Studium & Lehre

Förderzusage für 23 innovative Lehrprojekte an der Kieler Universität

PerLe-Fonds für Lehrinnovation 2020 ermöglicht wegweisende Konzepte

Zur stetigen Verbesserung der Qualität in der Lehre fördert das Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) jährlich innovative Lehrkonzepte. Mit insgesamt 38 Anträgen haben sich Lehrende und Studierende in diesem Jahr für eine Förderung durch den PerLe-Fonds für Lehrinnovation 2020 beworben. Eine unabhängige Jury hat die eingereichten Beiträge kürzlich begutachtet. 23 Projekte erhalten eine Bewilligung und können ab dem Wintersemester 2019/20 umgesetzt werden, darunter auch ein studentisches. Die beantragten Vorhaben haben u. a. die Schwerpunkte mediengestützte und forschungsbasierte Lehre sowie Theorie-Praxis-Transfer.

Die Bandbreite der geförderten Projekte ist dabei groß. Sie erstreckt sich von einem E-Learning-Modul für Medizinstudierende in der Neuroanatomie über interdisziplinäre studentisch-begleitete Lehrveranstaltungen zum Thema nachhaltige Entwicklung von Universitäten, bis hin zu einem Atlas religiöser Lernorte in Schleswig-Holstein, der Religionsstudierende für religiöse Pluralität sensibilisieren soll. „Wir sind begeistert von der Vielfalt der eingereichten Anträge“, sagt Giovanna Putortì, stellvertretende Projektleiterin von PerLe. „Die didaktischen Konzepte weisen einen starken Praxis- und Gesellschaftsbezug aus und geben den Anstoß für innovative, zukunftsweisende Lehre an der CAU. Die Studierenden können davon unmittelbar profitieren.“

Ihre Erfahrungen und Ergebnisse aus den geförderten Projekten tragen die Beteiligten auch an andere Lehrende weiter. Sie berichten unter anderem auf dem „Einfach gute Lehre“-Blog über die Umsetzung ihrer Konzepte oder stellen sie beim diesjährigen Tag der Lehre, am 8. November, vor. Seit Initiierung im Jahr 2012 wurden aus Mitteln des PerLe-Fonds für Lehrinnovation mit jährlich insgesamt 100.000 Euro bereits rund 140 Projekte an der CAU gefördert. Als Teil des Qualitätspakts Lehre vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) begleitet PerLe noch bis Ende 2020 Lehrprojekte an der Kieler Universität.

Übersicht aller geförderten Projekte

 

Weitere Informationen:

www.perle.uni-kiel.de/de/fonds

Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen – PerLe

Das Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen – PerLe wird von 2017 bis 2020 (unter dem Förderkennzeichen 01PL17068) aus Mitteln des Qualitätspakts Lehre des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert. Es verfolgt das Ziel, die Qualität der Lehre und die Betreuung von Studierenden an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zu verbessern. Dazu werden Maßnahmen in den Bereichen Studienorientierung und Studieneingangsphase, Berufsorientierung und Praxisbezug sowie Lehr-Lern-Qualifizierung und Qualitätsentwicklung der Lehre konzipiert und umgesetzt.

Kontakt:

Dr. Ann-Kathrin Wenke
Projektkommunikation PerLe
Tel.: 0431/880-5943
E-Mail: awenke@uv.uni-kiel.de