Evolution im Meer: Kieler Darwintag startet am kommenden Freitag

Traditionelle CAU-Veranstaltung für Schülerinnen und Schüler 2021 erneut als öffentlicher Livestream

Am kommenden Freitag, 12. November, ist es wieder so weit: Der dreizehnte Kieler Darwintag findet an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) statt. Auch in diesem Jahr wird die Veranstaltung als Livestream übertragen, um der weiterhin angespannten Corona-Situation gerecht zu werden. Schülerinnen und Schüler und die interessierte Öffentlichkeit können sich in diesem Jahr über das Thema Evolution im Meer informieren. Die Kieler Evolutionsforschenden haben damit ein am Standort Kiel besonders naheliegendes und anschauliches Thema gewählt, um dem vorwiegend jungen Publikum am Beispiel von Walen, Seegräsern oder Schwämmen den allumfassenden Einfluss der Evolution auf das Leben auf der Erde näherzubringen. Ab 9:00 Uhr am Freitag läuft das Live Streaming-Event auf dem YouTube-Kanal der CAU, zudem können sich die Schülerinnen und Schüler via Social Media live mit den Vortragenden austauschen.
 

Evolution im Meer

Die veranstaltenden Institutionen sind auch in diesem Jahr das Kiel Evolution Center (KEC) der CAU, das Zoologische Museum Kiel und das Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN). Anhand von fünf allgemein verständlichen Vorträgen stellen die Dozentinnen und Dozenten von der CAU und ihren Partnerinstitutionen das Thema aus verschiedenen evolutionswissenschaftlichen Perspektiven dar.     Als Gast wird Professorin Gabriele Gerlach von der Universität Oldenburg mit ihrem Vortrag zur „Orientierung von Korallenriff-Fischen auf ihren Wanderungen“ den Auftakt machen. Der Leiter des Zoologischen Museums Kiel, Dr. Dirk Brandis, präsentiert mit der „Evolution der Wale - Vom Landtier zum Meeresbewohner“ ein besonders anschauliches und beliebtes Kapitel aus der Entstehungsgeschichte des Lebens. Seine Kollegin Dr. Christine Ewers-Saucedo, ebenfalls vom Zoologisches Museum, beleuchtet unter dem Titel „Darwins Rätsel: Die Evolution von Sexualsystemen in Seepocken“ dagegen einen bisher kaum bekannten Aspekt.  Professor Thorsten Reusch vom GEOMAR berichtet anschließend von bislang vernachlässigten, aber allgemeingültigen Prinzipien der Vererbung unter dem Titel „Somatische Evolution in Tumoren, Korallen und Seegräsern“. Das Zusammenspiel von Wirtslebewesen und Mikroorganismen im Lebensraum Meer stellt zum Abschluss Lara Schmittmann, Doktorandin am GEOMAR, in ihrem Vortrag „Von alten Freunden: Schwämme und Bakterien“ dar.
 

Weiterentwicklung der digitalen Lehre

Die vergangenen Monate haben den Bedarf an neuartigen digitalen Lehrformaten besonders deutlich gemacht, Universitäten und Schulen gelangen auf diesem Gebiet seitdem bedeutende Fortschritte. Die digitale Lehre und auch Mischformen mit Präsenzformaten werden in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen. Um diesen Weg zu begleiten und wissenschaftlich zu fundieren, ist erneut ein Team vom  IPN beim Kieler Darwintag involviert. Vor- und Nachbereitungsmaterialien wurden entwickelt, mit denen Lehrkräfte und ihre Schülerinnen und Schüler den Stoff im Unterricht vertiefen können. Zugleich wird der Vermittlungserfolg des Darwintages dabei evaluiert mit dem Ziel, die Wissenschaftskommunikation an diesem Beispiel zu erforschen und sukzessive zu verbessern.

„Nachdem wir im vergangenen Jahr notgedrungen zum ersten Mal auf das Live-Streaming zurückgreifen mussten, haben wir inzwischen seine Vorteile und besonders die große Reichweite dieser Form der Wissensvermittlung zu schätzen gelernt. Schülerinnen und Schüler sind besonders offen für diese leicht zugängliche und flexible Form der Lehre. Diese Vorteile wollen wir uns beim diesjährigen Darwintag zunutze machen“, betont Professor Hinrich Schulenburg, KEC-Sprecher und langjähriger Mit-Organisator der Veranstaltung. Damit verfolgen die Organisatorinnen und Organisatoren auch in diesem Jahr das Ziel, Schülerinnen und Schüler schon früh für die Naturwissenschaften allgemein und die Biologie und Evolutionsforschung im Speziellen zu interessieren. Ziel in den kommenden Jahren wird es dann sein, die Vorteile von Präsenz- und Digitalformat zu vereinen und den Kieler Darwintag dauerhaft als Hybridveranstaltung sowohl wieder vor Ort, als auch im Videostreaming anzubieten.

Kontakt:

Prof. Hinrich Schulenburg
Sprecher „Kiel Evolution Center“ (KEC)
Zoologisches Institut, CAU
0431-880-4141
hschulenburg@zoologie.uni-kiel.de

Prof. Ilka Parchmann
Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN)
0431-880-3494
parchmann@leibniz-ipn.de

PD Dr. Dirk Brandis
Leitung Zoologisches Museum Kiel
0431-880-5170
brandis@zoolmuseum.uni-kiel.de

Veranstaltungsposter
© IPN

Der Darwintag 2021 an der CAU ist erneut als öffentlicher Livestream verfügbar.

Zwei Vortragende
© Christian Urban, Uni Kiel

Auch in diesem Jahr gestalten Professorin Ilka Parchmann vom IPN und Professor Hinrich Schulenburg von der CAU den Tag zur Kieler Evolutionsforschung mit.

 

Das Wichtigste in Kürze:

 

Weitere Informationen:

Über das KEC

Das Kiel Evolution Center (KEC) als interaktive Wissenschaftsplattform an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) setzt sich zum Ziel, Evolutionsforscherinnen und -forscher in der Region Kiel besser zu koordinieren. Daneben sollen unter dem Schlüsselbegriff „Translationale Evolutionsforschung“ gezielt Brücken zwischen Grundlagenforschung und Anwendung geschlagen werden. Neben der Förderung der Wissenschaft stehen ausdrücklich auch Lehre und Öffentlichkeitsarbeit im Fokus des Kiel Evolution Center. Daran beteiligt sind neben der CAU auch Forschende vom GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel, dem Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie in Plön (MPI-EB) und dem Forschungszentrum Borstel (FZB), Leibniz-Zentrum für Medizin und Biowissenschaften.

 

Pressekontakt:

Christian Urban
Wissenschaftskommunikation
„Kiel Life Science", CAU
0431-880-1974
curban@uv.uni-kiel.de