CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePresseUnizeitNr. 75Seite 8
Nr. 75, 15.12.2012  voriger  Übersicht  Übersicht  REIHEN  SUCHE  Feedback 

Nicht reden, handeln!

Es gibt viele Möglichkeiten, die Welt ein bisschen besser, gerechter oder umweltfreundlicher zu machen. Jede und Jeder kann das für sich tun oder auch andere dazu anstiften. Und genau das bezweckt der Kieler Geografieprofessor Christoph Corves mit dem YooWeeDoo-Ideenwettbewerb. Er ruft dazu auf, gute Absichten in Taten umzusetzen. Gesucht werden Projekt-Ideen zur nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft. Dabei kann es um Bildung und Migration gehen, um Mobilität, Klimaschutz oder Energie und vieles mehr. Wichtig sind ein klar umrissenes Ziel und eine umsetzungsfähige Strategie. Außerdem sollen die Projekte eine regionalen Bezug haben, also zu einem großen Teil in der Region Kiel realisierbar sein.

Bis zum 1. Februar 2013 können sich Teams von mindestens zwei Studierenden oder Promo­vierenden mit ihrer Idee und einem schlüssigen Konzept bewerben. Voraussetzung ist, sie sind 18 bis 34 Jahre alt und an einer Kieler Hochschule eingeschrieben. Die Projektideen werden auf der Internetseite von YooWeeDoo eingestellt.

Alle Teams präsentieren am 1. März 2013 ihre Projekte einer unabhängigen Jury, die insgesamt 9000 Euro Startkapital vergibt. Noch am selben Tag wird die Jury entscheiden, welche Teams ein Startkapital von bis zu 2000 Euro bekommen.

»Das Geld ist dafür da, dass die Teams ihre Idee zur Lösung eines gesellschaftlichen Problems in Form eines 6-monatigen Pilotprojekts austesten können. Bei der Umsetzung ihrer Konzepte werden die Teams an der Uni betreut«, erklärt Initiator Corves. »Der Workshop, für den es auch Leistungspunkte gibt, beinhaltet Themen wie Projekt- und Team- Management, Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit und vieles mehr, was man braucht, um eine kleine Organisation oder ein Sozialunternehmen zu gründen.«

Außerdem unterstützen Mentorinnen und Mentoren aus dem Changemaker-Netzwerk die Teams. Gruppen, die bei den ersten Runden des Wettbewerbs im Jahr 2012 und im Frühjahr 2013 überzeugen konnten und das Projekt bereits ausprobiert haben, können sich übrigens im Sommer 2013 für eine Anschlussfinanzierung bewerben. (ne)

► www.yooweedoo.org
Top  voriger  Übersicht  Übersicht  REIHEN  SUCHE  Feedback 


Zuständig für die Pflege dieser Seite: unizeit-Redaktion   ► unizeit@uni-kiel.de