Corona

Corona-Update: Regelungen für Lockdown bis 10. Januar

Sehr geehrte Universitätsmitglieder,

angesichts der stark steigenden Coronainfektionen und -Todesfälle haben sich die Ministerpräsident*innen der Länder mit der Bundesregierung über einen erneuten Lockdown verständigt, der am 16. Dezember beginnen wird. In allen Bundesländern werden ausgehend davon Verschärfungen der Coronamaßnahmen beschlossen, so auch in Schleswig-Holstein. Nachdem die Landesverordnung für Schleswig-Holstein soeben veröffentlicht wurde, erwarten wir in Kürze auch die weitergehenden Regelungen und Einschränkungen für die Hochschulen. (Zur aktuellen Landesverordnung)

Folgende grundsätzliche Regelungen treten im Vorgriff auf die Hochschulen-Coronaverordnung ab Mittwoch, 16.12.2020, bis Sonntag, 10.1.2021 für die CAU in Kraft:

  • Vom 16.12.2020 bis zum 10.01.2021 finden keine Lehrveranstaltungen in Präsenz statt. Die Lehrenden informieren die Studierenden darüber, ob die bislang in Präsenz durchgeführten Lehrveranstaltungen während der Geltungsdauer der o.g. Verordnung in einem alternativen Format weitergeführt werden.
  • Die für den Zeitraum vom 16.12.2020 bis zum 10.01.2021 geplanten Präsenzprüfungen müssen verschoben oder in alternativer Form angeboten werden. In begründeten Einzelfällen können Präsenzprüfungen stattfinden. Die betroffenen Studierenden werden rechtzeitig darüber von den Prüfer*innen informiert.
  • Bibliotheksservices bleiben eingeschränkt erhalten, d.h. Ausleihe und Rückgabe ist weiterhin möglich; das Arbeiten vor Ort ist für die Anfertigung von Abschlussarbeiten nur in Härtefällen möglich, z.B. wenn kein ausreichend ausgestatteter Arbeitsplatz vorhanden ist.
  • Beschäftigte sind verstärkt ins Homeoffice zu entsenden, sofern die Tätigkeit aus dem Homeoffice heraus geleistet werden kann.

Sie erhalten voraussichtlich morgen detailliertere Informationen zu den genannten Bereichen, sobald uns die für die Universität geltende Verordnung vorliegt und diese für die CAU ausgestaltet ist. Dies betrifft insbesondere auch Regelungen für Beschäftigte, die aktuell von den Schließungen der Schulen und Kitas betroffen sind.

Wir möchten Sie hier und heute erneut eindringlich darum bitten, Ihren Beitrag zu einer raschen Verringerung der Infektionszahlen zu leisten, indem Sie die Regeln in der Universität wie auch im Privaten konsequent befolgen und wirklich alle nicht notwendigen Kontakte vermeiden.

Mit freundlichen Grüßen
Claudia Ricarda Meyer, Kanzlerin