Newsletter vom 11.02.2008 , 10:01
<-- Zurück

Titel: Newsletter der UB Kiel - 2008/01
UNIVERSITAETSBIBLIOTHEK KIEL - Newsletter
Ausgabe 2008/1
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1. AKTUELLES
2. EINGESCHRAENKTER BENUTZUNGSDIENST AM 20.2. UND VOM 21.2.-25.2.2008
3. INFORMATIONSVERANSTALTUNG DER VIRTUELLEN FACHBIBLIOTHEK RECHT AM 13.2.2008
4. NEUE DFG-NATIONALLIZENZEN
5. NEUE DATENBANKEN: SOURCEOECD UND JSTOR ARTS & SCIENCES I
6. AUSBAU DES ANGEBOTS AN ELEKTRONISCHEN MEDIEN
7. NEU IM NETZ: FACHSYSTEMATIK DER ALTEN DRUCKE (1500-1800)
8. MASSENENTSAEUERUNG SAEUREHALTIGER BUCHBESTAENDE
9. AUSWIRKUNGEN DER URHEBERRECHTSREFORM SEIT 1.1.2008
10. SPITZENPLATZ FUER DIE UB KIEL IM CHE-RANKING DER HOCHSCHULBIBLIOTHEKEN
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1. AKTUELLES

Tagesaktuelle Informationen der Universitaetsbibliothek finden Sie hier:
http://www.uni-kiel.de/ub/aktuelles/index.html

Monatlich aktuell: Neuerwerbungslisten
http://www.uni-kiel.de/ub/extras2/neuerwerbungen.html

*****************************************************************************

2. EINGESCHRAENKTER BENUTZUNGSDIENST UND AUSFALL DES ZUGANGS ZUM UB-KATALOG

Am Mittwoch, den 20.2.2008, ab 18 Uhr, bis in die Morgenstunden des Folgetages wird im Rechenzentrum das gesamte Stromnetz abgeschaltet. Daher muss der Ausleihdienst an den Leihstellen der Zentralbibliothek bereits um 17.45 Uhr an diesem Tag geschlossen werden.

Von Donnerstag, den 21.2.2008, ab 19.45 Uhr bis voraussichtlich Montag, den 25.2.2008, 9 Uhr, stehen wegen einer dringend notwendigen Datenbankkonvertierung in allen Abteilungen der Zentralbibliothek saemtliche Ausleihdienste n i c h t zur Verfuegung.

Fuer alle genannten Termine gilt: es besteht campusweit k e i n Katalog- und Datenbankzugang und k e i n Zugriff auf das Internet.

Die Universitaetsbibliothek ist dennoch wie gewohnt g e o e f f n e t und die Bestaende koennen vor Ort genutzt werden.

*****************************************************************************

3. INFORMATIONSVERANSTALTUNG DER VIRTUELLEN FACHBIBLIOTHEK RECHT AM 13. 2. 2008

Am Mittwoch, den 13. Februar 2008 jeweils um 11.00 Uhr und 14.00 Uhr im Juristischen Seminar (Erdgeschoss, Raum 7-9) praesentiert der zustaendige Leiter, Herr Ivo Vogel, die Virtuelle Fachbibliothek Recht (ViFa Recht) http://www.vifa-recht.de/index.html. Die Praesentation dauert jeweils ca. 60 Minuten.

Die Virtuelle Fachbibliothek Recht ist ein Instrument fuer die rechtswissenschaftliche Online-Recherche. Sie bietet einen kostenfreien und ortsunabhaengigen Zugang zu rechtswissenschaftlichen Fachinformationen im Internet. Es sind alle Studierenden, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler herzlich eingeladen!

*****************************************************************************

4. NEUE DFG-NATIONALLIZENZEN

Als „Nachzuegler“ aus 2007 wurden im Januar fuer die Angehoerigen der Universitaet Kiel zwei weitere Datenbanken freigeschaltet:

- Editoria Italiana Online / Periodici (EIO Periodici):
Sie enthaelt 175 Zeitschriften bedeutender italienischer Wissenschaftsverlage aus den Geistes- und Sozialwissenschaften, die Titelliste wird jaehrlich um circa 25 Titel erweitert. Die Nationallizenz umfasst alle verfuegbaren Archivjahrgaenge einschliesslich des jeweils aktuellen Jahrgangs.
Zugang uber: http://rzblx10.uni-regensburg.de/dbinfo/detail.php?bib_id=ubk&colors=&ocolors=&titel_id=7927

- Kluwer Law International Journals:
Mit insgesamt 21 Zeitschriften werden der rechtswissenschaftlichen Forschung aktuelle sowie forschungsrelevante Informationen im Volltext zur Verfuegung gestellt. Eine Titeluebersicht finden Sie unter:
http://rzblx10.uni-regensburg.de/dbinfo/detail.php?bib_id=ubk&colors=&ocolors=&titel_id=7804

Auch 2008 wird es neue Nationallizenzen geben; eine erste Uebersicht mit den von der DFG in letzter Instanz befuerworteten bzw. abgelehnten Lizenzen findet sich auf folgender Seite: http://www.nationallizenzen.de/ueber-nationallizenzen/
dfg-antraege-fuer-nationallizenzen-2008

Die neuesten Informationen zu den Nationallizenzen koennen Sie stets unter „Aktuelles“ auf den Web-Seiten der Universitaetsbibliothek nachlesen.

*****************************************************************************

5. NEUE DATENBANKEN: SOURCEOECD UND JSTOR ARTS & SCIENCES I

SourceOECD
ist das Portal der Online-Veroeffentlichungen der Organisation for Economic Cooperation and Development (OECD). Folgende Angebote sind enthalten: ueber 40 statistische Datenbanken der OECD, Studien der OECD (thematisch sortiert), ueber 20 regelmaessig erscheinende Zeitschriften und Reihen, ca. 2.000 Monographien und Reports der OECD, erschienen seit 1998; Erweiterung durch Neuerscheinungen: ca. 150-200 Titel pro Jahr.

Zugang ist moeglich direkt ueber die OECD: http://www.sourceoecd.org oder
via DBIS: http://rzblx10.uni-regensburg.de/dbinfo/detail.php?bib_id=ubk&colors=&ocolors=&titel_id=3870


JSTOR Art & Sciences I
enthaelt Volltexte von 119 Zeitschriften aus den Faechern Wirtschaftswissenschaften, Geschichte, Politikwissenschaft, Soziologie und anderen Gebieten der Sozial- und Geisteswissenschaften sowie eine Auswahl von Titeln der Oekologie, Mathematik und Statistik.

Zugang ist moeglich direkt ueber JSTOR: http://www.jstor.org/about/desc.de.html oder
via DBIS: http://rzblx10.uni-regensburg.de/dbinfo/detail.php?bib_id=ubk&colors=&ocolors=&titel_id=716

Zugang zu einzelnen Zeitschriftentiteln erhalten Sie auch ueber die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB):
http://rzblx1.uni-regensburg.de/ezeit/fl.phtml?frames=&bibid=UBK&selected_colors[]=7&selected_colo

*****************************************************************************

6. AUSBAU DES ANGEBOTS AN ELEKTRONISCHEN MEDIEN

Mit nunmehr 123 Zeitschriften in 16 Fachgebieten und einem Gesamtvolumen von mehr als 3,2 Millionen Seiten stellt DigiZeitschriften ein breites Angebot wissenschaftlicher Aufsaetze im Online-Zugriff zur Verfuegung. Im Laufe des neuen Jahres wird DigiZeitschriften den Volltext fuer alle Titel im Archiv vollstaendig durchsuchbar machen (http://www.digizeitschriften.org).

Der Zugriff auf wichtige medizinische E-Books des Thieme-Verlags konnte fuer ein Jahr bis Ende 2008 verlaengert werden. Weitere E-Books wurden in naturwissenschaftlichen Fachgebieten erworben (Springer E-Books).
Informationen zum Titelangebot unter: http://www.uni-kiel.de/ub/emedien/index.html.

*****************************************************************************

7. NEU IM NETZ: FACHSYSTEMATIK DER ALTEN DRUCKE (1500-1800)

Der Online-Faecherkatalog auf unseren Fachseiten funktioniert wie eine Reihe von virtuellen Regalen, d.h. er bildet hauptsaechlich die Aufstellung der Freihandbestaende der einzelnen Faecher ab. Sie koennen entweder am Regal nach Buechern suchen oder in den Online-Fachsystematiken blaettern und von dort aus durch Anklicken einer Katalognummer (entspricht einem Thema) gleich im Katalog die Treffer ansehen. Diese Treffer beziehen sich sowohl auf den Freihandbetand als auch auf die magazinierten Bestaende.

Die Universitaetsbibliothek besitzt ca. 40.000 Baende mit Erscheinungsjahren zwischen 1500 und 1800. Diese Altbestaende sind vollstaendig im Katalog auffindbar und im Lesesaal benutzbar. Bisher war allerdings keine thematische Suche nach diesen Titeln moeglich. Man musste gezielt nach Autor oder Titel suchen, obwohl diese Bestaende im geschlossenen Magazin auch thematisch gruppiert sind. Passend zum Erscheinungszeitraum liegt dieser Ordnung eine alte, grobmaschige Bibliothekssystematik zugrunde, die mit grossen Klassen wie „Mathematik, Kriegswissenschaft, Astrologie, Bautechnik“ oder „Naturgeschichte, Zoologie, Botanik, Mineralogie“ arbeitet. Innerhalb dieser Klassen bilden die Jahrhunderte (16., 17., 18.) die weiteren Untergruppen. Die Bestaende koennen Sie jetzt mit Hilfe dieser Systematik, die wir aktuell auf unseren Internet-Seiten online zugaenglich gemacht haben, virtuell betrachten.
Zugang ueber: http://www.uni-kiel.de/ub/fach/systematik/Alte_Drucke/index.html

Ein Beispiel: pws 1-518

STAATS- UND SOZIALWISSENSCHAFTEN

pws 1 Staats- und Sozialwissenschaften - Zeitschriften

pws 110-118 Staats- und Sozialwissenschaften
pws 110 Staats- und Sozialwissenschaften - undatierte Bestaende
pws 116 Staats- und Sozialwissenschaften des 16. Jahrhunderts
pws 117 Staats- und Sozialwissenschaften des 17. Jahrhunderts
pws 118 Staats- und Sozialwissenschaften des 18. Jahrhunderts

pws 510-518 Oekonomie, Technologie
pws 510 Oekonomie, Technologie - undatierte Bestaende
pws 516 Oekonomie, Technologie des 16. Jahrhunderts
pws 517 Oekonomie, Technologie des 17. Jahrhunderts
pws 518 Oekonomie, Technologie des 18. Jahrhunderts


Hier koennen Sie gezielt nach Buechern mit dem Thema „Oekonomie des 16. Jahrhunderts“ suchen und bekommen nach dem Anklicken 25 Treffer im Katalog angezeigt.

*****************************************************************************

8. MASSENENTSAEUERUNG SAEUREHALTIGER BUCHBESTAENDE

In allen Bibliotheken der Welt tickt eine Zeitbombe: der Papierzerfall. Als Papierzerfall bezeichnet man die alterungsbedingte Aufloesung von Papier, die vor allem durch die Wirkung von im Material vorhandenen Saeuren ausgeloest wird. Es wird Zellulose abgebaut, die fuer die mechanische Festigkeit des Papiers verantwortlich ist. Dieser Prozess fuehrt zu einer irreversiblen Schaedigung des Papiers. Insbesondere Holzschliffpapier bildet im Laufe der Zeit Ligninsaeure, durch die das Papier allmaehlich zerstoert wird: es vergilbt, wird bruechig und zerbroeselt mit der Zeit. Der Erhalt der gesamten Buch- und Zeitungsproduktion zwischen ca. 1850 und 1970 ist dadurch gefaehrdet, so auch die Bestaende der Universitaetsbibliothek. Die Universitaet hat ab 2007 Mittel bewilligt, um die wichtigsten Bestaende der Bibliothek aus dieser Zeit durch Massenentsaeuerung zu retten. Ziel der Entsaeuerung ist, das Papier in den alkalischen Bereich zwischen 7 und 9 PH zu bringen und seine Festigkeit zu erhoehen.

Die Universitaetsbibliothek Kiel ist bundesweit fuer die Anschaffung der in- und auslaendischen Werke in den Gebieten Sprache, Literatur, Geschichte, Kulturgeschichte und Landeskunde der nordischen Laender verantwortlich und wird fuer die Betreuung dieses Sondersammelgebiets Skandinavien durch die DFG unterstuetzt. Diese Spezialsammlung wurde daher zunaechst fuer die Entsaeuerung ausgewaehlt.

Die ersten 1600 Baende wurden Anfang Oktober durch Restauratoren der Firma PAL (Preservation Academy Leipzig) begutachtet, ausgewaehlt und nach Leipzig transportiert. Dort wurden sie mit dem zurzeit modernsten und fuer die Buecher besonders schonenden Verfahren, dem so genannten Fluessigphasen-Verfahren, entsaeuert und nach der Qualitaetskontrolle Ende November nach Kiel zuruecktransportiert. Es ist geplant, in den naechsten Jahren die Massnahme regelmaessig fortzusetzen.

*****************************************************************************

9. AUSWIRKUNGEN DER URHEBERRECHTSREFORM SEIT 1.1.2008

Elektronische Aufsatzlieferung derzeit eingestellt !

Die Auswirkungen des zum 1.1.2008 in Kraft getretenen neuen Urheberrechtsgesetzes fuer den elektronischen Aufsatzversand im Rahmen von Direktlieferungen einer Bibliothek unmittelbar an einen Besteller sind gravierend. Denn immer dann, wenn ein Verlag selbst eine Online-Bestellmoeglichkeit anbietet, hat dieser Bezugsweg laut Gesetz Vorrang. Damit sind pro Aufsatz durchschnittlich 30 € (teilweise mehr) an den Verlag zu zahlen, waehrend bisher im Wesentlichen die wissenschaftlichen Bibliotheken den hohen Literaturbedarf fuer Forschung und Lehre durch Kopienversand aus den von ihnen bereits finanzierten Abonnements zu wesentlich guenstigeren Preisen (ab 5 €) gedeckt haben. Der bundesweite Direktlieferdienst „subito - Dokumente aus Bibliotheken e.V.“ bemueht sich intensiv um den Abschluss von Lizenzvertraegen mit den wichtigsten Wissenschaftsverlagen, um auch weiterhin elektronisch liefern zu koennen. Die Verhandlungen mit den Verlagen dauern noch an. Daher duerfen die Lieferbibliotheken von subito, zu denen auch die Universitaebibliothek gehoert, Bestellungen derzeit nur per Papierkopie oder per Fax ausliefern.
Bitte beachten Sie unsere Meldungen unter AKTUELLES: sobald eine vertragliche Grundlage fuer die Wiederaufnahme elektronischer Lieferungen besteht, wird dort berichtet werden (www.uni-kiel.de/ub/aktuelles/urhg.html).

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.subito-doc.de

Wahren Sie Ihre Publikationsrechte !

Im neuen Urheberrechtsgesetz § 137 ist geregelt, dass den Verlagen rueckwirkend automatisch die Rechte an seinerzeit unbekannten Nutzungsarten, so auch an der Online-Verwertung alter Publikationen (vom 1.1.1966 bis zum 31.12.1994) im Internet, zufallen. Hat also ein Verfasser einem Verlag fuer eine seiner Publikationen ein umfassendes und zeitlich sowie raeumlich unbeschraenktes Nutzungsrecht an seinem Werk uebertragen, darf der Verlag dieses nun auch im Internet zugaenglich machen. Damit hat weder die Institution, noch der Autor zukuenftig das Recht, die Publikation selbst online anzubieten.

Das Widerspruchsrecht erlischt nach Ablauf von d r e i Monaten, nachdem der Verlag den Urheber ueber die beabsichtige neue Werknutzung in Kenntnis gesetzt hat. D.h. fuer die Online-Nutzung muss der Widerspruch sicherheitshalber bis zum 31.3.2008, erfolgen.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.uni-kiel.de/ub/aktuelles/urhg.html

*****************************************************************************

10. SPITZENPLATZ FUER DIE UB KIEL IM CHE-RANKING DER HOCHSCHULBIBLIOTHEKEN

In einer im Oktober 2007 vom Centrum fuer Hochschulentwicklung/Guetersloh veroeffentlichten Studie zur Bewertung von Hochschulbibliotheken aus der Sicht von Geisteswissenschaftlern konnte sich die Universitaetsbibliothek in der Gesamtbewertung auf Platz 9 unter insgesamt 61 Bibliotheken positionieren.

Details zum Ranking finden Sie unter: http://www.che.de/downloads/IB_Bibliotheken.pdf

*****************************************************************************

Wir freuen uns ueber Ihre Anregungen oder Kommentare:
mailto:schuett@uni-kiel.de/ub

Hier koennen Sie den Newsletter der Universitaetsbibliothek Kiel abonnieren oder abbestellen:
http://www.uni-kiel.de/ub/service/newsletter.html

Impressum: http://www.uni-kiel.de/ub/ueber/impressum/_index.html