CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePressePressemeldungsarchiv bis Mai 2018Nr. 81 / 2018

Pressemeldung Nr. 81/2018 vom 28.03.2018 | RSS | zur Druckfassung | Suche

Dies ist das Archiv der alten Pressemeldungen (bis Mai 2018)
Zu den neuen Meldungen

Berufliche Neuorientierung


Die Handwerkskammer Lübeck und die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) kooperieren in der Beratung von Studentinnen und Studenten, die an ihrem Studium zweifeln. Betroffene Studierende haben ab April die Möglichkeit, sich durch die Kammer ganz individuell in den Räumen der Zentralen Studienberatung der Kieler Universität über alternative Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten beraten zu lassen. Ziel ist es, entweder Studienabbrüche zu vermeiden oder einen optimalen Übergang in andere berufliche Möglichkeiten zu schaffen.

Seit Ende 2012 arbeiten die Kieler Universität und die Handwerkskammer Lübeck zusammen, um Studienzweiflelnde über mögliche Alternativen zu informieren. „Wir freuen uns sehr, dass es gelungen ist, diese erfolgreiche Partnerschaft weiterzuführen. Mit dem direkten Beratungsangebot vor Ort und verschiedenen Informationsveranstaltungen in Kooperation mit der Handwerkskammer Lübeck möchten wir unsere Studentinnen und Studenten bei ihrer Suche nach alternativen Karrierewegen unterstützen“, betont CAU-Vizepräsidentin Professorin Anja Pistor-Hatam.

Studierende, die das Studium beenden wollen oder müssen, stehen vor der Frage, wie es beruflich weitergehen soll. Gleichzeitig sind viele Handwerksbetriebe auf der Suche nach motivierten und leistungsstarken Nachwuchsfachkräften. Die Handwerkskammern Lübeck und Flensburg haben daher bereits im Jahr 2015 ein landesweites Projekt vor dem Hintergrund ins Leben gerufen, dass Studienzweifler häufig zu wenig über mögliche Bildungsalternativen, insbesondere die duale Berufsausbildung, wissen. Unter dem neuen Namen „Kurswechsel – machen!“ wird dieses Projekt seit Februar für weitere drei Jahre fortgeführt.

Für Christian Maack, Geschäftsführer der Handwerkskammer Lübeck, bringt die Kooperation einen großen Mehrwert: „Studienzweifler finden bei uns eine Anlaufstelle, um sich ganz unverbindlich über mögliche Alternativen zu informieren. Für uns bietet sich dadurch die Chance, das Handwerk einer Zielgruppe vorzustellen, die diesen Wirtschaftsbereich trotz hervorragender Karriereperspektiven in der Regel nicht auf dem Zettel hat.“

Das Projekt „Kurswechsel – machen!“ wird gefördert als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union.

Weitere Informationen:
Beratung für Studienzweifler in der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Wann und wo: Jeden Mittwoch, 8.30 bis 12 Uhr in der Zentralen Studienberatung der CAU, Christian-Albrechts-Platz 5, Raum 08.

Kontakt:
Nadine Grün, Projektkoordinatorin „Kurswechsel – machen!“, Tel.: 0451 1506-135, E-Mail: ngruen@hwk-luebeck.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni, Instagram: ► www.instagram.com/kieluni