Newsletter vom 02.06.2008 , 09:13
<-- Zurück

Titel: Newsletter der UB Kiel - 2008/02
UNIVERSITAETSBIBLIOTHEK KIEL - Newsletter
Ausgabe 2008/2
-------------------------------------------------------------------------
1. AKTUELLES
2. vifanord – VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK NORDEUROPA UND OSTSEERAUM ONLINE
3. DFG-NATIONALLIZENZEN FUER DATENBANKEN
4. BESCHAFFUNGSMOEGLICHKEITEN VON AUFSATZKOPIEN IN ELEKTRONISCHER FORM
5. NEUE UEBERSICHTSSEITE ZU E-BOOKS
6. TEILNAHME DER INGENIEURWISSENSCHAFTLICHEN ABTEILUNG AM "UNIVERSITAETSINTERNEN
DOKUMENTLIEFERDIENST"

--------------------------------------------------------------------------

1. AKTUELLES

Tagesaktuelle Informationen der Universitaetsbibliothek finden Sie hier:
http://www.uni-kiel.de/ub/news/index.html

Monatlich aktuell: Neuerwerbungslisten
http://www.uni-kiel.de/ub/extras2/neuerwerbungen.html

*****************************************************************************

2. vifanord – VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK NORDEUROPA UND OSTSEERAUM ONLINE

Seit dem 6. Mai 2008 steht die Virtuelle Fachbibliothek Nordeuropa und Ostseeraum – kurz vifanord - kostenfrei und oeffentlich im Internet unter http://www.vifanord.de zur Verfuegung. Das wissenschaftliche Informationsportal, das auch Teil des Dachportals fuer virtuelle Fachbibliotheken http://www.vascoda.de ist, macht Informationen und Forschungsergebnisse zur Literatur, Sprache, Geschichte und Politik Skandinaviens, Finnlands und des Baltikums zugaenglich. Mit dem Ostseeraum werden auch die historisch gewachsenen Kontakte innerhalb dieses Kulturkreises beruecksichtigt.
Gefoerdert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) haben die Universitaetsbibliotheken Goettingen, Greifswald und Kiel etwa eineinhalb Jahre am Aufbau dieses Portals gearbeitet, das eine nahtlose Verbindung zwischen Nachweis von und Zugang zu wissenschaftlichen Informationen ueber Nordeuropa und das Baltikum bieten soll. Fachlich einschlaegige in- und auslaendische Bibliothekskataloge, Fachdatenbanken und Aufsatznachweise koennen hier ebenso zentral abgesucht werden wie wissenschaftlich relevante Dokumente aus dem Internet. Verschiedene Sucheinstiege erleichtern die Recherche. Auf zahlreiche Volltexte kann direkt zugegriffen werden. Daneben werden Bestelloptionen angeboten und mit einer Anzeige von Tagungsterminen und Neuerwerbungen die Orientierung ueber aktuelle Entwicklungen im Bereich der Nordeuropa- und Ostseeraumforschung erleichtert.

*****************************************************************************

3. DFG-NATIONALLIZENZEN FUER DATENBANKEN - STAND 30.5.2008 -

Fast alle DFG-Nationallizenzen 2008 sind jetzt offiziell fuer Sie zugaenglich:

- 19th Century U.S. Newspapers

- Blackwell Synergy / Blackwell Publishing Journal Backfiles

- De Gruyter Reference Global / Walter de Gruyter Archiv

- The Digital Karl Barth Library

- Editoria Italiana Online / Periodici

- House of Commons Parliamentary Papers

- Kluwer Law International Journals

- The Making of Modern Law : Trials 1600 - 1926

- The Middle East Online / Series 1, Arab-Israeli Relations 1917 - 1970

- The Middle East Online / Series 2, Iraq 1914 - 1974

- nature.com / Nature Archives

- Physical Review Online Archive / APS Digital Backfile Archive

- Post-War Europe: Refugees, Exile and Resettlement 1945 - 1950

- Thieme Zeitschriftenarchive 1980-2007

- Wenshi Ziliao


Es fehlen somit nur noch:

- Karger Journals Archiv 1998-2007

- Sage Journals Online Deep Backfile 1879-2006

- Shenbao

Die Zugaenglichkeit wird aber auch hier bald moeglich sein, denn die Freischaltung steht jeweils kurz bevor.

Weitere und auch stets tagesaktuelle Informationen zu den Nationallizenzen sowie die direkten Verlinkungen zu den einzelnen Angeboten finden Sie auf folgender Seite:
http://www.uni-kiel.de/ub/emedien/Nazliz.html

*****************************************************************************

4. BESCHAFFUNGSMOEGLICHKEITEN VON AUFSATZKOPIEN IN ELEKTRONISCHER FORM: LIZENZIERTER DOKUMENTLIEFERDIENST UEBER EINEN VERLAG ODER UEBER SUBITO MIT LIZENZGEBUEHREN

Seit Inkrafttreten des neuen Urheberrechtsgesetzes zum 1.1.2008 besteht keine Moeglichkeit mehr, im Rahmen von Direktlieferungen Aufsatzkopien auf elektronischem Weg von einer Bibliothek unmittelbar an einen Besteller zu senden (s. unseren Newsletter 1/2008 vom 11.2.2008, Punkt 9). Diese Form der Lieferung ist im Ausnahmefall nur dann noch gestattet, wenn ein Verlag selbst +++keine+++ Online-Bestellmoeglichkeit anbietet. Daher mussten die subito-Bibliotheken ihren elektronischen Lieferdienst zunaechst einstellen.

Es gibt 2 Alternativen, mit denen Sie derzeit dennoch einen Aufsatz als elektronische Kopie bestellen koennen:

a) Pay-per-view beim Verlag
Sie bestellen den gewuenschten Aufsatz direkt bei einem Verlag ueber dessen Internetplattform (sog. Pay-per-view-Verfahren). Eine Uebersicht ueber die Verlage, die bereits ein eigenes Online-Bestellangebot eroeffnen, hat die „Elektronische Zeitschriftenbibliothek“ erstellt:
http://ezb.uni-regensburg.de/ppVabout.phtml?vid=&lang=de&bibid=UBK.
Bitte beachten Sie: es werden dort ausschliesslich Zeitschriften aufgefuehrt, bei denen der Verlag / Zeitschriftenanbieter selbst die Daten fuer den Einzelartikelabruf fuer diesen Dienst bereitgestellt hat. Fuer die Vollstaendigkeit und Richtigkeit der Angaben zu Pay-per-view ist der jeweilige Verlag / Anbieter zustaendig. Bei Fragen zu Zugangsmoeglichkeiten oder zum Artikelkauf wenden Sie sich bitte direkt an den Verlag, bei dem Pay-per-view angeboten wird.

b) Subito bietet als Alternative einen sog. „lizenzierten Direktlieferdienst“ an.
Die Bemuehungen von subito e.V. mit wichtigen Wissenschaftsverlagen Lizenzvertraege zu schliessen, um auch weiterhin elektronisch liefern zu koennen, haben mit derzeit 25 Verlagen zu Ergebnissen gefuehrt, allerdings sind elektronische Lieferungen nur gegen eine +++zusaetzliche Lizenzgebuehr+++ moeglich. Diese Lizenzgebuehr wird zum subito-Basispreis addiert und richtet sich nach den beschriebenen Kundengruppen der Verleger. Die Aufpreise fuer diese Lizenzgebuehr variieren je nach Verlag und je nach Kundengruppe zwischen ca. 3,50 € und ueber 30 €. Es kann keine Garantie abgegeben werden, dass der Endpreis guenstiger als das ggf. vom Verlag selbst angebotene Pay-per-view (s. oben) ist.

Fuer den „lizenzierten Dokumentlieferdienst“ ist in eine erneute Anmeldung bei subito erforderlich (http://www.subito-doc.de/index.php?pid=LC-GALS-allgemein ), da die Einordnung in subito-Kundengruppen fuer die Bestellung von lizenzierten Dokumenten von der bisher ueblichen Einteilung abweicht. Die neue Zuordnung wird beim Login durchgefuehrt.

Eine Liste der Verlage, mit denen subito einen solchen Lizenzvertrag abgeschlossen hat, finden Sie unter:
http://www.subito-doc.de/index.php?pid=Vertraege.

Die Preisliste (durchsuchbar nach Verlagen und Zeitschriftentiteln) ist einsehbar unter: http://www.subito-doc.de/index.php?mod=pb&task=galstable.

Die Vorteile bei diesem lizenzierten Dokumentlieferdienst ueber subito liegen darin, dass Sie Ihre Bestellung wie gewohnt ueber das subito-Portal vornehmen koennen, ohne auf vielen verschiedenen Plattformen der Verlage nach Bestellmoeglichkeiten suchen zu muessen, und die gewuenschten Aufsaetze als pdf-Datei direkt per E-Mail erhalten. Der erhebliche Nachteil liegt allerdings auf der Kostenseite.

*****************************************************************************

5. NEUE UEBERSICHTSSEITE ZU E-BOOKS

Die Universitaetsbibliothek Kiel kann Ihnen mittlerweile eine sehr hohe Zahl so genannter E-Books (von "electronic book") praesentieren. Man versteht darunter Buecher in digitaler Form, auf die Sie rund um die Uhr zugreifen koennen, fuer die keine Wartezeiten zwischen Bestellung und Abholung entstehen, in welchen eine Suche im Volltext moeglich ist und mit denen Sie durch Kopieren von Textstellen schnell und einfach zitieren koennen.
Um das grosse Angebot fuer Sie etwas transparenter zu gestalten, haben wir eine eigene Uebersichts- und Informationsseite zum Thema „E-Books – Elektronische Buecher“ ins Internet gestellt; bitte gehen Sie zum Betrachten auf die folgende Seite:

http://www.uni-kiel.de/ub/emedien/ebooks.html

*****************************************************************************

6. TEILNAHME DER INGENIEURWISSENSCHAFTLICHEN ABTEILUNG AM "UNIVERSITAETSINTERNEN
DOKUMENTLIEFERDIENST"

Die Ingenieurwissenschaftliche Abteilung der Universitaetsbibliothek Kiel (zugleich Fachbibliothek Ingenieurwissenschaften) nimmt ab sofort an dem "Universitaetsinternen Dokumentlieferdienst" teil. Dadurch haben alle wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universitaet die Moeglichkeit, Zeitschriftenaufsaetze aus dem Bestand der Abteilung kostenfrei ueber ein Internet-Formular zu bestellen, das unter folgender URL abrufbar ist: http://www.uni-kiel.de/ub/service/dokudienst/index.html

Die Lieferung erfolgt ueber die Hauspost direkt an den Arbeitsplatz innerhalb von drei Werktagen. Voraussetzung fuer die Bestellung ist eine gueltige Benutzerkarte.

*****************************************************************************

Wir freuen uns ueber Ihre Anregungen oder Kommentare:
mailto:schuett@ub.uni-kiel.de

Hier koennen Sie den Newsletter der Universitaetsbibliothek Kiel abonnieren oder abbestellen:
http://www.uni-kiel.de/ub/service/newsletter.html

Impressum: http://www.uni-kiel.de/ub/ueber/impressum/_index.html