Corona | Studium & Lehre

Liebe Studierende,

aufgrund der aktuellen Ausbreitung des sogenannten Coronavirus (COVID-19) möchten wir Sie über die aktuellen Entwicklungen informieren und auf die notwendig gewordenen Maßnahmen hinweisen. Gemeinsames Ziel muss eine Verlangsamung und Eindämmung der Pandemie sein. Am wichtigsten ist für uns bei allen Entscheidungen die Gesundheit und Unversehrtheit unserer Beschäftigten, Studierenden und Gäste.

Lehrveranstaltungs- und Prüfungsbetrieb

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) sagt vorerst bis zum 19. April alle Lehrveranstaltungen mit Präsenz abAußerdem werden Prüfungen bis auf Weiteres verschoben. Ausgenommen von der Regelung sind Prüfungen ohne Präsenz und Einzelprüfungen. Grundlage für die Einschränkung des Universitätsbetriebes ist ein Erlass des Gesundheitsministeriums zur Eindämmung der dynamischen Entwicklung der COVID-19-Infektionen.

Für den bevorstehenden Prüfungszeitraum gilt, dass lediglich Prüfungen ohne Präsenz (z.B. Hausarbeiten, Abschlussarbeiten etc.) und Einzelprüfungen (z.B. mündliche Prüfungen) stattfinden werden. Alle anderen Prüfungen werden bis auf Weiteres verschoben. Zum jetzigen Zeitpunkt kann noch keine Aussage darüber getroffen werden, wann der reguläre Lehrbetrieb wieder aufgenommen werden kann bzw. wann ausgefallene Prüfungen nachgeholt werden können. Wir werden uns bemühen, die hierdurch entstehenden Nachteile zu minimieren. Prüfungen, die nicht wie geplant stattfinden können, werden möglicherweise durch alternative, gleichwertige Prüfungsformen ersetzt. Sie werden darüber von den zuständigen Stellen informiert. 

Bei geeigneten Lehrveranstaltungsformen werden nach Möglichkeit digitale Lehr-/Lernformate, begleitetes Selbststudium o.ä. zum Einsatz kommen, um den Ausfall des Präsenzbetriebs soweit möglich zu kompensieren. Sie werden zu gegebener Zeit darüber informiert.

Reiserückkehrer*innen aus Risikogebieten

Im Land Schleswig Holstein ist eine Regelung zum Umgang mit Reiserückkehrer*innen aus Risikogebieten und besonders von der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) betroffenen Gebieten beschlossen worden. Die Regelung sieht vor, dass für Personen, die in den letzten 14 Tagen aus nunmehr bestehenden Risikogebieten zurückgekehrt sind, kontaktreduzierende Maßnahmen ergriffen werden. Hierzu gehört auch, dass Reiserückkehrer*innen aus Risikogebieten oder einem besonders von der Ausbreitung des Coronavirus betroffenen Gebiet für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Rückkehr bestimmte öffentliche Einrichtungen, zu denen auch Hochschulen gehören, nicht betreten dürfenHiervon ist daher auch der Campus der CAU betroffen. Sollten Sie zu diesem Personenkreis gehören oder Personen in Ihrem Umfeld erkrankt sein, fordern wir Sie im Interesse und zum Schutz aller Mitglieder der Universität auf, dieses Verbot einzuhalten!

Die Liste der Risikogebiete wird regelmäßig auf der  Seite des Robert-Koch-Institutsaktualisiert.

Falls Sie seit Ihrer Rückkehr aus einer Region, die, ggf. auch erst kürzlich, zu einem Risikogebiet erklärt wurde, innerhalb des 14-tägigen Zeitraums bereits Veranstaltungen an der CAU besucht haben, informieren Sie bitte umgehend Ihre*n Dozent*in, damit auch andere Teilnehmer*innen aus der besuchten Veranstaltung darüber informiert werden können, dass sie Kontakt zu einer*m Reiserückkehrer*in hatten und diese Information bei dem Auftreten von Symptomen beachten können. Sollten Sie Ihre*n Dozent*in nicht erreichen, wenden Sie sich bitte an  corona@uni-kiel.de.

Hinweis: Die Nummer 116117 ist eine medizinische Notfallnummer für Personen, die Symptome einer (Corona-)-Erkrankung aufweisen. Sollten Sie aus einem Risikogebiet kommen und bei sich Symptome feststellen, die einer Erkältung ähnlich sind, rufen Sie bitte diese Nummer an.

Wir werden Sie weiterhin über aktuelle Maßnahmen der CAU, auch im Hinblick auf den Prüfungs-/Lehrbetrieb auf dem Laufenden halten. Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf der Website der CAU:  www.uni-kiel.de/de/coronavirus. Dort wird der FAQ-Bereich fortlaufend aktualisiert. Sollten Sie hier keine Antwort finden, wenden Sie sich mit Ihrer Frage bitte an die zentrale E-Mailadresse:  corona@uni-kiel.de

Mit freundlichen Grüßen,
Das Präsidium der CAU