Wohnraum für ausländische Studierende gesucht

Das Wintersemester steht vor der Tür – und die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) plant, die Präsenzlehre auszubauen. Erstmals seit Beginn der Pandemie sollen die Lehrveranstaltungen in größtmöglichem Umfang vor Ort in Kiel stattfinden und die Studierenden sind aufgerufen, zurück an den Campus zu kommen. Dabei werden die aktuell gültigen Corona-Richtlinien eingehalten.

Um das Angebot ab Semesterbeginn im Oktober zu nutzen, sind bereits jetzt viele Studierende auf Wohnungssuche. Besonders herausfordernd ist diese Situation für ausländische Studierende, Doktorandinnen und Doktoranden. „Wir werden die Studienangebote für unsere internationalen Studierenden auch mit hybriden und rein digitalen Formaten durchführen. Dennoch entscheiden sich bereits jetzt viele von ihnen, auch nach Kiel zu kommen“, erklärt CAU-Vizepräsident Professor Markus Hundt. Sie haben es jedoch ungleich schwerer, sich auf Wohnungssuche zu begeben. Sprachprobleme bei der Kontaktaufnahme, der Zugang zu Mitbewohnergesuchen in regionalen Medien oder die Suche nach möblierten Unterkünften für ein oder zwei Semester stellen große Hürden für die internationalen Gäste dar.

Das International Center der CAU bittet daher private Vermieterinnen und Vermieter, günstige Zimmer für ausländische Studierende, Doktorandinnen und Doktoranden zur Verfügung zu stellen und entsprechenden Wohnraum zu melden, gerne auch für Paare oder junge Familien. Ebenfalls gefragt sind befristete Angebote und möblierte Zimmer für Austauschstudierende. Potenzielle Vermieterinnen und Vermieter werden gebeten, eine zusätzliche Angabe zu machen, sollte ein Wohnraum nicht für die Einhaltung einer eventuellen Einreisequarantäne geeignet sein. In diesem Fall gibt das International Center Hinweise auf passende Hotelangebote und hilft mit Care-Paketen durch die Quarantänezeit.

Zum Online-Formular des International Centers
Zum Anbieten von Wohnraum

Universitätshochhaus mit CAU-Schriftzug im Vordergrund
© Jürgen Haacks, Uni Kiel

Motivbild. Jährlich nehmen rund 400 internationale Studierende ihr Studium an der Kieler Universität auf. Nachdem durch die Reiseeinschränkungen im vergangenen Jahr viele ausländische Studierende in ihrem Heimatland blieben und digital studierten, rechnet die CAU in diesem Jahr wieder mit mehr internationalen Studierenden in Kiel.

Kontakt und Angebote an:

Claudia Sheen
International Center der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
csheen@uv.uni-kiel.de

Pressekontakt:

Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing
Sachgebiet Presse, Digitale und Wissenschaftskommunikation