Universität

Inauguration der neuen Präsidentin der Kieler Universität

Am 1. Oktober wird Simone Fulda offiziell in ihr Amt eingeführt.

Professorin Simone Fulda ist die neue Präsidentin der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Am Donnerstag, 1. Oktober, wird die Medizinerin und bisherige Vizepräsidentin der Goethe-Universität Frankfurt offiziell in ihr Amt an der Kieler Universität eingeführt. Die Amtszeit beträgt sechs Jahre. Als erste Präsidentin und zweite Frau an der Spitze der CAU wird Fulda die Landesuniversität nach außen vertreten und die laufenden Geschäfte verantworten.

Durch die Feierlichkeiten führt der Vorsitzende des Akademischen Senates Professor Wolfgang J. Duschl. Die Grußworte sprechen der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Kiel Dr. Ulf Kämpfer sowie die Vorsitzenden des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) Julia Schmidtke und Johnny Schwausch. Außerdem werden Glückwünsche des Schleswig-Holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther und internationale Grüße als Videobotschaften gezeigt. Die Festrede hält Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien, bevor sie Simone Fulda den Amtseid abnimmt. Den Höhepunkt der Veranstaltung bildet die Antrittsrede der neuen Präsidentin.

Aufgrund der Corona-Pandemie und der geltenden Sicherheitsabstände ist die Teilnahme vor Ort nur für eine begrenzte Anzahl angemeldeter Gäste möglich. Die Veranstaltung wird live in das Internet gestreamt. Interessierte können die Feierlichkeiten auf folgender Internetseite mitverfolgen: www.uni-kiel.de/de/inauguration

 

Das Wichtigste in Kürze:

Inauguration der neuen Präsidentin
Datum/Zeit: Donnerstag, 1. Oktober, ab 14:00 Uhr
Ort: Livestream unter www.uni-kiel.de/de/inauguration

Simone Fulda
© Sascha Klahn, Uni Kiel

Simone Fulda wird am 1. Oktober erste Präsidentin und damit die zweite Frau an der Spitze der Kieler Universität. Karin Peschel war von 1992 bis 1996 die erste Rektorin der Universität.

Kontakt und Presseanfragen:

Claudia Eulitz
kommissarische Pressesprecherin, Sachgebietsleitung Presse, Digitale und Wissenschaftskommunikation