Inga Heiland

Internationale Handelsbeziehungen

»Die globalen Lieferketten und die Verflechtungen im internationalen Handel sind in den vergangenen Jahren immer mehr in den Fokus gerückt, einerseits durch die Corona-Pandemie, aber auch insgesamt durch geopolitische Verschiebungen und ganz aktuell durch den Ukraine-Konflikt. Die Vorteile und Herausforderungen von internationalen Lieferketten sowie die Bedeutung der Containerschifffahrt für die regionale Wirtschaft zählen zu meinen Forschungsschwerpunkten. Außerdem interessiert mich der Umgang mit Risiken bei der Erschließung neuer Märkte sowie die Chancen und Herausforderungen der Europäischen Integration. In der Lehre konzentriere ich mich insbesondere auf die internationalen Wirtschaftsbeziehungen offener Volkswirtschaften.«

Inga Heiland, 36 Jahre, geboren in Ravensburg. Seit April 2022 Professorin für Volkswirtschaftslehre an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und Leiterin des Forschungszentrums mit dem Schwerpunkt Handelspolitik am Institut für Weltwirtschaft Kiel. Zuvor Wissenschaftlerin an der Universität Oslo, Norwegen, und bei Statistics Norway. 2016 Promotion an der Universität München (LMU) und am ifo Institut München.