Aktionstag für Geflüchtete

Informationsveranstaltung an der CAU

Der internationale Aktionstag für Geflüchtete am Montag, 20. Juni, ist Anlass für die Uni Kiel, über die Situation von Menschen auf der Flucht zu informieren und Hilfsangebote vorzustellen. „Flucht hat viele Ursachen und viele Gesichter. Bei allem Ringen um politische und rechtliche Lösungen und die Bereitstellung von Infrastruktur dürfen wir nicht vergessen, dass hinter jeder Zahl, jedem ‚Fall‘ ein Mensch mit einer persönlichen Geschichte steht. Diese Menschen dabei zu unterstützen, in Kiel und an unserer Universität anzukommen, sie herzlich willkommen zu heißen und zu begleiten, ist uns ein wichtiges Anliegen“, sagt Professorin Nele Matz-Lück, CAU-Vizepräsidentin für Internationales, Nachwuchs, Gleichstellung und Diversität.

Gemeinsam mit dem International Center der CAU und der diversitätsbeauftragten Person Eddi Steinfeldt-Mehrtens lädt Vizepräsidentin Nele Matz-Lück zu einer digitalen Informationsveranstaltung am Montag ein, Beginn ist um 14:15 Uhr. Vereine und Engagierte informieren dort über ihre Arbeit und berichten über die Situation Geflüchteter. So stellen Mitarbeitende des International Center aktuelle CAU-Angebote für Wissenschaftler*innen, Studieninteressierte und Studierende aus der Ukraine vor. Der Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein gibt einen Überblick über seine Aktivitäten und die Lage in Schleswig-Holstein. Ein besonderer Fokus der digitalen Veranstaltung liegt zudem auf vulnerable Gruppen unter den Geflüchteten. Vorgestellt werden: Angebote für geflüchtete LGBTIQ* von Haki e.V., Angebote für minderjährige Geflüchtete von lifeline e.V. und Angebote für behinderte Menschen auf der Flucht von der Stiftung Drachensee.

Die Geschichte des World Refugee Days

Der United Nations High Commissioner for Refugees (UNHCR) nahm 1951 seine Arbeit auf, um sich für die Menschenrechte von geflüchteten Personen weltweit einzusetzen. Der UNHCR sorgt beispielsweise nach wie vor für humanitäre Hilfe wie Unterkünfte, Nahrung, medizinische Versorgung und Bildung. Am 4. Dezember 2000 erklärte die UN-Generalversammlung mit der Resolution zum damals anstehenden 50. Jahrestag der Gründung des UNHCR den 20. Juni zum Weltflüchtlingstag. Jährlich veröffentlicht der UNHCR seinen Jahresbericht zum Aktionstag. In diesem Jahr sind erstmals 100 Millionen Menschen auf der Flucht.

Das Wichtigste in Kürze:

Informationsveranstaltung zum World Refugee Day
Datum: 20. Juni 2022
Zeit: 14:15 Uhr
Ort: digital | Link bei Anmeldung via diversitaetsbeauftragte_r@email.uni-kiel.de

Universitätshochhaus mit vier Uni-Flaggen im Vordergrund
© Claudia Eulitz, Uni Kiel

Am 20. Juni ab 14:15 Uhr stellt die CAU digital ihre Angebote für Geflüchtete vor. Engagierte und Vereine geben einen Überblick über die aktuelle Situation.

Nele Matz-Lück im Interview
© J. Haacks, Uni Kiel

„Flucht hat viele Ursachen und viele Gesichter. Bei allem Ringen um politische und rechtliche Lösungen und die Bereitstellung von Infrastruktur dürfen wir nicht vergessen, dass hinter jeder Zahl, jedem ‚Fall‘ ein Mensch mit einer persönlichen Geschichte steht", betont CAU-Vizepräsidentin Professorin Nele Matz-Lück.

Kontakt:

Eddi Steinfeldt-Mehrtens
Beauftragte Person für Diversität an der Uni Kiel
diversitaetsbeauftragte_r@email.uni-kiel.de

Pressekontakt:

Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing der Kieler Universität
Sachgebiet Presse, Digitale und Wissenschaftskommunikation