CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePresseUnizeitNr. 75Seite 1
Nr. 75, 15.12.2012  Übersicht  Übersicht  weiter  REIHEN  SUCHE 

Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Welt besteht aus Optimisten und Pessimisten. Letztlich liegen beide falsch. Aber der Opti­mist lebt glücklicher. Diese weisen Worte Kofi Annans beschreiben trefflich ein ereignisreiches Jahr für die CAU, an dessen Ende wir stolz auf unsere Universität sein können. Denn dieses Jahr brachte viele Erfolge und bei andauernden Problemen auch manchen Fortschritt. Unsere Wissen­schaftlerinnen und Wissenschaftler konnten in der Exzellenzinitiative bestehen. Auch sonst gab es viele schöne Erfolge in der Verbund- und Einzelforschung. In der Lehre versuchen wir die Studienbedingungen Schritt für Schritt weiter zu verbessern. PerLe heißt unser Zauberstab, mit dem uns dies gelingen wird. Zahlreiche Fächer müssen allerdings durch die vielen Studien­anfängerinnen und -anfänger vorerst weiter mit einer Überlast kämpfen.

Mit der neuen Landesregierung arbeiten wir gut und zielgerichtet zusammen. Wichtige Themen sind weiter die Lehrerbildung, die bauliche Sanierung des Campus, die Novellierung des Hoch­schulgesetzes und die Unterfinanzierung der CAU.

Und was freut mich? Als Geisteswissenschaftler bin ich sehr froh darüber, dass in vielen Pro­jekten immer besser der Brückenschlag zwischen den Disziplinen gelingt. Mit dem Gustav-Radbruch-Netzwerk für Philosophie und Ethik der Umwelt gehen wir zudem neue Wege in der Reflexion wissenschaftlichen Handelns. Diese fachübergreifende Kooperation und damit die Verantwortung für eine Wissenschaft, die sich der Idee der sozialen Gerechtigkeit verbunden weiß, ist eine gute, ermutigende Vision für eine moderne Universität.

Und so obsiegt am Ende der Blick des Optimisten. Auf ein neues Jahr unizeit, demnächst in vier Ausgaben und mit zwölf Seiten.

Professor Gerhard Fouquet
Universitätspräsident
Top  Übersicht  Übersicht  weiter  REIHEN  SUCHE 


Zuständig für die Pflege dieser Seite: unizeit-Redaktion   ► unizeit@uni-kiel.de