Corona | Universität | Transfer | Meereswissenschaft | Nanowissenschaft | Kulturelle Räume | Lebenswissenschaft | Theologie | Recht | Medizin | Geisteswissenschaft | Agrar & Ernährung | Naturwissenschaft & Mathematik | Wirtschaft & Soziales | Technologie

Kieler uni live 2020 fällt aus

kieler uni live Visualisierung
© Uni Kiel

Mit der Entscheidung der Landeshauptstadt Kiel, wegen der Corona-Pandemie auf Eventareale und große Bühnen bei der Kieler Woche 2020 zu verzichten, hat das Präsidium der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) beschlossen, die diesjährige „kieler uni live“ ausfallen zu lassen.

„Nach der selbstauferlegten kreativen Auszeit im Vorjahr wollten wir mit dem beliebten Veranstaltungsformat der CAU in diesem Jahr eigentlich wieder attraktiver Teil der Festwoche sein. Wir haben angesichts der aktuellen Lage jedoch großes Verständnis für die Entscheidung der Organisatoren“, erklärte CAU-Präsident Professor Lutz Kipp am Freitag, 24. April. Eine „kieler uni live“ in diesem Zeitraum wäre damit ohnehin nur mit Abstrichen möglich gewesen: Der September, in den die Festwoche verlegt worden war, ist traditionell der Haupttagungsmonat an der CAU. „2021 sind wir dann aber in jedem Fall wieder mit an Bord“, kündigte Kipp an.

Seit 2011 lockt die „kieler uni live“ als Teil der Festwoche jährlich tausende Gäste des größten Sommerfestes in Nordeuropa an die Kiellinie Süd. Dort erlebten sie im Ausstellungszelt mit „Hörsaal“ bei Vorträgen, Sportkursen und in Ausstellungen hautnah die Vielfalt der Forschung und des Campuslebens an der größten Universität des Landes.

Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing
Sachgebiet Presse, Digitale und Wissenschaftskommunikation