Personalmeldungen Mai 2021

1. Gedenken an verstorbene Mitglieder

Wir trauern um

Dr. WOLFGANG DREYER, der im Alter von 73 Jahren verstarb. Der Zoologe und Autor war von 1988 bis zu seinem Ruhestand 2014 wissenschaftlicher Leiter des Zoologischen Museums der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und hat maßgeblich zu seiner Entwicklung als eine der führenden wissenschaftlichen Begegnungsstätten in der Landeshauptstadt beigetragen. Zuvor war er acht Jahre lang als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Ökologie der Kieler Universität tätig. Wolfgang Dreyer hat Zoologie, Botanik, Humangenetik und Physik in Erlangen studiert und in Bayreuth promoviert.

Professor Dr. HERMANN SCHMITZ, der im Alter von 92 Jahren verstarb. Hermann Schmitz hat sein Gelehrtenleben der Ausarbeitung seines Systems der Philosophie gewidmet, das als Neue Phänomenologie im In- und Ausland bekannt und zur Inspiration vieler Fachwissenschaften geworden ist. In zahlreichen Publikationen hat er seinen Grundgedanken zur Besinnung der Philosophie auf die menschliche Erfahrung und Leiblichkeit entwickelt. Hermann Schmitz hat das Philosophische Seminar drei Jahrzehnte als ordentlicher Professor und Direktor des Philosophischen Seminars geprägt. In der Fachwelt gilt er als einer der großen Gelehrten des 20. und beginnenden 21. Jahrhunderts.

Professor Dr. HENNING WODE, der im Alter von 84 Jahren verstarb. Der Anglist hat die Sprachwissenschaft im Englischen Seminar von 1969 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2002 geprägt. Henning Wode kam nach Stationen in Freiburg und Edinburgh an die Kieler Universität und wurde durch seine Forschungen zum Erst- und Zweitspracherwerb und zum Immersionsunterricht international bekannt. Dank seiner Initiative bieten viele Schulen und später auch Kindertagesstätten seit den 1990er Jahren nicht nur Sprachunterricht, sondern auch Fachunterricht auf Englisch an.

2. Berufungen/Ernennungen nach Kiel

Dr. VERONIKA LERCHE, Universität Heidelberg, hat einen Ruf auf die W2-Professur für Psychologische Methodenlehre an die Philosophische Fakultät erhalten.

Dr. MORITZ KRELL, Freie Universität Berlin, hat den Ruf auf die W2-Professur für Didaktik der Biologie an die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät und das Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) angenommen. Dienstantritt ist voraussichtlich der 1. August.

Professorin Dr. KATHARINA SCHAUFLER, Universität Greifswald, hat den Ruf auf die W2-Professur auf Zeit (6 Jahre) für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie an die Medizinische Fakultät angenommen. Dienstantritt war der 26. Mai.

Dr. SYLVIA SANDER, International Atomic Energy Agency (IAEA), hat den Ruf auf die W3-Professur für Marine Mineralische Rohstoffe an die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät und das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel angenommen. Dienstantritt ist voraussichtlich der 1. September.

Dr. DANIEL SOMMERHOFF, Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN), hat den Ruf auf die W1-Professur mit Tenure Track für Didaktik der Mathematik an die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät angenommen. Dienstantritt ist voraussichtlich der 1. August.

Professor Dr. CHRISTIAN THEIN, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, hat den Ruf auf die W3-Professur für Philosophie und ihre Didaktik an die Philosophische Fakultät abgelehnt.

Professor Dr. RENÉ TORKLER, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, hat einen Ruf auf die W3-Professur für Philosophie und ihre Didaktik an die Philosophische Fakultät erhalten.

3. Erhaltene, angenommene und abgelehnte Rufe an Kieler Forschende

Professor Dr. MARC-PHILLIP HITZ, Medizinische Fakultät, hat einen Ruf auf die W3-Professur für Medizinische Genetik an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg erhalten. Es handelt sich um eine nebenberufliche Professur im Rahmen der Position des Direktors des Universitätsinstituts für Medizinische Genetik am Klinikum Oldenburg.

Professorin Dr. CHRISTINA HÖLZEL, Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Fakultät, hat einen Ruf auf die W2-Professur für Tierhygiene an die Universität Göttingen erhalten

Professor Dr. rer. nat. BEN KRAUSE-KYORA, Institut für Klinische Molekularbiologie, hat einen Ruf auf die Professur für Naturwissenschaftliche Archäologie an die Universität Basel erhalten.

Professor Dr. MARCO LISERRE, Technische Fakultät, hat einen Ruf auf die W3-Professur für Hochleistungs-Umrichtersysteme an die Technische Universität München erhalten.

Professor Dr. ILJA SERŽANTS, Philosophische Fakultät, hat einen Ruf auf die W3-Professur für Slavistische Linguistik an die Universität Potsdam erhalten.

Professor Dr. CHRISTOPH TREBESCH, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät und Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel (IfW), hat einen Ruf auf die W3-Professur für Political Economy an die Universität zu Köln erhalten und abgelehnt.

4. Von externen Einrichtungen vergebene Ehrungen, Auszeichnungen und Preise

Der Kieler Internist und Wissenschaftler Privatdozent Dr. KONRAD ADEN hat die hochrenommierte Else Kröner Clinician Scientist Professur erhalten. Den Forschungsanteil dieser auf zehn Jahre angelegten Professur finanziert die Else Kröner-Fresenius-Stiftung (EKFS) mit einer Million Euro. Dr. Aden ist Oberarzt der Klinik für Innere Medizin I des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel, Arbeitsgruppenleiter am Institut für Klinische Molekularbiologie des UKSH und der CAU und Mitglied im Exzellenzcluster PMI – Präzisionsmedizin für chronische Entzündungserkrankungen. Mit der Förderung sollen Ärztinnen und Ärzte dauerhaft dabei unterstützten werden, neben der Patientenversorgung gleichrangig klinische Forschung betreiben zu können.

Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP) hat Professor Dr. med. THOMAS BAHMER mit dem DGP-Forschungspreis 2021 im Bereich Klinische Forschung ausgezeichnet. Die Fachgesellschaft würdigte die herausragenden Arbeiten des Kieler Wissenschaftlers zum Thema „Körperliche Aktivität, Lungenfunktion, Atemluft, Blutplasma: Asthmaphänotypisierung jenseits der Bluteosinophilie“. Bahmer ist Oberarzt an der Klinik für Innere Medizin I am UKSH, Campus Kiel, Mitglied im Exzellenzcluster PMI und leitet gemeinsam mit Professor Klaus Rabe, LungenClinic Grosshansdorf, den Erwachsenen-Bereich der Asthmakohorte ALLIANCE am Deutschen Zentrum für Lungenforschung (DZL). Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wurde im Rahmen des virtuellen DGP-Kongresses verliehen.

5. Preisgekrönte Studienleistungen und Promotionen

Die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung (DJCLS) und die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO) haben den Doktoranden AHMAD MAYAR mit dem José Carreras-DGHO-Promotionsstipendium ausgezeichnet. Das Stipendium wird Mayar dabei unterstützen, seine Dissertation zur akuten lymphatischen Leukämie (ALL) bei Kindern anzufertigen. Beide Institutionen wollen damit die Erforschung neuer Therapien gegen Leukämie und andere Blut- und Knochenmarkserkrankungen vorantreiben. Mayar promoviert im Rahmen des „Kiel Oncology Network“ (KON) in der Arbeitsgruppe von Professor Denis Schewe unter Anleitung von Dr. Lennart Lenk an der Medizinischen Fakultät der CAU und in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin I des UKSH, Campus Kiel. Der Förderpreis wird seit 2014 vergeben und ist mit 10.000 Euro dotiert.

Die H.W. Schaumann Stiftung zeichnet jedes Jahr herausragende Studienleistungen und Dissertationen im Fach Tierernährung an deutschsprachigen Hochschulen und Universitäten aus. Zusätzlich vergibt die Stiftung zur gemeinnützigen Förderung der Tier- und Agrarwissenschaften alle zwei Jahre einen Förderpreis an junge Forschende. Einen der mit 10.000 Euro dotierten Förderpreise hat nun Dr. KATHRIN BÜTTNER für ihre Habilitation am Institut für Tierzucht und Tierhaltung erhalten. Sie hat bei Professor JOACHIM KRIETER promoviert und sich habilitiert, bevor sie im Juni 2020 nach Gießen wechselte. Ebenfalls von der Schaumann-Stiftung ausgezeichnet wurden ANNE MARIE FICKLER für ihre von Professor CARSTEN SCHULZ am Institut für Tierzucht und Tierhaltung betreute Dissertation „New approaches to enhance the endogenous LC-PUFA biosynthesis in rainbow trout“ (Dotierung 1.000 Euro) sowie KLAUS BURFEIND, Student der Agrarwissenschaften, für seine Masterarbeit „Einfluss einer thermischen Behandlung auf den nxp-Gehalt von Soja- und Rapsextraktionsschrot“ (Dotierung 500 Euro).

6. Ämter in externen Gremien und Fachgesellschaften

CAU-Präsidentin Professorin Dr. med. SIMONE FULDA ist neues Mitglied der Ständigen Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs der Hochschulrektorenkonferenz (HRK). Die Medizinerin ist damit Teil des 15-köpfigen Gremiums, das sich gemeinsam mit dem HRK-Präsidium und -senat zu regionalen und überregionalen Hochschulangelegenheiten berät. Auf Basis dieser Arbeit gibt die HRK Empfehlungen für die derzeit 268 Mitgliedshochschulen ab und vertritt diese gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit. Die HRK ist ein freiwilliger Zusammenschluss staatlicher und staatlich anerkannter Hochschulen in Deutschland.

Die Kultusministerkonferenz hat Professor Dr. THILO KLEICKMANN, Leiter der Schulpädagogik am Institut für Pädagogik, und Professor Dr. OLAF KÖLLER, Abteilung Erziehungswissenschaft und Pädagogische Psychologie am IPN, in die Ständige wissenschaftliche Kommission (StäWiKo) der Kultusministerkonferenz (KMK) berufen. Die unabhängige Kommission, die aus zwölf zu berufenden und vier ständigen Mitgliedern aus Forschung und Wissenschaft besteht, berät die Länder unter anderem in Fragen der Weiterentwicklung und der Qualitätssicherung des Bildungswesens sowie der besseren Vergleichbarkeit von Bildung in der föderalen Struktur.

Professor Dr. MOJIB LATIF, Seniorprofessor an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der CAU und am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel, ist ab 1. Juni neuer Vizepräsident der Akademie der Wissenschaften in Hamburg. Seit April 2007 ist Mojib Latif bereits Ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Hamburg.

Anna-Kristina Pries
Sachgebiet Presse, Digitale und Wissenschaftskommunikation