CAU - Universität Kiel
Sie sind hier: CAU-StartseiteAlumni und Freunde der CAU e.V.Geförderte ProjekteProjekte 2013

Der Verein förderte im Jahr 2013 u. a. diese Projekte:


  2017   2016   2015   2014  2013   2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005   2004   2003

Ringvorlesung »Das durchsichtige Gehirn«

Unter dem Thema »Das durchsichtige Gehirn« führte die Klinik für Neuropädiatrie im Semester eine Ringvorlesung durch. Auf dieser Seite erfahren Sie mehr: ► www.neuropaediatrie-kiel.uk-sh.de/Veranstaltungen/Ringvorlesung+_Das+durchsichtige+Gehirn_.html

Die Videos zu den Einblicken in die Hirnforschung finden Sie an dieser Stelle: ► www.neuropaediatrie-kiel.uk-sh.de/Veranstaltungen/Aufzeichnungen.html

 

Studienexkursion nach Marokko

Vom 2. bis 8. Oktober 2013 unternahm eine Gruppe von Studierenden des Instituts für Islamwissenschaft eine Studienexkursion nach Marokko. Die Reiseroute führt über geschichtsträchtige Orte wie Agadir, Casablanca und Marrakesch und gab Gelegenheit, Kultur und Landschaft dieses Landes vor Ort kennenzulernen.
► Zum Bericht
► Fotoimpressionen von der Exkursion (45 Bilder)
► Bericht und Fotos als PDF (6 MB)

 

Alumni-Preis 2013 geht an jungen Plasmaforscher

Foto von Thorben Kewitz Der Preis würdigt eine herausragende Abschlussarbeit sowie soziales oder kulturelles Engagement innerhalb der Universität. Er wird jedes Jahr an einer anderen Fakultät ausgeschrieben. In diesem Jahr geht die Aus­zeichnung an Thorben Kewitz.

CAU-Präsident und 1. Vorsitzender des Alumni-Vereins Professor Gerhard Fouquet übereichte dem jungen Physiker den mit 2.000 Euro dotierten Nachwuchspreis am Mittwoch, 23. Januar, im Audimax der Kieler Universität.

In seiner Master-Arbeit mit dem Titel „Experimentelle Unter­suchungen und Simulationen an Atmosphärendruck-Plasmen“ beschäftigte sich der 24-Jährige damit, wie mittels Plasmen die Beschichtungsqualität von Oberflächen verbessert werden kann. Plasmen gelten nach fest, flüssig und gasförmig als vierter Aggregatzustand. Sie entstehen, wenn Gasen weitere Energie zugeführt wird. Anwendung finden sie im täglichen Leben zum Beispiel in Energiesparlampen oder bei der Innenbeschichtung von Plastikflaschen. Die Beschichtung verhindert hier, dass Kohlensäure aus ihnen austritt.

Die besondere wissenschaftliche Leistung von Thorben Kewitz bestand nach Aussage des betreuenden Professors Dr. Holger Kersten von der Kieler Atom- und Plasmaphysik darin, dass mittels eines unkonventionellen Diagnoseverfahrens neue Erkenntnisse insbesondere über das Strömungsverhalten des Plasmas gewonnen werden konnten. „Die Arbeit stellt damit eine besonders gelungene Verknüpfung von Grundlagenforschung und Anwendungsbezug dar“, so Kersten. Unterstützt wurde das Projekt vom Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. Greifswald.

 

Eine Übersicht über die geförderten Projekte 2013

PDF-Datei

Letzte Änderung: 12. April 2014
Zuständig für die Pflege dieser Seite: Alumni und Freunde der CAU e.V.   ► info{at}alumni.uni-kiel.de