Studium & Lehre | Transfer

Wie Wissenschaft kommuniziert

Junge Forschende der Kieler Uni lassen alle Interessierten teilhaben. Science Show und Präsentation am 23. und 24. Juni in der Seeburg

Dokumentarfilme, Ausstellungen, Zeitschriftenartikel, Erklärvideos oder öffentliche Vorträge: Formate gibt es viele, mit deren Hilfe sich Wissenschaft kommunizieren lässt. Am Sonntag, 23. Juni, zeigen pünktlich zum Start der Kieler Woche junge Forschende der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) in der Science Show, wie das funktioniert. Ab 15:00 Uhr sind alle willkommen, die Freude daran haben, Neues aus der Wissenschaft zu erfahren. Am Montag, 24. Juni, 10:00 bis 12:00 Uhr können Interessierte einen Blick hinter die Kulissen werfen und erfahren, wie Studierende, Doktorandinnen und Doktoranden gute Wissenschaftskommunikation erlernen können. Sie stellen ihre erlernten und genutzten Formate für Wissenschaftskommunikation der Öffentlichkeit vor. Gäste können Formate selbst ausprobieren, Feedback und Anregungen sind ausdrücklich erwünscht.

Studierende sowie Doktorandinnen und Doktoranden an der Kieler Universität können in einem vom Zentrum für Schlüsselqualifikationen (ZfS) und dem Graduiertenzentrum (GZ) entwickelten Programm lernen, wie erfolgreiche Wissenschaftskommunikation funktioniert und wie sie verantwortlich mit dem Wissenstransfer in die Gesellschaft umgehen sollten. Oft ist es eine besondere Herausforderung für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, ihre teilweise komplexen Forschungsinhalte so zu präsentieren, dass auch Fachfremde sie verstehen können. Gleichzeitig nimmt Wissenschaftskommunikation einen immer größeren und wichtigen Teil im wissenschaftlichen Alltag ein. Aus diesem Grund hat die CAU ein Zertifikatsprogramm für Studierende und Doktorandinnen und Doktoranden mit dem Schwerpunkt „Wissenschaftskommunikation“ entwickelt.

Innerhalb des Programms entwickeln die Teilnehmerinnen und Teilnehmer frühzeitig die nötigen Kompetenzen, um zusätzlich zu ihrer wissenschaftlichen Qualifizierung eigenständig Themen erfolgreich kommunizieren zu können.  

Science Show war der Ursprung

Seit 2011 präsentieren sich junge und angehende Forschende mit der Science Show einem breiten Publikum. Aus den praxisnahen Erfahrungen und dem positiven Feedback zur Science Show ist daher die Idee entstanden, dem wissenschaftlichen Nachwuchs an der CAU die Möglichkeit zu geben, sich im Bereich „Wissenschaftskommunikation“ eigenständig weiterzubilden und sich so Schlüsselkompetenzen anzueignen, die im späteren Berufsleben wichtig werden können.

Da junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bereits selbst forschen, sind sie ganz unmittelbar in der Lage, über das zu berichten, was in der Wissenschaft aktuell passiert: „Eine tiefgehende Identifikation mit der Rolle ‚Wissenschaftskommunikatorin oder Wissenschaftskommunikator‘ ist dann Teil des verantwortungsvollen und wertschätzenden Umgangs mit dem eigenen Wissen. Wer die Rolle übernimmt, kann selbst beeinflussen, was andere von der eigenen Arbeit lernen“, so Dr. Sabine Milde vom Graduiertenzentrum.

Doktorandin steht auf der Bühne vor Publikum
© Jürgen Haacks, Uni Kiel

Archivbild: Regelmäßig präsentieren Studierende, Doktorandinnen und Doktoranden ihr Forschungsfragen bei der Science Show, hier zum Beispiel bei der Night of the Profs.

Das Wichtigste in Kürze:

Was: Science Show und Präsentation „Wissenschaft kommuniziert!“
Wann: 23.6.2019, 15:00 Uhr (Science Show) und 24.6.2019, 10:00 bis 12:00 Uhr (Präsentation)
Wo: Seeburg, Düsternbrooker Weg 2, Kiel

Stabsstelle Presse, Kommunikation und Marketing
Sachgebiet Presse, Digitale und Wissenschaftskommunikation