Für Schülerinnen und Schüler | Studium & Lehre | Lebenswissenschaft | Medizin | Naturwissenschaft & Mathematik

Kieler Darwintag erstmals als öffentlicher Livestream

„Pandemien im Licht der Evolution“: Traditionelle CAU-Veranstaltung für Schülerinnen und Schüler 2020 im Zeichen der Corona-Pandemie

Am kommenden Freitag, 13. November, findet wieder der Kieler Darwintag an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) statt. Im Zeichen der Corona-Pandemie überträgt das Organisationsteam die Veranstaltung in diesem Jahr erstmals alsLivestream  direkt an Schülerinnen und Schüler und die interessierte Öffentlichkeit. Auch inhaltlich ist der Darwintag 2020 vom Thema Corona geprägt: Die Kieler Evolutionsforschenden wollen dem vorwiegend jungen Publikum aus wissenschaftlicher Perspektive die Entstehung und den Verlauf weltumspannender Seuchen erklären und damit Lehren vermitteln, die Wissenschaft und Gesellschaft für die aktuelle Situation daraus ziehen können. Ab 9:00 Uhr am Freitag läuft das Live Streaming-Event ‚Darwintag – Digital Edition’ auf dem YouTube-Kanal der CAU. Schülerinnen und Schüler können sich parallel über die Online-Plattform www.sli.do  und mit dem entsprechenden Eventcode direkt mit den Vortragenden austauschen. Der Eventcode wird am Darwintag selbst bekannt gegeben.
 

Pandemien im Licht der Evolution

Die veranstaltenden Institutionen sind auch in diesem Jahr das Kiel Evolution Center (KEC) der CAU, das Zoologische Museum Kiel und das Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN). Anhand von fünf allgemein verständlichen Vorträgen stellen die Dozentinnen und Dozenten von der CAU und ihren Partnerinstitutionen das Thema aus verschiedenen evolutionswissenschaftlichen Perspektiven dar. Zunächst liefert Professor Helmut Fickenscher vom Institut für Infektionsmedizin eine Einordnung der aktuellen SARS-CoV-2 Pandemie. Professor Arne Traulsen vom Plöner Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie erklärt, was die Mathematik über die Vorhersage und den Verlauf von Pandemien lehrt. Professorin Eva Stukenbrock vom Botanischen Institut berichtet über Pandemien in der Pflanzenwelt. Professor Hinrich Schulenburg vom Zoologischen Institut stellt dar, wie evolutionsbiologische Prinzipien bei der Bekämpfung der Antibiotikakrise - die in Kürze ebenfalls pandemische Dimensionen erreichen könnte - helfen können. Zum Schluss stellt Professor Ben Krause-Kyora vom Institut für Klinische Molekularbiologie die Evolution von Krankheitserregern seit der Steinzeit am Beispiel von Pest, Lepra und Typhus vor.
 

Darwintag als Beispiel für digitale Lehre

Auch in diesem Jahr begleitet ein Team des Kiel Science Outreach Campus (KiSOC) die Veranstaltung erneut durch Vor- und Nachbereitungsmaterialien, die es für die teilnehmenden Schulen entwickelt hat. Lehrkräfte und ihre Schülerinnen und Schülern können damit den Stoff des Darwintages im Unterricht vertiefen. Zusätzlich ist die Kreativität der Jugendlichen gefragt: Sie sind zur Teilnahme an einem begleitenden Videowettbewerb aufgerufen. Interessierte können einzeln oder als Team einen selbst produzierten Film zum Thema ‚Pandemien‘ einsenden, der nicht länger als drei Minuten lang sein sollte. Als Preis für den besten Beitrag winkt ein exklusiver Besuch im Zoologischen Museum Kiel, verbunden mit spannenden Einblicken hinter die Kulissen des bekannten Naturkundemuseums.

„Uns war es wichtig, den Kieler Darwintag auch im Krisenjahr 2020 stattfinden zu lassen, um Schülerinnen und Schüler das Pandemiegeschehen verständlich zu machen und zugleich ein Signal für den Stellenwert der digitalen Lehre zu senden“, betont Professor Hinrich Schulenburg, KEC-Sprecher und Mit-Organisator des Darwintages. Damit verfolgen die Organisatorinnen und Organisatoren auch in diesem Jahr das Ziel, Schülerinnen und Schüler schon früh für die Naturwissenschaften allgemein und die Biologie und Evolutionsforschung im Speziellen zu interessieren.

Videowettbewerb zum Kieler Darwintag:

  • Was:                                  selbst produzierte Filme zum Thema ‚Pandemien‘
  • Teilnahme:                    max. 3 Minuten Länge, beliebiges Format, selbst hergestellt und  
                                                 somit nicht-kommerziell, nur Schülerinnen und Schüler
  • Einreichung:                per Filesharing an darwintag@email.uni-kiel.de
  • Einsendeschluss:      6. Dezember 2020
Ein Vortrag im CAU-Audimax
© Christian Urban, Uni Kiel

In diesem Jahr findet der Kieler Darwintag erstmals nicht wie gewohnt im CAU-Audimax statt, sondern wird als öffentlicher Livestream übertragen.

Das Wichtigste in Kürze:

Weitere Informationen:

Kontakt:

Prof. Hinrich Schulenburg
Sprecher Forschungszentrum „Kiel Evolution Center“ (KEC), CAU
0431-880-4141
hschulenburg@zoologie.uni-kiel.de

Pressekontakt:

Christian Urban
Wissenschaftskommunikation
„Kiel Life Science", CAU
0431-880-1974
curban@uv.uni-kiel.de