Lehr- und Prüfungsbetrieb

Erreichbarkeit von Beratungsstellen der CAU

Alle Beratungseinrichtungen der CAU werden ab sofort bis zunächst 19. April 2020 für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Beratung soll bis auf weiteres telefonisch und per E-Mail erfolgen. Die Leitungen der betreffenden Einrichtungen stellen eine gute telefonische Erreichbarkeit sicher.

Beratungs- und Servicestellen der CAU 

 

Wen muss ich informieren, falls ich an einer Prüfung aufgrund von Krankheit oder Quarantäne nicht teilnehmen kann?

In Bezug auf Rücktritt gilt, dass angeordnete Quarantänemaßnahmen einer Prüfungsunfähigkeit gleichstehen.

Bitte informieren Sie Ihr Prüfungsamt telefonisch oder schriftlich und reichen Sie per stu-Mail einen  Rücktrittsantrag ein und besprechen mit Ihrem Prüfungsamt das weitere Vorgehen. Ein Nachweis ist bis auf Weiteres nicht erforderlich. Ein begründeter Verdachtsfall gilt also als Krankheit im Sinne von § 23 Prüfungsverfahrensordnung für Bachelor- und Masterstudiengänge (bei Staatsexamensstudiengängen gelten die  Regelungen der jeweiligen Studienordnungen).

Informationen der Fakultäten zu einzelnen Prüfungen

 

Müssen bereits angemeldete Prüfungen abgemeldet werden?

Die bereits vorgenommenen Prüfungsanmeldungen bleiben bestehen. Für Studierende, die sich bereits abgemeldet haben, wird es eine neue, gesonderte Anmeldephase geben, die zu gegebener Zeit kommuniziert wird.

 

Welche Regeln gelten für den kommenden Prüfungszeitraum?

Prüfungen werden bis auf Weiteres verschoben. Ausgenommen von der Regelung sind Prüfungen ohne Präsenz und Einzelprüfungen. Die Fakultäten legen fest, ob und wie Einzelprüfungen stattfinden. Weitere Konkretisierungen auf Grundlage des Beschlusses von Präsidium und Dekanen vom 13.03.2020 erfolgen gesondert.

Grundlage für die Einschränkung des Universitätsbetriebes ist ein  Erlass vom 12. März des Gesundheitsministeriums zur Eindämmung der dynamischen Entwicklung der COVID-19-Infektionen. Für den bevorstehenden Prüfungszeitraum gilt, dass lediglich Prüfungen ohne Präsenz (z.B. Hausarbeiten, Abschlussarbeiten etc.) und Einzelprüfungen (z.B. mündliche Prüfungen) stattfinden können.

Bitte informieren Sie sich auf den Internetseiten der Fakultäten nach den jeweiligen Regelungen zu Einzelprüfungen, Hausarbeiten u.ä.

Alle anderen Prüfungen werden bis auf Weiteres verschoben. Zum jetzigen Zeitpunkt kann noch keine Aussage darüber getroffen werden, wann der reguläre Prüfungsbetrieb wieder aufgenommen werden kann bzw. wann ausgefallene Prüfungen nachgeholt werden können. Wir werden uns bemühen, die hierdurch entstehenden Nachteile möglichst zu minimieren. Einzelne Prüfungen werden möglicherweise durch alternative, gleichwertige Prüfungsformen ersetzt. Sie werden darüber von den zuständigen Stellen informiert.

Für Staatsexamensstudiengänge können abweichende Regelungen gelten.

 

Welche Abgabefristen gelten für meine Hausarbeiten?

Hausarbeiten und ähnliche Arbeiten, die von jedem beliebigen Ort erstellt werden können, gehören zu den Prüfungsleistungen, die in der Regel nicht verschoben wurden. Aufgrund der Schließung von (Fach-)Bibliotheken ist das Bearbeiten dieser Prüfungsleistungen häufig jedoch nur eingeschränkt möglich. Fristverlängerungen können gewährt werden. Bitte informieren Sie sich auf den Internetseiten der Fakultäten über die jeweiligen fakultätsspezifischen Regelungen.

 

Welche Prüfungen sind von der Verschiebung nicht betroffen?

Prüfungen, die keine Präsenz erfordern, sowie Prüfungen, bei denen nur ein*e Studierende*r geprüft wird, müssen grundsätzlich nicht verschoben werden. Bitte informieren Sie sich auf den  Internetseiten der Fakultäten nach den jeweiligen Regelungen.

 

Finden Prüfungen der Staatsexamensstudiengänge statt?

Da die Prüfungen der Staatsexamensstudiengänge nicht vorrangig von der Universität organisiert werden, erkundigen Sie sich bitte in der für den jeweiligen Studiengang zuständigen Fakultät, z.B. in dem für Sie zuständigen Prüfungsamt nach den Regelungen.

 

Verändern sich die Abgabefristen bei Hausarbeiten, Essays, Abschlussarbeiten u.ä. schriftlichen Arbeiten?

Bitte informieren Sie sich bei den Fakultäten nach den jeweiligen Regelungen und haben Sie Verständnis dafür, dass derzeit noch nicht absehbar ist, wann die Bibliotheken tatsächlich wieder öffnen werden.

 

Wie kann die Abgabe von Abschlussarbeiten vorgenommen werden, wenn die Prüfungsämter zum Teil nur eingeschränkt besetzt sind?

Die Hauptpforte ist ständig besetzt, sodass hier Abschlussarbeiten etc. fristwahrend abgegeben werden können.

Zur Fristwahrung können Abschlussarbeiten als PDF-Datei auch per stu-Mail beim zuständigen Prüfungsamt eingereicht werden, solange ein Drucken und Binden aufgrund der Schließung von Copyshops nicht möglich ist. Die gedruckte und gebundene Fassung in der vorgeschriebenen Form und Anzahl ist nachzureichen, sobald dies wieder umsetzbar ist. Die fristwahrend eingereichte digitale Datei muss identisch mit der nachgereichten gedruckten und gebundenen Fassung sein. 

 

Wie wird mit Präsenzlehrveranstaltungen des Sommersemesters 2020 umgegangen?

Laut  Erlass des Landes Schleswig-Holstein sind bis zum 19. April 2020 alle Präsenzlehrveranstaltungen zu untersagen.

Bei geeigneten Lehrveranstaltungsformen werden nach Möglichkeit digitale Lehr-/Lernformate, begleitetes Selbststudium o.ä. zum Einsatz kommen, um den Ausfall des Präsenzbetriebs soweit möglich zu kompensieren.

 

Welche Regelungen gelten für abgebrochene Praktika?

Bitte informieren Sie sich bei der jeweils zuständigen Fakultät, unter welchen Voraussetzungen abgebrochene Praktika anerkannt werden können.

 

Welche Regelungen gibt es für die vorläufige Mastereinschreibung?

Regelungen für die vorläufige Mastereinschreibung sind aktuell in Arbeit. Eine Verlängerung der Frist für den Nachweis der bestandenen Bachelorprüfung wird diskutiert. Wir informieren Sie an dieser Stelle, sobald eine Regelung beschlossen wurde.

Mitteilung des Präsidiums und der Dekanate der CAU

Mitteilung des Präsidiums der CAU

Die erste virtuelle Firmenkontaktmesse „contacts“ an der CAU zu Kiel

Die Universitätsbibliothek informiert: Einige Verlage stellen während der Corona-Krise ihre E-Medien-Angebote teilweise und befristet kostenfrei zur Verfügung. Diese sind über VPN erreichbar.

Weitere an der CAU getroffene Regelungen für den Prüfungs- und Lehrbetrieb.

Der Verwaltungsbetrieb wird auf das Notwendigste beschränkt. Beratungseinrichtungen mit Publikumsverkehr nur telefonisch oder per E-Mail erreichbar.

Wir möchten Sie daher darum bitten, sich mit Ihrem Anliegen telefonisch oder per Mail an diese Stellen zu wenden und erst nach Rücksprache diese vor Ort zu besuchen.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) sagt vorerst bis zum 19. April alle Lehrveranstaltungen mit Präsenz ab. Außerdem werden Prüfungen bis auf Weiteres verschoben. Ausgenommen von der Regelung sind Prüfungen ohne Präsenz und Einzelprüfungen.

Bis zum 19. April alle Lehrveranstaltungen mit Präsenz und alle öffentlichen Veranstaltungen in CAU-Museen abgesagt.

Die Veranstalter haben entschieden, die Studien-Informations-Tage vom 10. bis zum 12. März abzusagen.