Krisen und Zukunftsvorstellungen im östlichen Europa

Jetzt digital: Ringvorlesung vom Zentrum für Osteuropa-Studien

Titelbild zur RV (falls NICHT verschiedene Bilder bei Einzelterminen hinterlegt & sichtbar sind)

Blick auf den Kreml
© Pixabay

Der Beginn des dritten Jahrtausends ist scheinbar gekennzeichnet durch eine Abfolge von globalen Krisen: Finanzkrise, Migrationskrise, Pandemie und andere.  Die Reaktion unterschiedlicher regionaler Gesellschaftssysteme auf solche Phänomene fällt unterschiedlich aus: Abschottung, verstärkte internationale Zusammenarbeit, Bilateralismus versus Multilateralismus et cetera.

Die Ringvorlesung des Zentrums für Osteuropa-Studien spürt dem Umgang mit Krisen in der Vergangenheit und Gegenwart speziell im östlichen Europa aus verschiedenen Perspektiven und unter dem Blickwinkel verschiedener Fachdisziplinen nach und versucht aufzuzeigen, dass Krisen, aber auch Lösungsansätze nicht nur in der jüngsten Vergangenheit zum Alltag gehören.

Programm

Das Wichtigste in Kürze:

Datum: 4. November bis 10. Februar 2022, donnerstags
Zeit:18:15 bis 19:45 Uhr
Ort: NEU: Zoom | Meeting-ID: 637 4330 9214 | Kenncode: 730868

Kontakt:

Prof. Dr. phil. Norbert Nübler
Institut für Slavistik
nuebler@slav.uni-kiel.de

Termine:

Prof. Dr. Norbert Nübler | Ringvorlesung „Krisen und Zukunftsvorstellungen im östlichen Europa“

Prof. Dr. M. Düring | Ringvorlesung „Krisen und Zukunftsvorstellungen im östlichen Europa“

Prof. Dr. A. Trunk | Ringvorlesung „Krisen und Zukunftsvorstellungen im östlichen Europa“

Ina Rohmann, LLM | Ringvorlesung „Krisen und Zukunftsvorstellungen im östlichen Europa“

Prof. Dr. M. Winkler | Ringvorlesung „Krisen und Zukunftsvorstellungen im östlichen Europa“

Dr. P. Cembrzyński | Ringvorlesung „Krisen und Zukunftsvorstellungen im östlichen Europa“

Prof. Dr. M. Lücke | Ringvorlesung „Krisen und Zukunftsvorstellungen im östlichen Europa“