CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePresseUnizeitNr. 72Seite 7
Nr. 72, 26.05.2012  voriger  Übersicht  weiter  REIHEN  SUCHE  Feedback 

Prof. Timo Reuvekamp-Felber

Literarischer Steinbruch


Prof. Timo Reuvekamp-Felber Foto: pur.pur

»Mein Forschungsgebiet ist die Kultur und deutschsprachige Literatur des Mittelalters von ihren Anfängen bis ins 16. Jahrhundert. Die literarischen Überlieferungen stellen für mich einen Steinbruch dar, dem ich zentrale Informationen über die damaligen Vorstellungswelten entnehmen kann. In diesen Welten wird deutlich, was den mittelalterlichen Menschen im Nachdenken über sich selbst wichtig war. Man sieht dabei zum einen auf eine uns fremd gewordene Kultur. Zum anderen lassen sich die Kontinuitäten kultureller Errungenschaften sowie deren abgewie­sene Alternativen historisch fundieren.«

Timo Reuvekamp-Felber, 47 Jahre. Geboren in Übach-Palenberg (bei Aachen). Seit Oktober 2011 Professor für Ältere Deutsche Literatur an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Zuvor Professor für Ältere Deutsche Literatur an der Universität Konstanz. 1998 Promotion an der RWTH Aachen, 2006 Habilitation an der Universität zu Köln.
Top  voriger  Übersicht  weiter  REIHEN  SUCHE  Feedback 


Zuständig für die Pflege dieser Seite: unizeit-Redaktion   ► unizeit@uni-kiel.de