3G-Nachweis mit OLAT-Tool

Sehr geehrte Studierende,

der Nachweis der 3G ist im vor uns liegenden Wintersemester der Schlüssel zu einer umfassenden Rückkehr zu Lehre und Studium in Präsenz. Wie bereits in der letzten Rundmail angekündigt, sollen die erforderlichen Kontrollen durch ein neues Modul „Covid-Zertifikat“ in OpenOlat, der zentralen Lernplattform der CAU, unterstützt werden. Dieses Modul steht jetzt zur Verfügung.

Es ermöglicht Ihnen, 3G-Nachweise datenschutzkonform in Ihrem persönlichen Profil zu hinterlegen und einheitlich dazustellen. Dies soll nicht nur die 3G-Kontrollen bei Lehrveranstaltungen vereinfachen, sondern auch dazu beitragen, erforderliche Einlasszeiten signifikant zu verkürzen. Im Folgenden sind die wichtigsten Informationen zusammengestellt, um das Olat-Covid-Zertifikat schnell selbst einzurichten. Auf der CAU-Corona-Website finden Sie zudem ein Erklärvideo sowie einen FAQ Katalog.

Wie funktioniert der 3G-Nachweis mit OpenOlat?

Als Studierende haben Sie bereits einen Zugang zur zentralen Lernplattform. Nach Anmeldung im System kann die Eingabe und auch Anzeige des 3G-Nachweises im Profil des Nutzers unter „Covid-Zertifikat“ erfolgen. Nutzen Sie dazu den Direkt-Link zu OpenOlat.

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, einen verifizierten 3G-Nachweis zu hinterlegen:

  1. Automatische Hinterlegung durch Scan/Upload:
    Die einfachste und schnellste Möglichkeit besteht darin, Ihren 3G-Nachweis automatisch durch Einscannen des QR-Codes im Zertifikat oder durch den Upload eines Screenshots des QR-Codes/des Impf- bzw. Genesenzertifikats oder des PCR-/Antigentests in OpenOlat zu hinterlegen. Das System prüft die im QR-Code enthaltene digitale Signatur. Ist der 3G-Nachweis gültig, wird das Olat-Covid-Zertifikat grün angezeigt und die Eingabe ist vollständig.
  2. Manuelle Eingabe der Daten:
    Auch eine manuelle Eingabe ist möglich. Hierzu können anhand einer Eingabemaske die Informationen zum 3G-Nachweis eingegeben werden. Nach Abschluss der Eingabe wird das nicht verifizierte Olat-Covid-Zertifikat in orange angezeigt. Ein so erstelltes Covid-Zertifikat stellt keinen vollständigen 3G-Nachweis dar. In diesem Falle ist es nötig, das Zertifikat in der Validierungsstation verifizieren zu lassen.
  3. Eingabe über die Validierungsstation
    Falls Ihnen der Nachweis über eines der 3G nur in Papierform ohne QR-Code vorliegt oder es beim automatischen Scannen des QR-Codes zu Problemen kommt, kann die erforderliche Eingabe an der Validierungsstation in Präsenz erfolgen.

Nutzung der Validierungsstation

Für den Fall, dass Ihnen der Nachweis über eines der 3G nur in Papierform vorliegt oder beim automatischen Scannen/Hochladen des QR-Codes/des Zertifikats Probleme aufgetreten sind, können Sie Ihre manuellen Einträge vom Team in der Validierungsstation verifizieren lassen.

  • Ort: Prüfungszelt (Neufeldstraße 10)
  • Öffnungszeiten:
  • 12.10.2021 bis zum 28.10.2021: täglich von 11:00 - 16:00 Uhr
  • Ausnahmen am Mittwoch, 13.10.2021 und Freitag, 15.10.2021: jeweils von 15:00 - 18:00 Uhr

Zur Vermeidung von Wartezeiten an der Validierungsstation nutzen Sie bitte unbedingt die automatische, QR-Code-basierte Hinterlegung Ihres Zertifikates in OpenOlat. Eine zusätzliche Verifikation Ihres Nachweises an der Validierungsstation ist dann nicht mehr erforderlich. 

Support bei Fehlermeldungen

Sollten wider Erwarten Probleme bei der automatischen Hinterlegung Ihres 3G-Nachweises auftreten, schreiben Sie bitte eine E-Mail mit einer kurzen Problembeschreibung an: corona@uni-kiel.de

3G-Nachweis in Lehrveranstaltungen vor Ort

Sobald Sie Ihren 3G-Nachweis erfolgreich in OpenOlat hinterlegt haben, können Sie Ihr Zertifikat unter https://lms.uni-kiel.de/covid jederzeit direkt aufrufen. Dieses zeigen Sie dann vor Betreten des Veranstaltungsraumes dem Kontrollpersonal vor. Bitte halten Sie zusätzlich zu Ihrem Zertifikat einen Ausweis mit Lichtbild bereit.

Das Kontrollpersonal kann anhand Ihres Zertifikates in OpenOlat keine Rückschlüsse auf die Art des 3G-Nachweises (Geimpft, Genesen, Getestet) ziehen.

Die 3G ermöglichen die Rückkehr in die Präsenz – die Kontrollen stellen die Universität dabei aber vor eine große logistische Herausforderung. Den Aufwand werden wir für alle Beteiligten nicht gänzlich verhindern können, das Olat-Covid-Zertifikat wird aber hoffentlich zur Vereinfachung und Beschleunigung beitragen, damit Sie und Ihre Lehrenden sich auf das konzentrieren können, was so lange nur sehr eingeschränkt oder digital möglich war: die persönliche Interaktion in Hörsälen, Seminarräumen und Laboren.   

Mit freundlichen Grüßen,

Claudia Ricarda Meyer
Kanzlerin