- Rundschreiben
 
Univis Helpdesk

14.03.2003

UnivIS-Neuigkeiten: Sprechstd, Telflisten, Ueberschriften, Funktionen, Neues Design, Terminverwaltung

Moin Moin, liebe UnivISsende,
 
hiermit moechten wir Sie ueber einige Neuigkeiten im und zum UnivIS und
Verfahrensaenderungen informieren:
 
(1) Sprechstunde in der Personenverwaltung:
In der Personenverwaltung haben Sie jetzt die zusaetzliche
Moeglichkeit, zu jeder Person Sprechstundeninformationen abzulegen. Dies
erfolgt ueber einen neuen Abschnitt "Sprechstunden:" im Formular fuer die
Neueingabe bzw. Aenderung von Personendaten. Die zugehoerigen Angaben
umfassen den Raum, die Uhrzeiten, eine Wochentagsangabe. Ausserdem kann
ein taeglicher, woechentlicher oder monatlicher Rhythmus angegeben werden.
Die diesbezueglichen Moeglichkeiten entsprechen der Funktionalitaet bei
den Lehrveranstaltungen und sollten daher selbsterklaerend sein.
 
Die hier eingegebenen Sprechstundendaten sind unabhaengig von der
Institutionsverwaltung und erscheinen daher nicht im
Einrichtungsverzeichnis. Sie erscheinen jedoch bei der Ausgabe von
Personendaten im Telefon- und EMail-Verzeichnis ("i"-Knoepfchen, s.
(2)) und sind auch ueber die Ausgabe entsprechender PRG-Abfragen
erreichbar (s.(2)).
 
(2) "i"-Knopf im Telf- & EMail-Verzeichnis, PRG-Personen
Sucht man im UnivIS-Telefon- & EMail-Verzeichnis gezielt nach Personen, so
enthaelt die Ausgabe neu ganz rechts zu jeder gefundenen Person ein
"i"-Knoepfchen, das bei Aktivierung/Anklicken alle oeffentlichen Daten der
jeweiligen Person inkl. Titel und Sprechstunden (s. (1)) abliefert.
 
Eine entsprechende Zugriffsmoeglichkeit erhaelt man auch in der Ausgabe
von PRG-Abfragen von Personen: Jeder Name ist dort anklickbar und fuehrt
bei Anklicken auf die Gesamtheit der oeffentlichen Erreichbarkeitsdaten
der jeweiligen Person.
Funktionalitaet beispielhaft zu besichtigen z.B. unter:
http://univis.uni-kiel.de/prg?search=persons&name=kuehnel|schinkel
 
(3) Telflisten auch fuer Organisationseinheiten, die Untereinheiten besitzen
Wie Sie wissen, kann man sich im Telf- & Email-Verzeichnis von UnivIS
ueber die Navigation im unteren Teil des erscheinenden Formulars (anonymer
Zugang) auch Telflisten von Organisationen ausgeben lassen. Eine Liste hat
man dort bisher jedoch nur fuer Organisationen ohne Unterorganisationen
erhalten koennen. Bsp.: Fuer die Teilbereiche des Inst.f.Neuere Deutsche
Literatur und Medien konnte man sich jeweils eine Telefonliste anzeigen
lassen, fuer den darueberliegenden Bereich des Instituts selbst (also
die Funktionen, die das Gesamtinstitut betreffen) aber bisher nicht.
 
Dieses wurde jetzt geaendert: Auch fuer Organisationseinheiten mit
weiteren Untereinheiten laesst sich hier nun eine Telefonliste erzeugen,
die die Erreichbarkeitsdaten der Mitarbeiter mit zentraler Funktion in der
Organisationseinheit liefert. Bsp.: Mitarbeiter mit zentraler Funktion im
Institut bzw. in der Fakultaet.
 
Damit konnte einem Erweiterungswunsch entsprochen werden, der oft an uns
herangetragen wurde.
 
(4) Funktionen in Telefonlisten abschaltbar
In den unter (3) angesprochenen Telefonlisten erscheinen die Personen
unter den in der Institutionsverwaltung jeweils eingegebenen Funktionen.
Nicht jede Funktion soll sowohl im Personen- und Einrichtungsverzeichnis
als auch in normalen Telefonlisten erscheinen.
Bsp.: Gelegentlich werden Funktionen in der Institutionsverwaltung
benutzt, um Hinweise auf Studien- oder Pruefungsordnungen anzubringen.
Derartige Hinweise duerften in einer Telefonliste wenig Sinn machen.
 
Daher wurde eine neue Eigenschaft von Funktionen eingebaut: Wenn Sie in
der Institutionenverwaltung eine Funktion anklicken und im erscheinenden
Formular den Knopf "Eigenschaften" anklicken, so finden Sie in der Liste
der aktivierbaren Eigenschaften den neuen Eintrag "Im Telefon- und
E-Mail-Verzeichnis unterdruecken". Die Auswirkung duerfte klar sein:
Bringt man die Telefonliste der jeweiligen Einrichtung zur Ausgabe, so
erscheinen die derartig markierten Funktionen nicht mehr.
 
(5) Fruehzeitige Abkopplung der Ueberschriften-Datenbank
In
http://www.uni-kiel.de/univis-kiel-misc/rundschreiben/20010302.html#grundsaetzliches
haben wir dargelegt, dass die UnivIS-Datenbanken verschiedener Semester
miteinander verlinkt sind, damit dauerhafte Aenderungen von Daten nicht in
jedem Zukunftssemester separat, sondern nur einmal ins UnivIS eingebracht
werden muessen. Motto: eine fuer das aktuelle Semester eingegebene
Aenderung erscheint automatisch auch in den Ausgaben der folgenden
Zukunftssemester. So galt bisher auch fuer die Teildatenbank der
Ueberschriften von Lehrveranstaltungen: Die Ueberschriften des
Folgesemesters des aktuellen Semesters haben erst nach Abschluss des
aktuellen Semesters einen eigenen Datenbestand bekommen. Im Bsp. des
derzeit noch laufenden WS2002/2003 hiesse das: Bis zum 31.3.2003 wuerde
sich eine Aenderung der Vorlesungsueberschriften des SS2003 rueckwirkend
auch auf die Ueberschriften des WS2002/2003 auswirken.
 
Dies hat sich als unzweckmaessig erwiesen: Mit Beginn der Erstellung des
Lehrveranstaltungsangebots fuer ein neues Semester sollte auch der
Ueberschriftenbaum des neuen Semesters separat vom aktuellen/derzeit
laufenden Semester geaendert werden koennen.
 
Daher werden wir zukuenftig die Ueberschriftendatenbank des nachfolgenden
Semesters bereits zu Beginn der heissen Eingabephase fuer das
Nachfolgesemester vom aktuellen Semester abkoppeln, d.h. sie bekommt
frueher einen eigenen Datenbestand. Natuerlich werden die
Ueberschriftendatenbanken der nach dem Nachfolgesemester folgenden
Zukunftssemester zu diesem Zeitpunkt mit der Datenbank des
Nachfolgesemesters verlinkt.
 
Bsp.: In der ersten Haelfte der Vorlesungszeit des SS2003 wird die
Aufforderung zur Eingabe der Lehrveranstaltungen des WS2003/2004 an Sie
herausgehen. Bereits zu diesem Zeitpunkt werden wir die
Vorlesungsueberschriften des WS2003/2004 mit einem eigenen Datenbestand
ausstatten.
 
Sonderfall SS2003:
Auch das SS2003 besitzt jetzt schon (also nicht erst ab dem 1.4.03) eine
eigene/vom WS2002|2003 abgekoppelte Ueberschriftendatenbank.
 
(6) Neues UnivIS-Design
In Kuerze wird sich das Aussehen der UnivIS-Bedienungsoberflaeche aendern.
Wenn Sie sich das schon mal vorab anschauen moechten: Die Uni Erlangen
verwendet unter http://univis.uni-erlangen.de
bereits das neue Design. Die dort verwendete Oberflaeche wird
demnaechst auf das Kieler UnivIS uebertragen. Die Umstellung
ist noch fuer den Maerz 2003 eingeplant.
 
(7) Neue Eingabefelder in der Terminverwaltung
Bei dieser Gelegenheit moechten wir auch hier auf die neu eingebauten
Eingabefelder in der Ternminverwaltung hinweisen. Hinsichtlich weiterer
Infos hierzu sei auf unser unizeit-Rundschreiben vom 24.2.2003
hingewiesen:
http://www.uni-kiel.de/univis-kiel-misc/rundschreiben/20030224.html
 
 
Das war's schon ;-}
 
Fuer den Fall, dass Sie bis hierher ausgehalten haben: Besten Dank fuer
Ihr Interesse und Ihre Geduld!
 
Schoene Gruesse aus dem RZ!
 
Lars Kuehnel


 
Erstellungsinformationen für dieses Dokument:
Autor:

L. Kühnel, B. Schinkel
RZ Uni-Kiel

Letzte Änderung: 14.03.2003