Personalmeldungen | Universität | Theologie | Recht | Medizin | Geisteswissenschaft | Agrar & Ernährung | Naturwissenschaft & Mathematik | Wirtschaft & Soziales | Technologie

Personalmeldungen Dezember 2019

1. Gedenken an verstorbene Mitglieder

Wir trauern um

Professor Dr. JÖRG JOCHEN SAUTER, der am 12. Dezember 2019 im Alter von 82 Jahren verstarb. Er forschte unter anderem an der Harvard University in den USA, bevor er 1972 als Professor für Botanik an das Botanische Institut der Universität Kiel berufen wurde. Mit großem Engagement vermittelte er den Studierenden der Biologie, der Agrarwissenschaften und der Ökotrophologie seine Erkenntnisse zur Physiologie und Morphologie der Bäume. Die Liebe zu den Bäumen hat seine ganze Forscherlaufbahn geprägt.

2. Berufungen/Ernennungen nach Kiel

Dr. JULIA GOTTSCHALK, Columbia University, New York/USA, hat einen Ruf auf die W2-Professur auf Zeit (6 Jahre, mit Tenure Track) für Marine Geologie an die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät erhalten.

Professor Dr. CHRISTIAN HEINZE, Leibniz Universität Hannover, hat einen Ruf auf die W3-Professur für Bürgerliches Recht, Internationales Privat- und Verfahrensrecht an die Rechtswissenschaftliche Fakultät abgelehnt.

Dr. ANDREAS HUTLOFF, Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin, hat den Ruf auf die W2-Professur auf Zeit (6 Jahre, mit Tenure Track) für Molekulare Immunregulation an die Medizinische Fakultät angenommen. Dienstantritt ist voraussichtlich der 1. März.

Dr. JOAKIM KJELLSSON, GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel, hat einen Ruf auf die W1-Juniorprofessur für Meteorologie an die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät und GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel erhalten und angenommen. Dienstantritt war der 15. November 2019.

Dr. SABRINA JABS, Institut Pasteur in Paris/Frankreich, hat einen Ruf auf die W1-Juniorprofessur auf Zeit (vorerst 3 Jahre) für Funktionelle Genomik und Einzelzellanalyse an die Medizinische Fakultät erhalten und angenommen. Dienstantritt ist voraussichtlich der 1. Februar. Die Position ist als Nachwuchsprofessur am SH-Chair von Professor Dr. Philip Rosenstiel eingerichtet.

Professor Dr. JAN DIRK LÜTTRINGHAUS, Leibniz Universität Hannover, hat einen Ruf auf die W3-Professur für Bürgerliches Recht, Internationales Privat- und Verfahrensrecht an die Rechtswissenschaftliche Fakultät erhalten.

Privatdozent Dr. med. BABAK MORADI, Universitätsklinikum Heidelberg, hat einen Ruf auf die W3-Professur für Orthopädie an die Medizinische Fakultät erhalten.

3. Erhaltene, angenommene und abgelehnte Rufe an Kieler Wissenschaftler

Juniorprofessorin Dr. KATHRIN KIRSCH, Musikwissenschaftliches Institut,hat einen Ruf auf die W2-Professur für Musikwissenschaft an der Universität Paderborn / Musikhochschule Detmold abgelehnt und den Ruf auf die W2-Professur für Historische Musikwissenschaft an der CAU angenommen. Sie tritt ihren Dienst zum 1. März an.

Professorin Dr. ANKE LINDMEIER, Didaktik der Mathematik an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät und am Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik, hat den Ruf auf die W3-Professur für Fachdidaktik Mathematik an die Friedrich-Schiller-Universität Jena angenommen. Sie wird die CAU voraussichtlich zum 31. März verlassen.

Professor Dr. DIRK NOWOTKA, Institut für Informatik an der Technischen Fakultät, hat einen Ruf auf eine Professur („full professorship“) an die School of Science der University of Loughborough, Großritannien, erhalten.

4. Von externen Einrichtungen vergebene Ehrungen, Auszeichnungen und Preise

FREDERIKE LOEWE, Studentin der Pharmazie an der Kieler Universität und Segelsportlerin in der olympischen 470er-Klasse, erhielt ein Stipendium der Kieler Volksbank. Mit diesem Stipendium werden Leistungen im Bereich des Spitzensports ausgezeichnet. Es beinhaltet eine monatliche Zahlung von 250 Euro für ein Jahr.

5. Preisgekrönte Studienleistungen und Promotionen

Dr. KRISTINA ROBBERS, Institut für Tierernährung und Stoffwechselphysiologie, wurde für ihre Promotionsarbeit zum Thema „Postruminal digestion of abomasally infused corn starch with or without exogenous amylase administration in cattle“ mit dem Förderpreis des Deutschen Maiskomitees e.V. (DMK) ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung ehrt das DMK in jedem Jahr herausragende Arbeiten rund um den Maisanbau. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert.

6. Ämter in externen Gremien und Fachgesellschaften

Professor Dr. ANDREAS VON ARNAULD, Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht an der CAU, wurde erneut zum Mitglied des fünfköpfigen Vorstands der Deutschen Stiftung Friedensforschung (DSF) ernannt. In Berlin bestätigte der Stiftungsrat der DSF die Mitglieder des Vorstands für drei Jahre in ihrem Amt. Als Einrichtung der Forschungsförderung unterstützt die im Oktober 2000 durch den Bund gegründete Deutsche Stiftung Friedensforschung mit Sitz in Osnabrück Projekte im Bereich der Friedens- und Konfliktforschung. Sie fördert wissenschaftliche Untersuchungen und Veranstaltungen sowie Vorhaben, die der strukturellen Stärkung dieses Forschungsfeldes dienen. Außerdem unterstützt die Stiftung mit eigenen Initiativen die Vermittlung von Forschungsbefunden in die politische Praxis und Öffentlichkeit.

Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing
Sachgebiet Presse, Digitale und Wissenschaftskommunikation