Newsletter vom 24.05.2013 , 08:34
<-- Zurück

Titel: Newsletter der UB Kiel - 2013/01
UNIVERSITAETSBIBLIOTHEK KIEL - Newsletter
Ausgabe 2013/1
---------------------------------------------------------------------------------
1. AKTUELLES
2. NEUES AUS DEM MULTIMEDIA-RAUM
3. ERWEITERTE OEFFNUNGSZEITEN DER MEDIZINISCHEN ABTEILUNG
4. DIE ELEKTRONISCHE ZEITSCHRIFTENBIBLIOTHEK-APP
5. WIE ZEITSCHRIFTEN IM „OPEN ACCESS“ SCHNELL ZU FINDEN SIND
6. NEUE ONLINE-PLATTFORM HAMBURGWISSEN DIGITAL
7. AUSSTELLUNG: GEFAERBT - GETRAENKT - BEDRUCKT - GEPRAEGT
8. UNTERSTUETZUNG FUER SYRISCHE STUDIERENDE IN KIEL
---------------------------------------------------------------------------------

1. AKTUELLES

Tagesaktuelle Informationen der Universitaetsbibliothek finden Sie hier:
http://www.ub.uni-kiel.de/news

Monatlich aktuell: Neuerwerbungslisten
http://www.ub.uni-kiel.de/extras2/neuerwerbungen.html

*****************************************************************************

2. NEUES AUS DEM MULTIMEDIA-RAUM

Die Zentralbibliothek hat ihren Multimedia-Raum neu ausgestattet und bietet dort nun vier Windowsarbeitsplaetze der CAU an. Ob Sie in der Universitaetsbibliothek an Ihrer Hausarbeit schreiben oder auf Dateien zugreifen wollen, die Sie auf USB-Stick gespeichert haben? Ab sofort ist dies (und vieles mehr) im „neuen“ Multimedia-Raum moeglich. Informieren Sie sich gern ueber das Angebot unter folgender Adresse:

http://www.ub.uni-kiel.de/service/rss/multimediaraum

*****************************************************************************

3. ERWEITERTE OEFFNUNGSZEITEN DER MEDIZINISCHEN ABTEILUNG

Seit dem 15. April hat die Medizinische Abteilung erweiterte Oeffnungszeiten!

Die Verwaltung der Universitaet hat auf Wunsch der Medizinstudierenden fuer ein Jahr zusaetzliche Mittel zur Verfuegung gestellt, um die Oeffnungszeiten der Medizinischen Abteilung der Universitaetsbibliothek im Breiten Weg 10 zu erweitern.

Montag-Freitag: 9.00-22.00 Uhr
Samstag: 9.00-20.00 Uhr
Sonntag: geschlossen

August: 9.00-16.30 Uhr
Maerz: 9.00-18.30 Uhr

Wir hoffen, dass wir die Medizinische Abteilung durch die erweiterten Oeffnungszeiten noch attraktiver gemacht haben und dass Sie die verbesserten Lern- und Arbeitsbedingungen durch eine rege Benutzung annehmen werden.

Kontakt:
Universitaetsbibliothek Kiel - Medizinische Abteilung
Breiter Weg 10
24105 Kiel
Tel.: 0431/880-5738
medabt@ub.uni-kiel.de


*****************************************************************************

4. DIE ELEKTRONISCHE ZEITSCHRIFTENBIBLIOTHEK-APP IST DA!

In der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB) sind alle E-Journals aus lokalen, regionalen und nationalen Lizenzen nachgewiesen und koennen dort auch direkt genutzt werden. Als eine der groessten bibliographischen Datenbanken fuer wissenschaftliche elektronische Volltextzeitschriften umfasst sie ueber 69.000 Titel zu allen Fachgebieten, davon mehr als 10.000 reine Online-Zeitschriften. Etwa 39.000 Fachzeitschriften sind im Volltext frei zugaenglich.
Seit kurzem ist die EZB auch als App fuer Android-Geraete verfuegbar. Sie koennen sich die App am einfachsten unter http://ezb.ur.de/mobile/EZB.apk herunterladen.
Weitere Hinweise zur EZB-App finden Sie unter:
http://www.ub.uni-kiel.de/service/rss/App

*****************************************************************************

5. WIE ZEITSCHRIFTEN IM „OPEN ACCESS“ SCHNELL ZU FINDEN SIND

Ueber den Karlsruher Virtuellen Katalog (KVK) (http://www.ubka.uni-karlsruhe.de/kvk.html) kann seit Ende November 2012 auch im Directory of Open Access Journals (DOAJ) recherchiert werden.

DOAJ (http://www.doaj.org/doaj) ist ein von der Universitaetsbibliothek Lund betriebenes Verzeichnis von elektronischen Zeitschriften, die nach den Grundsaetzen des Open Access im Internet frei zugaenglich sind. Aufgenommen werden "free, full text, quality controlled scientific and scholarly journals, covering all subjects and many languages", die kostenfrei nach Erscheinen online zur Verfuegung stehen. Ende Oktober 2012 waren in DOAJ ueber 8.000 Zeitschriften nachgewiesen. Bei circa der Haelfte der nachgewiesenen Titel ist es moeglich, auch nach den Artikeln (mehr als 900.000) zu recherchieren.
Das Directory of Open Access Journals finden Sie in der Rubrik ‚Digitale Medien‘ des KVK.

(uebernommen aus der Rubrik "Aktuelles" der KIT-Bibliothek Karlsruhe vom 28.11.2012)

*****************************************************************************

6. NEUE ONLINE-PLATTFORM HAMBURGWISSEN DIGITAL

HamburgWissen Digital, das Portal zur Geschichte und Landeskunde der Hansestadt, ist seit Ende Februar 2013 offiziell freigeschaltet. Die simultane Suche in mehreren Dutzend Datenbestaenden verschiedenster Hamburger und auswaertiger Einrichtungen macht Recherchen zu Hamburg-Themen einfacher und umfassender. Das Such-Interface wird weiter entwickelt, und es werden kuenftig noch etliche weitere Ressourcen in die uebergreifende Suche eingebunden. Abgerundet wird das Angebot durch Blog, Veranstaltungskalender zu Hamburg-Themen sowie einen kooperativ mit dem Arbeitskreis Hamburger Archivare erarbeiteten Archivfuehrer. Nach Ende der Projektphase am 30.6.2013 uebernimmt die Staats- und Universitaetsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky das Portal in ihren Regelbetrieb.

http://www.hamburgwissen-digital.de/home.html

*****************************************************************************

7. AUSSTELLUNG: GEFAERBT - GETRAENKT - BEDRUCKT - GEPRAEGT

„Gefaerbt - Getraenkt - Bedruckt – Gepraegt: Buntpapier einst und jetzt“ ist der Titel der aktuellen Ausstellung im Foyer der Zentralbibliothek, die dort noch bis zum 9. Juni zu sehen ist. Konzipiert und realisiert wurde sie von Fachleuten, von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Buchbinderwerkstatt der Universitaetsbibliothek.

Die zahlreichen farbenfrohen Exponate sind so vielfaeltig wie ihre Anwendungsgebiete, zum Beispiel als Bucheinband und Vorsatzpapier. Auf Begleittexten wird ausfuehrlich ueber die Geschichte des Buntpapiers informiert.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.ub.uni-kiel.de/ausstellungen/gefaerbt-getraenkt-bedruckt-gepraegt/html

*****************************************************************************

8. UNTERSTUETZUNG FUER SYRISCHE STUDIERENDE IN KIEL

Die Universitaetsbibliothek unterstuetzt den Spendenaufruf des International Center der CAU fuer syrische Studierende in Not.

Durch EU-Sanktionen wurde der Bankverkehr zwischen Syrien und Deutschland unterbrochen, so dass diese Studierenden keine finanziellen Mittel mehr von zu Hause aus bekommen koennen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der CAU:

http://www.uni-kiel.de/aktuell/pm/2013/2013-034-syrien.shtml

---------------------------------------------------------------------------

Wir freuen uns ueber Ihre Anregungen oder Kommentare:
mailto:schuett@ub.uni-kiel.de

Hier koennen Sie den Newsletter der Universitaetsbibliothek Kiel abonnieren oder abbestellen:
http://www.ub.uni-kiel.de/service/newsletter.html

Impressum: http://www.ub.uni-kiel.de/ueber/impressum/