Suchen Kontakt Impressum

Studierende | Promovierende | Postdocs | Förderer
Alumni | Intranet | Presse

Zur Startseite

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

 

Universität

Forschung

Studium

Internationales

Fakultäten

Starke Kieler Uni

Materialien

Aktionen

Universitätrat

zur Druckfassung

Die "Starke Uni" macht mobil

Aktionen der Kieler Universität gegen die Pläne für ein neues Landeshochschulgesetz.


Zur Kampagne "Für eine starke Kieler Uni" luden die Studierenden zu einer Luftballonaktion, die am Samstag, 24. Juni, im Schlossgarten stattfand. Um 13:00 Uhr startete die Aktion vor dem Eingang zum Schloss. Benjamin Raschke vom Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA): "Wenn wir jetzt nicht einen Riegel vorschieben, werden die Kleinen, die heute mit unseren Luftballons spielen, morgen vielleicht schon nicht mehr studieren können."

Nach der Kieler Woche, am Mittwoch, 28. Juni, um 12:00 Uhr machte sich die Uni stark für ihre Autonomie: Rektorat und Sportzentrum boten ein öffentliches Fitnesstraining vor dem Unihochhaus an. "Wir stärken unsere Kräfte, um zu verteidigen, was uns heilig ist", so Prorektor Thomas Bauer, der selber auch seine Muskeln testete. "Forschung und Lehre brauchen selbständige Entscheidungen aus der Hochschule heraus. Deshalb lehnen wir den vom Ministerium geplanten Universitätsrat ab."

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) macht seit zwei Wochen mit der Kampagne "Für eine starke Kieler Uni, für eine starke Stadt, für ein starkes Land" mobil für ihre Eigenständigkeit und für ein freies Studium: Sie will darauf aufmerksam machen, dass die von der Landesregierung geplante Änderung des Hochschulgesetzes den Wissenschaftsstandort Kiel gefährdet. Rektorat, Senat, Konsistorium und AStA haben sich für die Kampagne zusammengetan.




Zuständig für die Pflege dieser Seite: Pressestelle der Universität   ► presse@uv.uni-kiel.de