Department of Prosthodontics, Propaedeutics and Dental Materials

University Medical Center Schleswig-Holstein
Campus Kiel 

German version

DGPRO

Accredited training center for Qualified Specialists in Prosthetics with Further Education of DGPro


 

Strategische Pfeilervermehrung unter vorhandenen Teil- oder Totalprothesen zur Verbesserung von Lebensqualität und Langzeitbewährung durch Insertion von kurzen dentalen Implantaten

Die Verankerung von herausnehmbaren Teilprothesen an natürlichen Pfeilerzähnen ist ein Standardverfahren zur Versorgung des Lückengebisses. Insbesondere bei Freiendsituationen, wenn im hinteren Bereich des Kiefers keine eigenen Zähne mehr vorhanden sind, und die Prothese nur auf Frontzähnen abgestützt ist, kann es den Zahnersatz zu hohen Belastungen des zahnlosen Kieferkamms kommen. Als Folge kann es zu einem vermehrten Knochenabbau im hinteren Kieferbereich kommen und häufig sind immer wieder Unterfütterungen erforderlich, um den Zahnersatz an den Knochenabbau anzupassen. In der vorliegenden Studie soll untersucht werden, ob im hinteren Kieferbereich eingesetzte kurze Implantate den Nachsorgebedarf verringern und sich positiv auf die Zufriedenheit der Patienten auswirken. Studien mit Standard-Implantatlängen zeigen hier vielversprechende Ergebnisse. Implantate mit Standardimplantatlängen von 9-11 mm erfordern aber im abgebauten Kieferknochen in der Regel  einen aufwändigen Knochenaufbau. Durch die Verwendung von 5-6 mm kurzer Implantate können Knochenaufbauten vermieden werden, wodurch sich die Operationszeit und das Operationsrisiko verringern lassen.
Wenn Sie für diese klinische Studie in Frage kommen und sich zur Teilnahme entscheiden, werden bei Ihnen, je nach Situation, mindeste ein und maximal vier Implantate in den Kieferkochen eingesetzt und heilen hier 3-6 Monate ein. Im Rahmen der Studie erhalten Sie die Implantate zu einem reduzierten Kostensatz. Somit ist diese Implantat-Versorgung für Sie günstiger im Vergleich zur gleichen Versorgung außerhalb der Studie.
Die vorhandene Prothese kann weiterhin genutzt werden. Hier werden im Anschluss an die Einheilung im Bereich der Implantate druckknopfartige Halteelemente in die Prothese eingebaut. Dadurch können die Implantate die Prothese zusätzlich zu den natürlichen Zähnen stabilisieren. Sie werden nach Einarbeitung der Halteelemente in die Prothese regelmäßig zu sorgfältigen Kontrolluntersuchungen einbestellt, und zwar nach 14 Tagen, 6-12 Monaten, 2-, 3-,4- und 5 Jahren. Um aussagekräftige Resultate zu erhalten, sind wir auf eine lückenlose Nachkontrolle angewiesen. Hierbei werden neben einer klinischen Untersuchung auch Daten zu Ihrer Zufriedenheit und Kaueffektivität erhoben. Dies geschieht mittels Fragebögen und dem Kauen von Testnahrung.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an dieser Studie per Mail an die Prüfärzte Priv.-Doz. Dr. Passia (npassia@proth.uni-kiel.de) oder Dr. Chaar (schaar@proth.uni-kiel.de), oder kontaktieren Sie uns unter der Rufnummer 0431-500-26402 (Sekretariat, Frau Clemens).

 



Werden Sie jetzt Mitglied
bei der

DGPro

Adhäsivbrücke 1 Adhäsivbrücke 2

Praktische Arbeitskurse

- für Zahnärzte-

Vollkeramische Adhäsivbrücken - eine bewährte Alternative zu Einzelzahnimplantaten

----------------------------------------------------------

Weitere Kurse:
Kombi-Kurs Adhäsivattachments und Brücken Düsseldorf (13./14.09.2019)
Kurs Adhäsivattachments: Hamburg (07.12.2019)
Kurs Adhäsivbrücken Erfurt (18.01.2020)
Kurs Adhäsivbrücken Hamburg (03.-04.04.2020)
Kurs Adhäsivattachments Hamburg (05.09.2020)

 

 

"Gemeinsam gegen 
Mundkrebs in Schleswig-Holstein"

Logo Mundkrebs

Mundkrebs - Früherkennung erhöht die Heilungschancen.

NDR-Sendung

VISITE

am 12.12.2017 um 20:15 Uhr

Zahnersatz: Implantate nicht immer die beste Alternative

am 12.12..2017. um 21:05 Uhr

REDEZEIT

Welche Zahnbehandlung ist sinnvoll?

am 11.11.2014 um 20:15 Uhr

Zahnersatz: Klebeprothese statt Krone

am 04.10.2016 um 20:15 Uhr

Klebeprothese: Sparen beim Zahnersatz

Interview mit Prof. Kern

Was tun bei schlechtsitzender Zahnprothese

Interview mit Prof. Kern (YouTube)

Lass mal schnacken

Interview mit Prof. Kern (YouTube)

 

Masterstudiengang Zahnmedizinische Prothetik

Masterstudiengang Zahnmedizinische Prothetik

klick hier zur Vergrößerung

Zahnersatz
im
Studentenkurs

Werden Sie bei uns Patient

 

Lass mal schnacken

ein Interview
mit Prof. Kern im KielTV

Visit also our
WEBCAM
(Live-Stream, min. IE 6.0

Pictures and undercrankings from Kieler Woche

Please select your choice from the following list

  Contact
Research 
sergery hours
Surgery hours
Postgraduate Education
Area of Responsibility 
Dental Materials
Dental Materials and Technology
Our Team
Our Team 
Abstracts
Actual Publications
Academic program
detailed Map of Kiel
How you can contact us
news
 

 

Adhäsivbrücken Buch

Achtung

 

RBFDP´s
Zahnärztliche Propädeutik jetzt erhältlich

Zahnärztliche Propädeutik

14. überarbeitete und erweiterte Auflage 2018

Einführung in die Zahnheilkunde

bestellen

Vollkeramik

 

Vollkeramik auf einen Blick

in aktualisierter und überarbeiteter

6. Auflage 2015

- Leitfaden zur Indikation, Werkstoffauswahl, Vorbereitung und Eingliederung von vollkeramischen Restaurationen -

bestellen

Curriculum

In 4. Auflage in allen Fachbuchhandlungen oder online
erhältlich:

Curriculum Prothetik. Bände 1-3 in umfangreich aktualisierter und überarbeiteter Auflage 2011.

bestellen

 

Lexikon

 

 

 

1. Auflage in allen Fachbuchhandlungen oder online
erhältlich:

Lexikon der Zahnmedizinischen Werkstoffkunde,
1. Auflage 2005


bestellen



 

useful links List of useful dental related Links 
University of Kiel


Updated at 08.08.2019 , the Webmaster