Aktualisierung der Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz

 

 

Gemäß Strahlenschutzgesetzgebung müssen die Fachkunde sowie die Kenntnisse im Strahlenschutz alle fünf Jahre aktualisiert werden (sh. § 30 StrlSchV bzw. § 18a RöV).

 

 

Eine Möglichkeit, die Fachkunde zu aktualisieren, ist die Teilnahme an einem von der zuständigen Stelle anerkannten Kurs im Strahlenschutz.

 

 

Für den medizinischen Bereich bieten wir folgende Kurse an:

·        Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde für Ärztinnen/Ärzte und medizinisches Assistenzpersonal gemäß Röntgenverordnung (9a-r)

·        Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde für Ärztinnen/Ärzte und medizinisches Assistenzpersonal gemäß Strahlenschutzverordnung (9a-s)

·        Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde für Ärztinnen/Ärzte, medizinisches Assistenzpersonal und Medizinphysik-Experten gemäß Röntgenverordnung und Strahlenschutzverordnung (9a-rs)

·        Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde für ermächtigte Ärzte (Ermächtigung zur Untersuchung beruflich strahlenexponierter Personen) gemäß Röntgenverordnung und Strahlenschutzverordnung (9a-e)

 

Für den nicht-medizinischen Bereich bieten wir folgende Kurse an (eine Aufstellung und Erläuterung der Fachkundegruppen finden Sie hier):

·        Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde gemäß Strahlenschutzverordnung für die Fachkundegruppen S1, S2, S3 und S6.1 (9b-s1)

·        Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde gemäß Strahlenschutzverordnung für die Fachkundegruppen S4 und S5 (9b-s2)

·        Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde gemäß Strahlenschutzverordnung für die Fachkundegruppen S6.2, S6.3 und S6.4 („Beschleuniger“) (9b-s3)

·        Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde gemäß Röntgenverordnung für die Fachkundegruppen R1, R2, R3, R4, R5, R7, R8 und R11 (9b-r1)

·        Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde gemäß Röntgenverordnung für die Fachkundegruppe R6 (9b-r2)

 

 


 

 

   [ Zur Strahlenschutz-Homepage ]    
[ Anmeldeformular ]
[ E-Mail an das Strahlenschutzseminar ]