Universität | Recht

CAU-Alumna neue Vizepräsidentin des Bundesverfassungsgerichts

Professorin Dr. Doris König hat an der CAU promoviert und sich am Walter-Schücking-Institut für Internationales Recht habilitiert

Mit der erforderlichen Zweidrittelmehrheithat hat der Deutsche Bundestag Professorin Dr. Doris König am 18. Juni zur Vizepräsidentin Bundesverfassungsgerichts und, als Nachfolgerin des bisherigen Präsidenten Prof. Dr. Andreas Voßkuhle, zur Vorsitzenden des Zweiten Senats des Gerichts gewählt. Heute (22. Juni) ist sie von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier offiziell ernannt worden. Professorin Dr. Doris König, in Kiel geboren und aufgewachsen, studierte Jura an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU)und in Miami und war von 1986 bis 1998 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht (WSI) an der CAU. Nach Promotion (1989) und Habilitation (1998) in Kiel wurde sie 2000 Professorin an der Bucerius Law School in Hamburg, 2012 deren Präsidentin. Seit 2014 gehört sie dem Zweiten Senat des Bundesverfassungsgerichts an.

Portraitfoto Doris König
© Bundesverfassungsgericht, lorenz.fotodesign, Karlsruhe

Professorin Doris König ist am 22. Juni 2020 von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zur Vizepräsidentin am Bundesverfassungsgericht und Vorsitzende des Zweiten Senats ernannt worden.

Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing
Sachgebiet Presse, Digitale und Wissenschaftskommunikation