Universität

Kieler Studenten sind Deutsche Hochschulmeister 2018 im Rudern

Am vergangenen Wochenende wurden die 71. Deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM) im Rudern an der Havel in Brandenburg ausgetragen. Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) war mit insgesamt 14 Bootbesatzungen vertreten und zeigte sowohl in der Breite als auch im Spitzenbereich gute Leistungen. Das Duo der Wettkampfgemeinschaft (WG) Kiel Malte Hein und Max Kölling startete im Leichtgewichts-Männer-Doppelzweier und holte bereits zum zweiten Mal den Titel nach Kiel. Die Studenten der Uni Kiel setzten sich in einem knappen Rennen gegen WG-Boote aus Erlangen-Nürnberg, Osnabrück und Halle durch. Darüber hinaus konnte Hein sich die goldene Siegernadel im Leichtgewicht-Männer-Einer sichern. Die DHM Rudern 2018 wurden von der Universität Potsdam und dem Havel-Regatta-Verein von 1920 e. V. auf dem Brandenburger Beetzsee ausgerichtet.

Die Kieler Ruderer qualifizierten sich mit dem DHM-Erfolg für die „European Universities Games“ (EUG), die Europäischen Hochschulmeisterschaften, die 2019 in Jönköping (Schweden) stattfinden. Sie sind bereits auf dem Weg ins portugiesische Coimbra, wo am kommenden Wochenende etwa 4.000 Studierende von über 300 europäischen Hochschulen in 13 Sportarten bei den vierten EUG gegeneinander antreten. Das erklärte Ziel der beiden: es ins A-Finale schaffen, um auch auf internationaler Bühne Präsenz zu zeigen.

Pressemeldung des Allgemeinen Deutschen Hochschulbundes (adh):
www.adh.de/medien/newsarchiv/news/71-deutsche-hochschulmeisterschaft-rudern-in-brandenburg.html

Kontakt:

Bernd Lange
Leiter des CAU-Sportzentrums
blange@usz.uni-kiel.de

Volontärin für Wissenschaftskommunikation
0431/880-2148
Details