Einführung

Zur Unterscheidung der AOM gegenüber den anderen Anwendungsfächern sowie den psychologischen Grundlagenfächern ist der Zusammenhang mit menschlicher Arbeit in Organisationen und menschlichen Verhaltens und Erlebens in wirtschaftlichen Bezügen wesentlich.

Die AOM läßt sich inhaltlich unter dem Begriff der Wirtschaftspsychologie subsumieren. Wirtschaftspsychologie ist ein Oberbegriff für die Inhaltsfelder

   1. Psychologie der gesamtwirtschaftlichen Prozesse,
   2. des Marktes,
   3. der Arbeitsorganisation und
   4. des Arbeitsplatzes.

Die Marktpsychologie befaßt sich mit dem Verhalten und Erleben von Marktteilnehmern, insbesondere dem Treffen wirtschaftlicher Entscheidungen einzelner Personen und Personengruppen.

Die Aufgaben der Arbeits- und Organisationspsychologie liegen in der Beschreibung, Analyse, Erklärung, Prognose und Gestaltung menschlicher Arbeit.