CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePresseUnizeitNr. 73Seite 1
Nr. 73, 13.07.2012  voriger  Übersicht  weiter  REIHEN  SUCHE  Feedback 

Witz ist nicht gleich Witz

Grafik: pur.pur

Freude, Schadenfreude oder Verlegenheit – die unter­schiedlichsten Emotionen und Situationen bringen den Menschen zum Lachen. Im Witz verbinden sich dabei Pointe und Komik zu einem kommunikativen Ereignis, das sowohl gemeinsames Lachen als auch aggressives »Verlachen« bestimmter Verhaltensweisen, Figuren oder Minderheiten hervorrufen kann.

Diesen Tiefen und Untiefen geht der Germanist Professor Winfried Ulrich am 12. September in seinem Vortrag »Worüber lachen wir eigentlich? Zur Linguistik und Psychologie des Witzes und anderer pointierter Texte« nach. »Beim Erzähler wie beim Hörer setzt ein Witz beispielsweise geistig-sprachliche Flexibilität voraus, um die ungewöhnlichen und überraschenden Zusammenhänge erfassen zu können«, erklärt Ulrich. Wie wird eine Pointe verpatzt? Wie wird sie erfasst?

Und wann ist ein Witz überhaupt witzig? Fragen, auf die Professor Ulrich während seines Vortrags im Rahmen der Schleswig-Holsteinischen Universitäts-Gesellschaft in der Rendsburger Volkshochschule keine Antwort schuldig bleiben wird. (cle)
Top  voriger  Übersicht  weiter  REIHEN  SUCHE  Feedback 


Zuständig für die Pflege dieser Seite: unizeit-Redaktion   ► unizeit@uni-kiel.de