Juridicum

Mit dem Neubau des sogenannten Juridicum entsteht ein modernes Lehr-, Forschungs- und Verwaltungsgebäude für die Rechtswissenschaftliche Fakultät. Das Juridicum ist zugleich der Auftakt für die Sanierung der Fakultätenblöcke.

Mehr zum Juridicum

Geo­graphie

Neben Labor- und Büroflächen für das Geographische Institut wird der 5-stöckige Neubau in den ersten beiden Geschossen einen modernen Seminarbereich mit studentischen Arbeitsflächen beherbergen.

Mehr zum Neubau Geographie

Hensen- /Höber-Haus

Der 6-geschossige Neubau vereint eine Vielzahl unterschiedlicher Nutzungen der CAU-Tierhaltung und des Instituts für Physiologie unter einem Dach. 

Mehr zum Hensen-/Höber-Haus

Medizinischer Forschungs- und Lehrcampus

An der Feldstraße entsteht ein neuer medizinischer Forschungs- und Lehrcampus der Kieler Universität. Dieser wird aus drei Forschungsneubauten und einem Studiencampus mit Hörsaalneubau bestehen. Forschungslabore und Hörsäle, die bisher dezentral in zahlreichen Kliniken am UKSH-Campus verteilt sind, werden so in einem Campus arrangiert. Der Medizin-Campus soll insbesondere für die Studierenden ein Ort der Begegnung und des Austausches sein.

Mehr zum Medizin-Campus

Geo­wissen­schaften

mit Geotechnikum

Die Form des Neubaus für das Geowissenschaftliche Institut ergibt sich aus komplexen Anforderungen der zukünftigen Nutzung und berücksichtigt sowohl die begrenzte Grundstücksfläche als auch städtebauliche Ziele.

Mehr zum Neubau Geowissenschaften

Agrar­wissen­schaften

Der Neubau für die agrarwissenschaftlichen Institute wird ein modernes Labor- und Bürogebäude, das zusätzlich Büroflächen des Rechenzentrums beherbergen wird.

Mehr zum Neubau

Mathe­matik

An der Grenze zum Wissenschaftspark ist der Neubau für das Mathematische Seminar geplant. Neben Lehr- und Büroflächen wird hier die gemeinsame Bibliothek des Mathematischen Seminars, der Informatik und des Rechenzentrums untergebracht.

Mehr zum Neubau
 

Technische Fakultät

Die Gebäude der Technischen Fakultät sind in der großen Mehrzahl älter als sechzig Jahre. Darüber hinaus genügen Gelände und Gebäude durch die frühere Nutzung durch Werft und Industrie nicht den modernen und wettbewerbsorientierten Anforderungen von universitärer Forschung und Lehre. Um die exzellenten und international renommierten Arbeitsgruppen des Zentrums für vernetzte Sensorsysteme (ZevS) in einem interdisziplinären Umfeld zusammenzufassen, ist für den Ostufer-Campus der Technischen Fakultät ein Forschungsneubau inklusive Hörsaal- und Bibliotheksflächen geplant. 

Mehr zur Technischen FAkultät

Service

Abkürzungen

An vielen Stellen im Print- und Onlinebereich der Universität Kiel werden Abkürzungen für Straßen, Gebäude und Einrichtungen verwendet. Hier werden die Abkürzungen aufgelöst.

Zum Abkürzungsverzeichnis

Campus­bereiche

Intranet

Mitglieder der Kieler Universität erhalten im Intranet weitere Einblicke in die Planungs-  und Bauforschschritte.

Zum Intranet

Bau­kommunikation

Dr. Anja Franke-Schwenk
Geschäftsbereich Gebäudemanagement
Telefon: 0431/880-5865
afranke-schwenk@uv.uni-kiel.de

Zum Gebäudemanagement der CAU

Zentrale Notfallrufnummer

0431/880-2222
Die Zentrale Notfallrufnummer wird von der Hauptpforte der CAU betreut. Notfälle am Campus aller Art können hier gemeldet werden.