Virtuelle Forschungsumgebung in Kiel

Projekt

CAU     GEOMAR

Das Projekt 'Organisations- und Finanzierungsmodell für den einrichtungsübergreifenden Dauerbetrieb und die transdisziplinäre Nutzung virtueller Forschungsumgebungen am Beispiel der Kieler Datenmanagement Infrastruktur (KDMI)' hat das Ziel, ein Organisations- und Finanzierungsmodell für den einrichtungsübergreifenden Dauerbetrieb und die transdisziplinäre Nutzung der virtuellen Forschungsumgebung Kieler Datenmanagement Infrastruktur (KDMI) zu entwickeln und exemplarisch für den Forschungsstandort Kiel in die Umsetzung zu bringen. hier weiterlesen…

Die Umsetzung der einrichtungsübergreifenden Organisationstruktur berücksichtigt sowohl die technische als auch die institutionelle Organisation und betont den Erhalt fachspezifischer Ausprägungen. Das technische Modell enthält Konzepte zur Ausfallsicherheit, Spezifikationen für Interoperabilität und Verfahren für fachspezifische Komponentenintegration. Das institutionelle Modell beinhaltet nutzerspezifische Dienste, Beratungs- und Schulungsmaßnahmen sowie ausgewogene Steuerungsmechanismen zwischen Nutzern und Betreibern der KDMI. Auf Basis dieser organisatorischen Notwendigkeiten für einen Dauerbetrieb werden nachhaltige Finanzierungsmodelle für eine Gesamtlösung entwickelt, erprobt und evaluiert. Es wird ein frei nutzbarer und übertragbarer Dienst implementiert, der das geplante Organisation- und Finanzierungmodell abbildet. Die operative Basis für die übergreifende Abstimmung und Organisation vor Ort bildet die in 2011 gegründete AG Datenmanagement.

Ergebnis ist ein übertragbares, erprobtes Organisations- und Finanzierungskonzept für virtuelle Forschungsumgebungen, das Institutionen übergreifend anwendbar ist und durch Forschende und Infrastruktureinrichtungen gemeinsam getragen werden kann.

Das Projekt mit einer Laufzeit von August 2013 bis Juli 2015 wird gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).