CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePresseUnizeitNr. 65Seite 7
Nr. 65, 09.04.2011  voriger  Übersicht  weiter  REIHEN  SUCHE  Feedback 

Prof. Dassia Egorova

Molekülbewegungen


»Wir entwickeln Methoden, mit denen sich komplexe chemische Prozesse simulieren lassen, die ultraschnell ablaufen, also weniger als eine billionstel Sekunde dauern. Beispiele hierfür sind die Schwingungsbewegungen von Molekülen oder die Verschiebung von Ladungen und Atom­kernen bei chemischen Reaktionen. Unsere Berechnungen können wir mit den Ergebnissen der nichtlinearen Ultrakurzzeitspektroskopie, einer speziellen optischen Messmethode, vergleichen. Damit lassen sich sowohl kleine zweiatomige Moleküle als auch sehr komplexe biologische Systeme analysieren.«

Dassia Egorova, 34 Jahre. Seit März 2010 Juniorprofessorin für Theoretische Chemie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Zuvor wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Northwestern University in Evanston, Illinois/USA und an der Technischen Universität München. Geboren in St. Petersburg, Russland. 2003 Promotion an der Technischen Universität München.
Top  voriger  Übersicht  weiter  REIHEN  SUCHE  Feedback 


Zuständig für die Pflege dieser Seite: unizeit-Redaktion   ► unizeit@uni-kiel.de