CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: StartseitePresseunizeit
  English version

Herrschaft über das Meer

Wer entscheidet darüber, wo in der Tiefsee Rohstoffe abgebaut werden dürfen und unter welchen Bedingungen? Politische Fragen wie diese rund ums Meer sind das Forschungs­gebiet von Aletta Mondré. Sie leitet den einzigartigen Lehrstuhl für internationale Meeres­politik.

Im Meeresboden lagern begehrte Rohstoffe. Hierzu zählen neben Öl und Gas auch die ebenfalls wirtschaftlich interessanten marinen Gashydrate und Erze (Manganknollen, Kobaltkrusten und Massivsulfide). Etliche Staaten und Unternehmen sthene in den Startlöchern, um sich ein Stück vom Kuchen zu sichern... ► Zum Artikel...

Volltextsuche in allen Ausgaben: 

Alles auf Anfang


Zweifel gehören zur wissenschaftlichen Grund­haltung. Manchmal jedoch beziehen sich die Zweifel auch auf das Studium an sich. Für Studierende, die sich nicht sicher sind, ob das, was sie tun, das Richtige für sie ist, bietet die Uni Kiel zusammen mit der Handwerkskammer Lübeck seit Jahren Beratung an. Und die mündet zuweilen in ganz anderen Karrieren. Zum Artikel...

Editorial


Liebe Leserin, lieber Leser,


2019 wird der Botanische Garten der Kieler Uni­ver­sität 350 Jahre alt. Eigentlich ist er fünf Botanische Gärten: Bereits 1669, vier Jahre nach Gründung der CAU, legte Johann Daniel Major (1634-1693) für die Medizinische Fakultät einen ersten »hortus medi­cus« an. Im Laufe der Jahrhunderte entstanden vier weitere Gärten an verschiedenen Orten in der Stadt Kiel, darunter auch der Alte Botanische Garten am Schwanenweg. Die letzte »Neugründung« erfolgte 1975 hinter dem Biologiezentrum am Ende der Leibnizstraße.

Seit jeher sind die Gärten lebendiges Kompendium der Naturgeschichte und beliebte Lern- und Erho­lungs­orte. Ihre Entstehung in der Zeit beschreibt eindrucksvoll die enge Verknüpfung von Stadt- und Universitätsentwicklung. Diesen »roten Faden« greifen CAU und Stadt jetzt wieder auf. Wissenschaft ist endlich wieder zentrale Triebkraft der Stadt­ent­wicklung. Diese Verbindung und den Austausch von Wissenschaft und Gesellschaft treiben wir gemein­sam mit unseren Partnern weiter voran. So wächst zusammen, was zusammengehört. Der Botanische Garten ist dafür ein schönes Symbol.


Viel Vergnügen bei der Lektüre der neuen unizeit wünscht Ihnen
Professor Lutz Kipp
Präsident


Wann ist eine Insel eine Insel?


Und warum ist das wichtig? Diese Fragen themati­sierte Professorin Nele Matz-Lück in einem Vortrag während der Kieler Woche. Im unizeit-Interview erklärt die Kieler Völkerrechtlerin, warum die Definition von Inseln so strittig ist. ► Mehr dazu...

Mit dem Wal auf Augenhöhe

Einem Blauwal begegnen, einem Riesentintenfisch in die Augen schauen oder ein Einhorn-Horn aus nächster Nähe betrachten: Das ist im Zoologischen Museum der Uni Kiel möglich. Mehr als 400.000 Exponate aus Ost- und Nordsee lagern hier zu Forschungs- und Ausstellungszwecken. Zum Artikel...