CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePresseunizeit
  English version

Anders, aber gleich

Wo beginnt unser »Ich«, und wie grenzen wir uns damit von anderen ab? Und wel­chen Einfluss haben Romane auf unsere Vorurteile gegenüber anderen? Eine Ant­wort darauf findet die Professorin für Literaturwissenschaft Anna M. Horatschek am Englischen Seminar.

Identität ist eine komplizierte Sache. Man setzt sie aus vielen Bausteinen zusammen: Eigenschaften, die man gern hätte oder zu haben glaubt, Wünsche und Ziele, Moralvorstellungen und Religion, Herkunft und Erziehung zum Beispiel. Man zieht eine Linie: Hier bin ich – und dort sind »die Anderen«. Den gewichtigen Einfluss von Literatur auf diese Identitätsbilder untersucht Professorin Anna M. Horatschek. Die Direktorin des Englischen Seminars schaut sich an, wie Autorinnen und Autoren in ihren Erzählungen einzelne Figuren darstellen und wie diese Darstellungen die Sichtweise der Lesenden beeinflussen. Zum Artikel...

Volltextsuche in allen Ausgaben: 

Interview

»Alle verdienen denselben Respekt«

Kathrin Houda und Prof. Anja Pistor-Hatam
Die CAU fördert die Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung. CAU-Vize­präsidentin Professorin Anja Pistor-Hatam und ihre Referentin für Diversität, Kathrin Houda, arbeiten mit einem großen Team an dem Prozess. Zum Interview...

Editorial


Als Landesuniversität ist es nicht nur gesellschaftlich und rechtlich geboten, sondern auch selbstformulier­ter Anspruch, Menschen mit unterschiedlichen Vor­aussetzungen die Teilhabe an Studium, Lehre, Forschung, Weiterbildung, Technik und Verwaltung zu ermöglichen. Dieser Selbstverpflichtung folgend wird im Rahmen des an der CAU begonnenen Ver­fahrens »Vielfalt gestalten« des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft die gesamte Institution bezüglich noch vorhandener Gleichstellungspoten­ziale und Diskriminierungsrisiken in den Blick genommen.

Darüber hinaus werden Projekte wie der Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung gegen­wärtig an der Universität verwirklicht. In dieser Ausgabe wird zudem der Arbeitsbereich Gender & Diversity Studies vorgestellt, um die Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis bzw. den Transfer von Forschungs­erkenntnissen in die Praxis und umge­kehrt zu verdeutlichen.

Ausgehend von der (Perspektiven-)Vielfalt in der Gesellschaft ist gemeinsam dafür Sorge zu tragen, dass Hochschulen weiterhin Orte des respektvollen Miteinanders sind, die kreatives Lernen, Lehren und Arbeiten fördern.

Ihre
Professorin Anja Pistor-Hatam
Vizepräsidentin für Studienangelegenheiten, Internationales und Diversität



Gastbeitrag

Mehr Frauen auf die Brücke!


Gleiche Aufstiegschancen für Männer und Frauen in der Meeresforschung – dieses Ziel verfolgt das EU-Projekt Baltic Gender. Zum Artikel...

Der chemische Käfig

Prof. Dr. Anna McConnell

Nach Stationen in Cambridge, Oxford und dem California Institute of Technology, wurde sie bereits mit 31 Jahren Juniorprofessorin in Kiel: Anna McConnell hat viel vor. Zum Beispiel komplexe molekulare Käfige bauen. Lesen Sie mehr...

Doktor international


In einem enger zusammenwachsenden Europa können Promovierende ihre Doktorarbeit länder­übergreifend an zwei Universitäten schreiben. Der Schweizer Mirco Brun­ner sieht viele Vorteile in diesem binationalen Verfahren. Mehr...

Service und Beratung

Besondere Studien- oder Arbeitssituationen, Familienpflichten, Krankheiten oder Behinderungen erfordern mitunter eine besondere Beratung. An der CAU gibt es eine Vielzahl von Angeboten.
Zum Artikel...