Universität

Hochschulsport in den Startlöchern

Heute, 14. Oktober, ist es endlich soweit: Nach einer langen Schließzeit, bedingt durch umfangreiche Bauunterhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen, öffnet das Sportforum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) wieder seine Türen und freut sich, bekannte wie auch neue Gesichter in der Olshausenstraße zu begrüßen.  

Zum Auftakt des neuen Semesters gibt es noch bis Freitag, 18. Oktober, eine Schnupperwoche, in der die Teilnahme an vielen Angeboten, unter anderem auch dem öffentlichen Schwimmen, kostenlos möglich ist. Das ist die perfekte Gelegenheit, sich unverbindlich in den Sportarten auszuprobieren.

Offizieller Beginn des Programms ist dann ab Montag, 21. Oktober. Dabei reicht die Angebotsvielfalt von A wie Aqua Jogging bis Z wie Zumba. Das garantiert, dass für alle Bewegungs- und Sportbegeisterten das Passende dabei ist. Egal, ob sportliches Training, Geselligkeit, Gesunderhaltung, Entspannung oder einfach nur Spaß an der Bewegung als Motiv im Vordergrund steht, der Hochschulsport bietet viele Möglichkeiten und den passenden Rahmen, seinen individuellen Vorstellungen und Zielen ein Stück näher zu kommen. Darüber hinaus kann man auch ausgefallene Sportarten wie etwa Poledance, Aerial Yin Yoga, Unterwasserrugby oder Eskimotieren neu entdecken.

Die Anmeldungen haben bereits begonnen und es stehen noch freie Plätze zur Verfügung. Dennoch lautet die Devise, sich schnellstmöglich anzumelden, um noch einen der begehrten Plätze zu ergattern. In ausgewählten Kursen werden bis zum Ende der Schnupperwoche noch einige Plätze zurückgehalten und dann ab Freitag, 18. Oktober, 20 Uhr ausschließlich online vergeben.
 

Anmeldungen können bequem über die Internetseite des Hochschulsports www.hochschulsport.uni-kiel.de vorgenommen werden. Dort gibt es auch weitere Informationen zu den Angeboten in der Schnupperwoche. Für persönliche Buchungen steht das Hochschulsportbüro von Montag bis Donnerstag 11 bis 13 Uhr und 16.15-19.30 Uhr zur Verfügung. Telefonische Auskünfte gibt es unter    0431/880-3755.

Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing
Sachgebiet Presse, Digitale und Wissenschaftskommunikation