Aktionen zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

Flaggen, Lichtinstallation und Workshop an der Uni Kiel

Anlässlich des internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen am Donnerstag, 25. November, bezieht die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) erneut klare Position: „Gewalt gegen Frauen ist kein Thema, das sich auf bestimmte Staaten, Regionen oder Gesellschaftsschichten beschränken lässt. Auch vor der Universität und ihren Mitgliedern macht diese Problematik nicht halt. Umso wichtiger ist es, dass wir das Bewusstsein schärfen, jeglicher Form von Gewalt auf allen Ebenen entschieden entgegen zu treten“, betont Professorin Nele Matz-Lück, Vizepräsidentin für Internationales, Gleichstellung und Diversität.

Um ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen zu setzen, wird es in der kommenden Woche verschiedene Aktionen am CAU-Campus geben. Eine Woche lang wird die Kieler Universität mehrsprachige Flaggen mit der Aufschrift „frei leben – ohne Gewalt“ vom Frauenrechtsverein Terre des Femmes am Westring hissen. Darüber hinaus beteiligt sich die Landesuniversität am Abend des 25. Novembers an der weltweiten Aktion „Orange the World“. Dem Aufruf des Vereins Zonta International folgend, wird das Uni-Hochhaus – wie viele andere Gebäude bundesweit – orange erleuchtet.

Zusätzlich findet an dem Aktionstag ein digitaler Workshop für Studierende statt, gemeinsam mit dem Frauennotruf Kiel. Unter dem Motto „Basta!- Umgang mit sexualisierten Grenzverletzungen im Hochschulkontext“ können alle interessierten Studierenden sich für eineinhalb Stunden über Formen, Folgen und Handlungsmöglichkeiten im Kontext sexualisierter Gewalt informieren. Der Workshop ist eine Kooperationsveranstaltung des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA), der Gleichstellungsbeauftragten und der*des Beauftragten für Diversität der CAU.

Hintergrund des Gedenktages

1999 bestimmte die UN-Generalversammlung den 25. November zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. Bereits vorher gedachten viele Feminist*innen weltweit alljährlich dem gewaltsamen Mord an den Mirabel-Schwestern aus der Dominikanischen Republik, die von Militärangehörigen des Diktators Rafael Trujillo entführt und am 25. November ermordet wurden. Mittlerweile bundesweit bekannt ist die Fahnenaktion von Terre des Femmes, die 2001 das erst Mal zu diesem Gedenktag stattfand und ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen soll. Die CAU beteiligt sich seit 2015 jedes Jahr an der Fahnenaktion. 

Beratungsstellen für Betroffene von sexualisierter Gewalt: www.uni-kiel.de/de/sos

Das Wichtigste in Kürze:

Workshop zum Aktionstag gegen Gewalt an Frauen, keine Anmeldung erforderlich
Datum: 25. November
Zeit: 10:00 Uhr
Ort: Zoom | Meeting-ID: 658 1393 9455, Kenncode: 693024

Flagge vor blauem Himmel
© Raissa Nickel, Uni Kiel

Archivbild: Auch in diesem Jahr wehen die Flaggen mit der Aufschrift „frei leben – ohne Gewalt“ von TERRE DES FEMMES eine Woche lang an den CAU-Masten am Westring.

Pressekontakt:

Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing der Kieler Universität
Sachgebiet Presse, Digitale und Wissenschaftskommunikation