Institut für Psychologie

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Suche auf den Institutsseiten

Pfad: Home > Studieninteressenten > Psychologiestudium > Häufige Fragen

Häufig gestellte Fragen zum Psychologiestudium (FAQ)

Psychologie an der Universität und im Beruf
Zum Psychologiestudium
Vorbereitung für das Studium

Psychologie an der Universität und im Beruf | top

Was ist Psychologie als universitäre Wissenschaft?
Was sind Berufsfelder von Diplom-Psychologen?
Wie sind die Berufsaussichten von Diplom-Psychologen?

Was ist Psychologie als universitäre Wissenschaft? | up
Kurze Charakterisierung des Fachs Psychologie

Was sind Berufsfelder von Diplom-Psychologen? | up
Allen Berufsfeldern gemein ist, daß kein isoliertes Wissen nur aus einem Bereich der universitären Psychologie gebraucht wird, als Psychologe im Beruf sollte man letztlich zu einem gewissen Grad auf alle Bereiche der Psychologie zurückgreifen können. Eine wichtige berufsfeldübergreifende Kernkompetenz von Psychologie ist ihre Ausbildung in Methodik, Diagnostik und Evaluation von Maßnahmen. Psychologen arbeiten häufig an interdisziplinären Schnittstellen zu anderen Berufen und kooperieren etwa mit Ärzten, Sozialarbeitern, Pädagogen, Betriebswirten oder Ingenieuren. Spezielle Tätigkeitsbereiche umfassen:

  • Klinischer Bereich: Psychotherapie, Prävention, Rehabilitation, Evaluation, Neuropsychologie, Gesundheitspsychologie (z.B. Ernährung)
  • Arbeits- und Organisationspsychologie: Personalauswahl & -entwicklung, Organisationsberatung, Ergonomie / Usability, Arbeitssicherheit, Markt- und Meinungsforschung, Umweltpsychologie, Politikberatung
  • Rechtspsychologie: Diagnostik für Gerichtsverfahren, Strafvollzug, Polizei, Mediation
  • Pädagogischer Bereich: Schule, Kindergärten, Heime, Familienberatung, Berufsberatung, Weiterbildung, Evaluation, Sportpsychologie
  • Forschung und Lehre: Öffentlicher und privater Bereich

Wie sind die Berufsaussichten von Diplom-Psychologen? | up
Eine seriöse Prognose über die Berufssaussichten von Diplom-Psychologen über mehrere Jahre hinweg ist kaum möglich, zumal die Finanzierung geeigneter Stellen stark mit politischen und gesamtwirtschaftlichen Entwicklungen schwankt. Im Gesundheitsbereich steigt der Bedarf zwar, die Entwicklung der Finanzierung ist jedoch schwer vorherzusehen. Der Wirtschaftsbereich ist stark konjunkturell abhängig, für Psychologen bestehen hier aber auch als "Fachfremde" aufgrund ihrer methodische Kernkompetenzen Einstiegsmöglichkeiten. Generell gilt, daß sich die Berufsfelder für Psychologen sehr dynamisch entwickeln und immer neue Bereich erschlossen werden. Psychologen arbeiten in stetiger Kooperation mit, damit aber auch häufig in Konkurrenz zu anderen, z.T. spezialisierten Berufen.

Zum Psychologiestudium | top

Wie bekomme ich einen Studienplatz in Kiel?
Welche Abschlüsse kann ich in Kiel erwerben?
Wie lange dauert das Studium?
Wie ist das Grundstudium strukturiert?
Wie ist das Hauptstudium strukturiert?

Wie bekomme ich einen Studienplatz in Kiel? | up

Bewerbung und Zulassung zum ersten Fachsemester (inkl. Losverfahren)
Quereinstieg ins Hauptfach Psychologie
Informationen zum Bewerbungsverfahren für Ortswechsel und Quereinstieg
Voraussetzungen zum Einstieg in höhere Fachsemester

Welche Abschlüsse kann ich in Kiel erwerben? | up
Bei einem Beginn des Hauptfach-Studiums Psychologie bis mindestens inkl. WS 2013/14 endet das Studium in Kiel mit dem Abschluss Diplom. Das Studium ist modularisiert, u.a. werden also studienbegleitende Prüfungen durchgeführt und sog. Leistungspunkte (entspricht ECTS credit points) vergeben. In Kiel ist die Promotion in Psychologie and der Philosophischen wie auch mit gewissen Auflagen an der Naturwissenschaftlichen Fakultät möglich.

Übersicht über Studienabschlüsse an den Hochschulen durch die DGPs
Prüfungsordnung für das Kieler Psychologiestudium

Wie lange dauert das Studium? | up
Die Regelstudienzeit in Kiel beträgt 9 Semester bis zum Diplom. Die Erfahrung zeigt, daß in Kiel bisher die meisten Studierenden nach 10–12 Semestern ihr Diplom erworben haben. Mittlere Studienzeiten eignen sich zur Charakterisierung der Studiendauer nur bedingt, weil bereits wenige Ausreißer nach oben den Mittelwert stark verzerren können. Die Dauer der Promotion variiert stark mit individuellen Umständen, oft dauert sie ca. 2.5–4 Jahre.

Wie ist das Grundstudium strukturiert? | up
Im Grundstudium werden die Fächer Allgemeine Psychologie I (Motivation, Emotion, Lernen und Gedächtnis) Allgemeine Psychologie II (Wahrnehmung und Kognition), Biopsychologie / Physiologie, Entwicklungspsychologie, Sozialpsychologie, Differentielle & Persönlichkeitspsychologie, Methodenlehre / Statistik sowie Grundlagen der Diagnostik gelehrt.

Das Psychologiestudium in Kiel
Studieninformationsblatt Psychologie der zentralen Studienberatung
Prüfungsordnung für das Kieler Psychologiestudium

Wie ist das Hauptstudium strukturiert? | up
Im Hauptstudium werden die Fächer Klinische Psychologie (möglicher Major), Arbeits- und Organisationspsychologie (möglicher Major), Rechtspsychologie (möglicher Major), Diagnostik, Pädagogische Psychologie und Evaluation gelehrt. Weiterhin ist eine sog. Grundlagenvertiefung eines Fachs aus dem Grundstudium sowie ein Nichtpsychologisches Nebenfach zu belegen.

Das Psychologiestudium in Kiel
Studieninformationsblatt Psychologie der zentralen Studienberatung
Prüfungsordnung für das Kieler Psychologiestudium

Vorbereitung für das Studium | top

Was sind Voraussetzungen an die Studierenden?
Wie informiere ich mich weiter?

Was sind Voraussetzungen an die Studierenden? | up
Studienanfänger sollten neben einem Interesse für den eigentlichen Gegenstandsbereich der Psychologie auch ein generelles Interesse für empirische, experimentelle Fragen mitbringen, da die universitäre Psychologie stark auf naturwissenschaftlichen Methoden basiert. Weiter sind Englischkenntnisse unbedingt notwendig, um die bereits im Grundstudium häufig englischsprachige Literatur ohne große Zeitverluste lesen und verstehen zu können (sog. Lektürefähigkeit). Studierende sollten keine Angst vor einem mathematisch-rechnerisch orientierten Anteil des Studiums haben und bereit sein, hier Zeit zum Üben zu investieren. Der Bereich Statistik / Methoden macht einen Großteil des zeitlichen Aufwands für das Grundstudium aus. Es ist nicht empfehlenswert, Psychologie lediglich aus der Motivation einer eigenen Betroffenheit mit psychischen Problemen heraus studieren zu wollen. Vom Studium sollte man sich keinerlei direkte oder mittelbare Hilfe bei der Bewältigung solcher Probleme erhoffen.

Das Psychologiestudium in Kiel
Studieninformationsblatt Psychologie der zentralen Studienberatung
Prüfungs- und Studienordnungen für das Kieler Psychologiestudium

Wie informiere ich mich weiter? | up
Einführende Literatur und Online-Informationsquellen