroenhancement in einer Wettbewerbsgesellschaft gerecht? Und welche Vorstellung vom Menschen und vom guten Leben herrschen in einer Gesellschaft, deren Mitglieder ihre Leistungsfähigkeit mit allen Mitteln zu steigern versuchen? Derartige Fragen werden von Eva Kuhn (Arbeitsgruppe Medizinethik, Universität Kiel) in einem Kurzvortrag beleuchtet und anschließend mit dem Publikum diskutiert. Alle Interessierten sind eingeladen. Informationen zum Eintritt unter www.diepumpe.de.

Die Reihe wird am 30. Januar mit dem Film „Locke“ und einem Beitrag zum Thema „Vorrang der Moral“ von dem Privatdozenten Dr. Martin Hoffmann fortgesetzt.

Alle Reihentermine auf einen Blick (PDF):
www.uni-kiel.de/download/pm/2017/2017-353-filmisches-philosophieren.pdf

Trailer „Limitless“:


Das Wichtigste in Kürze:
Datum: 13.12.2017
Zeit: 18:30 Uhr
Ort: Die Pumpe, Haßstraße 22, 24116 Kiel
Mit Eintritt. Infos unter www.diepumpe.de

Organisation und Kontakt:
Dr. Andrea Klonschinski
E-Mail: klonschinski@philsem.uni-kiel.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni, Instagram: ► www.instagram.com/kieluni
Text / Redaktion: ► Claudia Eulitz