Universität

Universität trauert um Karin Peschel

Porträt
© pur.purErste Frau an der Spitze der Universität Kiel und beeindruckende Persönlichkeit: Am 19. Juni starb Professorin Karin Peschel.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel trauert um ihre Professorin und ehemalige Rektorin Professorin Karin Peschel, die am 19. Juni 2020 im Alter von 84 Jahren gestorben ist.

Karin Peschel wurde 1935 in Leipzig geboren und verbrachte die Schulzeit überwiegend in Braunschweig. Sie studierte Volkswirtschaftslehre und promovierte 1963 an der Universität Münster. Danach war sie wissenschaftliche Assistentin in Münster und an der TU Karlsruhe. Dort wurde sie 1970 habilitiert. 1971 folgte Karin Peschel einem Ruf an die CAU, wo sie als Professorin Volkswirtschaftslehre lehrte. 1974 übernahm sie hier die Leitung des Instituts für Regionalforschung. Als Mitglied der 1989 von Björn Engholm gegründeten Denkfabrik sammelte sie zusammen mit anderen Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft Ideen für die zukünftige Entwicklung Schleswig-Holsteins.

An der CAU forschte Karin Peschel über die Ursachen und Konsequenzen räumlicher Unterschiede wirtschaftlicher Entwicklung. Dabei nahm sie insbesondere den Einfluss von Europäischer Integration und Globalisierung auf die Raumentwicklung in den Blick. Sie zeigte in ihren empirischen Arbeiten, wie bedeutend Transport- und Kommunikationskosten für das Verständnis der Welthandelsstruktur sind, was zu ihrer Zeit in der Literatur noch wenig Beachtung fand.

Von 1992 bis 1996 war Karin Peschel Rektorin der Kieler Universität. Sie war die erste Frau, die dieses hohe Amt der Universität innehat­te. Bleibend ist ihr Wirken zur Aufarbeitung des NS-Unrechtes an der CAU. 1993 erklärte sie die politisch motivierten Entziehungen von Doktortiteln zwischen 1936 und 1945 als nichtig. Zuvor entzogene Doktortitel bestanden somit weiter fort.

Die Universität Kiel verliert mit Karin Peschel eine engagierte und weitsichtige Persönlichkeit und Wissenschaftlerin. Wir werden sie in dankbarer Erinnerung behalten.

Für das Präsidium
Professorin Anja Pistor-Hatam, Vizepräsidentin

Für die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät
Professor Till Requate, Dekan