Über Kiel Marine Science (KMS)

Kiel Marine Science (KMS) ist das Zentrum für interdisziplinäre Meereswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). KMS bildet die organisatorische Einheit für alle natur-, geistes- und sozialwissenschaftlich arbeitenden Forscherinnen und Forscher, die sich mit den Meeren, Küsten und den Einfluss auf die Menschheit beschäftigen.

Logo KMS: Kiel Marine Science. Connected Research

Die Expertise der Gruppen kommt beispielsweise aus den Bereichen der Klimaforschung, der Küstenforschung, der Physikalischen Chemie, der Botanik, aus der Mikrobiologie, der Mathematik, der Informatik, der Ökonomie oder aus den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Insgesamt umfasst KMS über 70 Forschergruppen an sieben Fakultäten und aus über 26 Instituten.

Mehr über KMS erfahren

Preview

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Datenschutzerklärung.

Der Kiel Marine Science-Newsletter

Neues aus KMS

Portrait Tal Dagan

ERC-Grant für die Plasmiden-Forschung an Tal Dagan

ERC fördert „pMolEvol“ zur Evolution von Plasmiden mit zwei Millionen Euro

 
Luftaufnahme Kiel

Podiumsdiskussion: Kiel. Küstenstadt. Klimawandel

24. November 2022, 18:00 Uhr, Welcome Center Kieler Förde

 
Ute Hentschel Humeida

Spitzenforscherin der Kieler Meereswissenschaften

Mit ihrer Forschung zum Mikrobiom von Meeresschwämmen ist Ute Hentschel Humeida erneut „Highly Cited Researcher“.

 
Gruppenbild vor dem Forschungsschiff MARIA S. MERIAN

Deutsch-kolumbianisches Team erstmals auf Forschungsreise in kolumbianischen Gewässern

Interdisziplinäre Expedition mit der MARIA S. MERIAN unter Leitung der CAU führt durch das Rio-Magdalena-Flussdelta

 

Aktuelle Termine

8. Februar 2023, 9:15 bis 12:00 Uhr, Workshop | Perspektivwechsel & Abschluss der Veranstaltung

25. Januar 2023, 9:15 bis 10:45 Uhr, Vorlesung | Fallbeispiel (3): Plastikpiraten

11. Januar 2023, 9:15 bis 10:45 Uhr, Vorlesung | Case Study (2): Zone-Aterlier Brest

14. Dezember 2022, 9:15 bis 10:45 Uhr, Vorlesung | Fallbeispiel (1): Das Reallabor Gute Küste Niedersachsen

Forschung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Forschungsschwerpunkt Kiel Marine Science arbeiten über die Grenzen ihrer Fachbereiche und Fakultäten hinweg in übergreifenden Forschungsprogrammen wie DFG geförderten Sonderforschungsbereichen oder multidisziplinären Forscher-Netzwerken zusammen. Mit ihren Projekten tragen sie zur Profilbildung der inter- und transdisziplinären meereswissenschaftlichen Forschung an der Universität Kiel bei.

Mehr über Forschung in KMS erfahren

Forschungsschiff Maria S. Merian

Forschungsschiff Maria S. Merian im Nord-Ostsee-Kanal

Plattformen & Netzwerke

Kiel Marine Science (KMS) ist eingebunden in regionale, nationale und internationale wissenschaftliche sowie forschungspolitische Netzwerke. Darüber hinaus zählen zu KMS Plattformen wie etwa das Center for Ocean and Society (CeOS) für die Umsetzung transdisziplinärer Forschung sowie technische Infrastrukturen.

Mehr zu Plattformen & Netzwerke

Nachwuchsförderung

Unter dem Dach von Kiel Marine Science (KMS) werden Angebote für die Nachwuchsförderung  angefangen von interdisziplinären und internationalen Programmen für Studierende bis hin zu Maßnahmen für die Karriereentwicklung schwerpunktmäßig für Master-Studierende über Promovierende bis hin zu Postdoktorandinnen und Postdoktoranden konzipiert und umgesetzt.

Mehr zur Nachwuchsförderung