Klavierabend im Audimax zugunsten ukrainischer Waisenkinder

Pianistin Sofja Gülbadamova spielt unter anderem Werke von Johannes Brahms, Ernst von Dohnányi und Arvo Pärt.

Die international renommierte Pianistin Sofja Gülbadamova setzt sich seit Kriegsbeginn für die in der Ukraine Not leidenden Menschen ein. Ihr besonderes Augenmerk gilt dabei den ukrainischen Waisenkindern, die vom Elisabethstift Berlin aus Odessa und Mariupol nach Deutschland gebracht wurden und nun von der Stiftung versorgt werden. Am Sonntag 22.5.2022, 17:00 Uhr spielt Sofja Gülbadamova zugunsten dieser Kinder im Audimax der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) in einem rund einstündigen Programm unter anderem Werke von Johannes Brahms, Ernst von Dohnányi und Arvo Pärt. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende für die Ukrainehilfe des Elisabethstift Berlin gebeten.

Die Pianistin tritt als Solistin mit dem Collegium Musicum auf und ist auch aus den Mittagskonzerten im Bach-Saal des Musikwissenschaftlichen Instituts bekannt.

Organisiert wird die Veranstaltung vom Musikwissenschaftlichen Institut. Auf dem Campus der CAU gilt in Innenräumen eine Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen.

Das Wichtigste in Kürze:

Was: Benefizkonzert für Waisenkinder aus der Ukraine
Wer: Pianistin Sofja Gülbadamova
Wann: Sonntag, 22.5.2022, 17:00 Uhr, Einlass ab 16:30 Uhr
Wo: Christian-Albrechts-Platz 2, Audimax der CAU, Frederik-Paulsen-Hörsaal

Porträtfoto Sofja Gülbadamova
© Sceneline Studio, Hamburg

Pianistin Sofja Gülbadamova.

Wissenschaftlicher Kontakt:

Prof. Dr. Kathrin Kirsch
Musikwissenschaftliches Institut der CAU
  0431/880-2307

Pressekontakt:

Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing der Kieler Universität
Sachgebiet Presse, Digitale und Wissenschaftskommunikation