Innovativer Think Tank für Kieler Nachwuchsforschende

DenkRaum: Die Universität Kiel schafft Ort für interdisziplinäre Teamarbeit

Städtische Lebensräume gestalten, nachhaltige Mobilitätskonzepte entwerfen, innovative Programme für den Klimaschutz aufsetzen – die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit sind vielfältig, und sie sind anspruchsvoll. Bei der Entwicklung wegweisender Modelle spielt die interdisziplinäre Teamarbeit eine maßgebliche Rolle. Um Postdocs umfassend zu fördern, bündelt die Universität Kiel jetzt ihre Angebote für qualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler. Der neu gegründete DenkRaum, ein Think Tank für die fächerübergreifende Zusammenarbeit, und das Postdoc-Zentrum, das seit 2018 vielfältige Services und Beratungsangebote für Postdocs bereitstellt, sind jetzt unter einem Dach vereint. Am 11. Mai um 12:00 Uhr werden die neuen Räume offiziell eröffnet.

„Mit dem DenkRaum und seinem besonderen Format fördern wir an der Christian-Albrechts-Universität zielgerichtet junge Forschende und zugleich den Wissenstransfer in die Gesellschaft“, sagt Professorin Dr. Nele Matz-Lück. „Wir bieten ein Forum für den fachübergreifenden Dialog und die Zusammenarbeit mit Akteurinnen und Akteuren aus Stadt und Region. Beim Miteinander im DenkRaum schauen alle über den eigenen fachlichen Tellerrand hinaus. Das belebt die Diskussionen ungemein“, so die CAU-Vizepräsidentin für Internationales, Nachwuchs, Gleichstellung und Diversität.

Innovatives Konzept

„Der DenkRaum bietet als Think Tank den promovierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aller Fakultäten einen Ort, um sich zwei Jahre lang im Team einem übergeordneten Problem oder einer hochaktuellen Frage zu widmen. Ausgestattet mit unterschiedlicher fachlicher Expertise können die Forschenden, sich gemeinsam aus verschiedenen Blickwinkeln einer Lösung annähern“, erklärt DenkRaum-Koordinatorin Dr. Barbara Röckl. „Mit dem DenkRaum etabliert die Universität Kiel ein zukunftsweisendes Konzept: Denn von Forschenden wird zukünftig immer häufiger verlangt, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft in Krisen, zu beraten, und das dafür notwendige Wissen problembezogen zusammenzuführen – wie zum Beispiel bei der Covid-19 Pandemie. Genau diese enge, fachübergreifende Kooperation erproben die Fellows im DenkRaum“, betont Matz-Lück.

DenkRaum-Projekte präsentieren sich im raum-x in der Kieler Innenstadt

Erste Einblicke in ihre Forschung geben die Fellows im Rahmen der Kooperation mit C20 – einer Kieler Initiative zur Einrichtung städtischer Reallabore – ab dem 4. Mai im raum-x in der Kieler Innenstadt. In der Kundenhalle der Kieler Nachrichten, Fleethörn 1-7, kommen die Fellows des DenkRaum in Kontakt mit der Stadtgesellschaft und städtischen Akteuren.

Zwei CAU-Teams – beide forschen in und zur Stadt Kiel – stellen ihre Konzepte zum Urban Design vor: Der konstruktive und gerechte Umgang mit Nutzungskonflikten im städtischen Raum steht im Mittelpunkt der Arbeit von Viktoria Bachmann, Jonas Hein und Sören Weißermel. Wie Augmented Reality Anwendungen an Demenz erkrankten Menschen mehr Teilhabe am städtischen Leben erlauben und wie die Stadtgesellschaft insgesamt von der neuen Technologie profitieren könnte, untersuchen Annika Hanert und Julia Kroh. Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, während der Öffnungszeiten der Kundenhalle in raum-x die Zukunft ihrer Stadt mitzugestalten. Sie können Ideen und Wünsche einbringen, Ausstellungen, Präsentationen und Vorträge besuchen, an Umfragen teilnehmen. Kurzum: Ein Ort, um sich mit Menschen aus Wissenschaft, Verwaltung, Wirtschaft und der Region auszutauschen.

Das Wichtigste in Kürze:

Offizielle Eröffnung des DenkRaums
Datum: Mittwoch, 11. Mai
Zeit: 12:00 bis 15:00 Uhr
Ort: Olshausenstraße 80g, 24118 Kiel
Mehr zum DenkRaum

Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Um Anmeldung wird gebeten unter broeckl@uv.uni-kiel.de  

Ausstellung der DenkRaum-Projekte in raum-x
Datum: 4. Mai bis Dezember 2022
Ort: Kundenhalle der Kieler Nachrichten, Fleethörn 1-7, 24103 Kiel

Sechs Frauen lächeln in die Kamera
© Eva Sittig, Uni Kiel

DenkRaum Fellow, Dr. Annika Hanert, Projektmitarbeiterinnen Dinah Ipsen, Jana Stünkel, Luzie Sam, DenkRaum Koordinatorin Dr. Barbara Röckl, und Projektmitarbeiterin Nele Hinz-Reese.

Barbara Röckl spricht in ein Mikrofon
© Eva Sittig, Uni Kiel

„Der DenkRaum bietet den promovierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aller Fakultäten einen Ort, um sich zwei Jahre lang im Team einem übergeordneten Problem oder einer hochaktuellen Frage zu widmen“, so DenkRaum-Koordinatorin Dr. Barbara Röckl

Plakatwand in lila
© Eva Sittig, Uni Kiel

Der neu gegründete DenkRaum ist ein Think Tank für die fächerübergreifende Zusammenarbeit.

Menschen in einem Ausstellungsraum
© Eva Sittig, Uni Kiel

Erste Einblicke in ihre Forschung geben die DenkRaum-Fellows im Rahmen der Kooperation mit C20 dem 4. Mai im raum-x in der Kieler Innenstadt.

Kontakt:

Dr. Barbara Röckl
Koordinatorin DenkRaum
broeckl@uv.uni-kiel.de

Pressekontakt:

Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing der Kieler Universität
Sachgebiet Presse, Digitale und Wissenschaftskommunikation