Universität

Markus Bleich neuer Vorsitzender des Senats der Universität Kiel

Drei Personen, zwei halten einen Blumenstrauß in der Hand
© Dr. Boris Pawlowski, Uni KielDer neue Senatsvorsitzende der Uni Kiel heißt Professor Markus Bleich (rechts). Seine Stellvertreterin ist Heinke Gier (Mitte). Zu den ersten Gratulanten gehörte CAU-Präsident Professor Lutz Kipp (links).

Professor Markus Bleich ist neuer Vorsitzender des Akademischen und des Erweiterten Senates der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Der Physiologe wurde am Mittwoch, 11. Juli, in der konstituierenden Sitzung beider Gremien gewählt. Er folgt auf Professor Ulrich Lüning. Die Amtszeit beträgt zwei Jahre. Bleich (54) ist Professor für Physiologie und Direktor am Physiologischen Institut der CAU. Er studierte Humanmedizin an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Nach Promotion und Habilitation wurde ihm 1998 die Venia Legendi verliehen. Danach leitete er zunächst die Pharmakologische Abteilung in der Indikationsgruppe Herz-Kreislauf von Aventis Pharma in Hoechst. Seit 2004 ist Bleich Professor für Physiologie und Direktor am Physiologischen Institut der CAU. Bleichs Stellvertreterin ist Heinke Gier (62). Die gelernte Technische Assistentin ist Vorsitzende des Personalrates der CAU und im Kieler Leibniz-Labor für Altersbestimmung und Isotopenforschung tätig.

Der (Erweiterte) Akademische Senat:                                               
Gemäß Hochschulgesetz berät der Senat in Angelegenheiten von Forschung, Lehre und Studium, die die gesamte Hochschule betreffen oder von grundsätzlicher Bedeutung sind. Er überwacht die Geschäftsführung des Präsidiums, soweit dies nicht Aufgabe des Hochschulrats ist. Außerdem beschließt er über die Verfassung und Satzungen, wählt die Präsidentin oder den Präsidenten, die Vizepräsidentinnen und Vizepräsidenten sowie die Kanzlerin oder den Kanzler. Neu eingerichtet wurde jetzt der Erweiterte Senat. Er wählt unter anderem die Gleichstellungsbeauftragte, die oder den Beauftragten für Diversität oder entscheidet über Würden und Ehrungen.