Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Pressemeldung Nr. 153/2018 vom 18.05.2018

Dies ist das Archiv der alten Pressemeldungen (bis Mai 2018)
Zu den neuen Meldungen

Beide Innovations-Transfer-Preise 2018 der Werner-Petersen-Stiftung gehen an Forschende der Uni Kiel

Entwicklung medizinischer Implantate und umweltfreundlicher Schiffsanstriche ausgezeichnet


Zum ersten Mal vergab gestern, Donnerstag, 17. Mai, die Prof. Dr. Werner-Petersen-Stiftung ihre Innovations-Transfer-Preise. Sowohl der erste als auch der zweite Preis gingen an Forschende der Technischen Fakultät (TF) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) für die Entwicklung medizinischer Implantate sowie für umweltfreundliche Schiffsanstriche. Die Preise ehren zukunftsweisende Produkte und Verfahren für den erfolgreichen Transfer von wissenschaftlicher Forschung in die wirtschaftliche Praxis. Ausgezeichnet werden Kleine und Mittelständische Unternehmen aus Schleswig-Holstein gemeinsam mit Forschungseinrichtungen.

Den mit 30.000 Euro dotierten ersten Preis erhielten Professor Eckhard Quandt, Leiter des Lehrstuhls für Anorganische Funktionsmaterialien an der TF, und Dr. Rodrigo Lima de Miranda von der Acquandas GmbH. Sie entwickelten eine Technologie für medizinische Mikroimplantate. Hierfür erweiterten sie bioelektronische Sensoren zu Mikrosystemkomponenten. Die Basis bildet die Nickel-Titan-Legierung Nitinol, die nach einer Verformung wieder in ihre Grundform zurückfindet. Den Prozess haben sich die Preisträger patentieren lassen.

Der mit 15.000 Euro dotierte zweite Preis ging an Dr. Martina Baum, wissenschaftliche Mitarbeiterin für Funktionale Nanomaterialien an der TF, und Dr. Iris Hölken von der Phi-Stone AG in Kiel. Gemeinsam haben sie unter Leitung von Professor Rainer Adelung nanotechnologische Materialien für umweltfreundliche Schiffsanstriche entwickelt. Die enthaltenen keramischen Zinkoxidpartikel sorgen dafür, dass sich marine Organismen schwerer ansiedeln und Oberflächen leichter reinigen lassen. Sie könnten die bisher weltweit eingesetzten giftigen Antifouling-Anstriche ersetzen und bieten damit großes Potential für die maritime Wirtschaft. Auch dieses Verfahren ist patentiert worden.

Verliehen wurden die Preise im Beisein des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther und der ehemaligen Bundesministerin für Bildung und Forschung, Professorin Dr. Johanna Wanka. Professor Dr. Reinhard Koch, Dekan der Technischen Fakultät, hob in seiner Laudatio den hohen Innovationsgrad der prämierten Projekte und die erfolgsversprechenden Potentiale für den Markt hervor: „Dieser Transfer von der Theorie in die Praxis konnte nur durch die enge Zusammenarbeit von Wissenschaft und Industrie gelingen.“

Der Petersen Innovations-Transfer-Preis wird für zukunftsweisende Produkte und Verfahren verliehen, die im Ergebnis eines Transfers gemeinsam von Wissenschaft und Wirtschaft in Schleswig-Holstein entwickelt wurden. Er wird im zweijährigen Turnus vergeben und ist der höchstdotierte Preis seiner Art im Lande. Der Preis wurde 2017 von der Prof. Dr. Werner-Petersen-Stiftung erstmalig zu ihrem 20-jährigen Bestehen ausgeschrieben.

Es stehen Fotos/Materialien zum Download bereit:
Bitte beachten Sie dabei unsere ► Hinweise zur Verwendung

Zum Vergrößern anklicken

Der 1. Innovations-Transfer-Preis ging an die Mikroimplantate von Prof. Dr.-Ing Eckhard Quandt (CAU, 3.v.l) und Dr.-Ing. Rodrigo Lima de Miranda (ACQUANDAS GmbH, Mitte). Es gratulieren Dr. h.c. Klaus-Jürgen Wichmann (Petersen-Stiftung, li.), Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (2.v.li.), Prof. Dr. Johanna Wanka (3. v. re.), Dr. Christian Zöllner (Petersen-Stiftung, 2.v.r.) und Prof. Dr.-Ing. Reinhard Koch (TF-Dekan, CAU, r.).
Foto/Copyright: Jan Steffen, GEOMAR

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2018/2018-153-1.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Für ihre umweltfreundlichen Schiffsanstriche erhielten Dr. Iris Hölken (Phi-Stone AG, 3. v. l.) und Dr. Martina Baum (CAU, Mitte) den 2. Innovations-Transfer-Preis.
Foto/Copyright: Jan Steffen, GEOMAR

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2018/2018-153-2.jpg

Zum Vergrößern anklicken

Beide Innovationspreise gingen an Projekte, die Forschende der TF gemeinsam mit Kieler Firmen durchführen. Die Preisverleihung fand am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel statt.
Foto/Copyright: Jan Steffen, GEOMAR

Foto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2018/2018-153-3.jpg


Kontakt:
Professor Dr.-Ing. Eckhard Quandt
Institut für Materialwissenschaft
Anorganische Funktionsmaterialien
Tel.: 0431/880-6200
E-Mail: eq@tf.uni-kiel.de

Dr. Martina Baum
Institut für Materialwissenschaft
Funktionale Nanomaterialien
Tel.: 0431/880-6195
E-Mail: marb@tf.uni-kiel.de

Weitere Informationen zur Prof. Dr. Werner-Petersen-Stiftung:
www.petersen-stiftung.de



Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
E-Mail: ► presse@uv.uni-kiel.de, Internet: ► www.uni-kiel.de
Twitter: ► www.twitter.com/kieluni, Facebook: ► www.facebook.com/kieluni, Instagram: ► www.instagram.com/kieluni
Text / Redaktion: Farah Claußen/Julia Siekmann